spricht eine andere Sprache als die mit politischer Intention von links und rechts herausgegriffenen Einzeltaten. Wie viele Opfer gibt es tatsächlich, von muslimischer, von linker und rechter Seite? Die Zahlen und Dimensionen sind verblüffend, die bewusste Verdrehung durch meinungssteuernde Medien erschreckend. [Von Pommes Leibowitz]

Einmal ist keinmal, zweimal ist Zufall, dreimal ist ein Muster!

Es ist erstaunlich, dass viele Leute sofort und überall ein rechtsextremistisches Muster erkennen, ja eine Weltverschwörung zu sehen glauben, aber kaum jemand ein linksextremistisches oder islamistisches, selbst wenn es einem die Statistik geradezu entgegen schreit.

Ich habe mir mal die Liste von Terroranschlägen des in dieser Hinsicht besonders ereignisreichen Jahres 2016 vorgenommen und ein wenig aufgeschlüsselt. Zunächst die Grafik:

Datenquelle: Wikipedia/Global Terrorism Database - Grafik: Pommes

Was fällt sofort auf?

Die brutalsten Fälle mit den meisten Toten wurden alle von Migranten mit mutmaßlichem muslimischem Hintergrund begangen.

Ein Großteil der anderen Fälle ist unaufgeklärt. Man weiß also gar nichts über den Täter und die Hintergründe der Tat. In irgendeine Schublade aber muss es halt, also kommt es zum Rechtsextremismus.

Im Falle der unaufgeklärten linksextremistischen und autonomistischen Anschläge gab es zumindest Bekennerschreiben, und NUR deshalb wurden sie womöglich nicht als "rechtsextremistisch" verbucht.

Als islamistisch werden überhaupt nur Fälle verbucht, wo durch Aufklärung die Täter und Motive belegt sind. Unaufgeklärte Fälle, die einem islamistischen Muster entsprechen, kommen also gar nicht erst in die Statistik. Linke nur dann, wenn wenigstens Bekennerschreiben vorliegen.

Alles andere wird zum großen Teil als "rechtsextremistisch" abgeheftet, und sei es nur, dass irgendjemand ein Hakenkreuz an eine Bushaltestelle schmierte. Rechtsextremistische Gewalttat, egal wer das war!

Wurde ein Jude verprügelt, liegt quasi automatisch ein antisemitischer Anschlag vor. Was aber ist, wenn ein Deutscher verprügelt wurde, z. B. bei einer Kneipenschlägerei mit Türken, Arabern etc?

Gibt es Statistiken für "antigermanische" Anschläge? Oder eben Übergriffe von Muslimen auf Deutsche? Nein! Das wird dann schlicht als "private Streiterei" verbucht, und wenn die Muslime deutsche Staatsbürgerschaft haben, gilt es gar als Streit unter Deutschen, erscheint also nirgendwo gesondert.

Gleiches gilt natürlich für Ehrenmorde, Vergewaltigungen, Beziehungstaten usw. Die Opfer sind genauso tot oder verletzt, aber man weigert sich, einen Zusammenhang mit einer gewissen Religion zu sehen. Einmal ist keinmal, zweimal ist Zufall ...

Der gefühlte "Rechtsextremist" David S.

Ein besonders brutaler Fall im Jahr 2016 war der Amoklauf des in den Medien als David S. verkauften Ali Sonboly aus München.

Der Sohn iranischer Asylanten tötete 9 Menschen mit einer offenbar illegal erworbenen, scharf gemachten Theaterpistole (soviel zu schärferen Waffengesetzen).

Ali alias David war psychisch krank und in psychiatrischer Behandlung. Für seinen Amoklauf lockte er Menschen aus seinem Bekanntenkreis - genau wie er Menschen mit Migrationshintergrund - in ein Restaurant. Motiv war, neben Wahnvorstellungen, offenbar die Tatsache, dass er sich von diesen Menschen gemobbt fühlte oder tatsächlich gemobbt wurde. So steigerte er sich wohl in den Wahn hinein, ein "Arier" zu sein und alle anderen Migranten Töten zu dürfen. Wahnvorstellungen, die genauso gut durch eine Religion, die Ungläubige tötet, hätten gefüttert werden können. Oder durch sozialistische Ideologien. Auch Stalin, Mao und Che waren Massenmörder. Mörder und psychisch Kranke sind keine Frage der Windrichtung.

Diese Tat wurde als "rechtsextremistisch" verbucht. Tatsächlich war es der Amoklauf eines psychisch kranken iranisch-stämmigen Jugendlichen.

Screenshot eines Twitterdialogs

.

Natürlich gibt es auch beim Rechtsextremismus ein Muster

nämlich fallende Tendenz!

Quelle: Wikipedia

Auch die Anzahl rechter Extremisten ist rückläufig. Sie stehen nur mehr im Focus der öffentlichen Wahrnehmung, während linke und islamistische Gefährder heimlich wüten können. Seit 2015 gab es, bedingt durch das permanente Politikversagen, wieder einen leichten, aber in der Gesamttendenz kaum relevanten Anstieg.

Quelle: Wikipedia

Nein, es sind nicht alles nur Einzeltäter!

(c) Titanic auf Twitter - Screenshot

Aber die Linken und Muslimischen sind mehr!

Hier mal eine interessante Statistik aus der Schweiz, wo die Daten offenbar noch nicht auf Regierungsanordnung gefälscht, uminterpretiert oder unter Verschluss gehalten werden:

(c) Blick.ch - Screenshot

Wenn man die manipulierten deutschen Statistiken entsprechend aufschlüsselt, wie ich das u. a. hier getan habe, kommt man aber zu ähnlichen Ergebnissen.

Opferzahlen im Vergleich

Kann man Tote gegeneinander aufrechnen? Nein! Man kann aber aus Statistiken die Prioritäten, den Handlungsbedarf, das Ausmaß politischer Versäumnisse ablesen!

Opfer der RAF: 33 Tote. Ziel der Terroranschläge waren Führungskräfte in Politik, Wirtschaft und Verwaltung sowie amerikanische Soldaten. Bei Banküberfällen, Kontrollen, Verhaftungsversuchen und Entführungen wurden auch Polizisten, Zollbeamte und Fahrer ermordet.

Opfer der NSU: 9 Tote. Ziel waren hier nicht "Klasseinfeinde" sondern Kleinunternehmer mit Migrationshintergrund.

Rassismus war aber BEIDES: Man nahm sich heraus, Leuten die "anders" sind, andere Meinungen und Einstellungen haben, das Lebensrecht abzusprechen.

Opfer islamistischen Terrors: Zigtausende weltweit und Deutschland wird aufholen ...

Politisch korrekte Denkmuster

Von Muslimen begangene Morde sind immer Einzeltaten!

Morde an Menschen mit Migrationshintergrund sind IMMER rechtsextremistisch (auch wenn sie von Menschen mit Migrationshintergrund begangen werden)!

Rechtsextremistische Taten sind niemals Einzeltaten, auch wenn die Täter offenkundig psychisch gestörte Einzeltäter sind.

Wie vernetzt ist der Terrorismus?

Im Zusammenhang mit rechtem Terror wird ständig von Vernetzung gesprochen. Allerdings gibt es keinen einzigen stichhaltigen Beleg dafür. Natürlich haben Extremisten miteinander Kontakt. Durch das Internet ist das heute kinderleicht. Man verkehrt auf entsprechenden Websites, tauscht Gedanken in Foren aus, bestätigt sich gegenseitig in seinen Vorurteilen und Feindbildern. Das gilt aber für JEDE Ideologie, jeden Extremismus. Das gilt für Rechte, Linke und Islamisten gleichermaßen. Das ist KEIN Alleinstellungsmerkmal rechten Terrors, ja nicht einmal echte Vernetzung.

Tatsächliche Vernetzung wäre, wenn es eine zentral gesteuerte Planung, Vorbereitung und Unterstützung von Attentaten gäbe. Dies wurde meines Wissens bislang nur im Falle der RAF und bei islamistischen Attentaten nachgewiesen.

Instrumentalisierung der Opfer

Der Vorwurf, die Taten zu instrumentalisieren und auf die Gräber der Opfer zu spucken, ist keine Einbahnstraße. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

Die häufigste Instrumentalisierung, der häufigste Tanz auf den Gräbern der Opfer, findet sicherlich mit dem Holocaust statt. Sobald dieser zur Begründung politischer Ziele und Maßnahmen,oder zur Abwertung gegnerischer Meinungen missbraucht wird, verharmlost man den Holocaust und missbraucht seine Opfer.

Spätestens wenn das pure Erwähnen, welcher Gesinnung der Täter angehörte, als Instrumentalisierung gewertet wird, sollte sich auch das Erwähnen von rechtsextremistischen Tätern verbieten, da es gewaltfreie Rechtsextremisten nachhaltig diffamiert. Nicht meine Meinung, sondern der Hinweis auf Doppelmoral und Denkschwäche gewisser Leute.

18
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 4 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Jubra

Jubra bewertete diesen Eintrag 25.02.2020 02:00:47

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 24.02.2020 20:34:15

Sepp Adam

Sepp Adam bewertete diesen Eintrag 24.02.2020 10:25:18

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 24.02.2020 09:33:53

Radiergummi

Radiergummi bewertete diesen Eintrag 24.02.2020 01:58:16

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 24.02.2020 01:46:24

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 23.02.2020 22:43:24

kurone

kurone bewertete diesen Eintrag 23.02.2020 20:17:16

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 23.02.2020 19:17:04

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 23.02.2020 19:15:08

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 23.02.2020 18:51:01

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 23.02.2020 18:48:10

Waldelfe25

Waldelfe25 bewertete diesen Eintrag 23.02.2020 16:57:15

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 23.02.2020 16:01:11

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 23.02.2020 15:58:46

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 23.02.2020 15:54:13

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 23.02.2020 15:51:10

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 23.02.2020 15:41:06

64 Kommentare

Mehr von Pommes