Der Krieg in der Ukraine dauert nun schon fast 210 Tage an, endlich mal Zeit dem Führer der russischen Spezialoperation Danke zu sagen.

Danke Wladimir Wladimirowitsch Putin, dafür, dass auch d,er letzte Ukrainer nun begriffen hat, dass die Ukraine ein Volk ist, das mit Russen zwar historische Gemeinsamkeiten hat, aber in der heutigen Zeig keine Gemeinsamkeiten hat. Dieser Krieg hat die Ukraine als Nationalstaat zusammengeschweißt, wie es kein anderer Politiker gekonnt hätte.

Danke Wladimir Wladimirowitsch Putin, dafür, dass die Beziehungen zwischen Russland und der Ukraine für Generationen zerstört sind. Und nicht nur die Beziehungen zwischen Ukraine und Russland, auch zwischen Georgien, Moldawien und vielen anderen Staaten, die Angst vor einer russischen Invasion hatten. Wie man sieht, war diese Angst absolut begründet.

Danke Wladimir Wladimirowitsch Putin, dafür dass nun endlich auch die Finnen und die Schweden den Weg in die Nato gefunden haben. Welcher andere große Führer in der Geschichte hätte das gekonnt?

Danke Wladimir Wladimirowitsch Putin, dafür, dass Du das russische Gegenstück zur Nato, die OVKS/CSTO pulverisiert hast. Keiner wird mehr diesem Haufen Vertrauen schenken, wenn der „stärkste“ Partner keine Beistandspflicht leistet. Jetzt wird Russland, nach dem Abzug aus der Ukraine viel mit Grenzstreitigkeiten an seinen Außengrenzen zu tun haben.

Danke Wladimir Wladimirowitsch Putin, dafür, dass Russland nicht mehr die zweitstärkste Armee auf dem Papier hat. Sondern nur noch die zweitstärkste in der Ukraine. Viele haben es bereits vorher geahnt, aber nun hat es auch der letzte Russlandversteher in den Schädel eingehämmert bekommen, Diktaturen sind selten so performant wie rechtsstaatliche Demokratien.

Danke Wladimir Wladimirowitsch Putin, dafür, dass die russische Rüstungsindustrie nun zeigt, dass sie nur Schrott herstellt. Schrott, der gegen westliche technische Überlegenheit nichts ausrichten kann.

Danke Wladimir Wladimirowitsch Putin, dafür, dass die russische Armee so geführt wird, dass sie nichts ausrichten kann. Während die westliche Nato-Doktrin, die auch in der Ukraine angewendet wird, ihre Überlegenheit ausspielt. Auch hier, Demokratie schlägt Deppendiktatur.

Danke Wladimir Wladimirowitsch Putin, dafür, dass die russische Wirtschaft noch Jahrzehnte mit Problemen durch diesen Krieg konfrontiert ist. Kein Mensch will russische Rüstungstechnik, der auch westliche kaufen kann. Der Importstop von Hochtechnologie wird Russland über Jahre hin zurückwerfen. Und auch viele andere Wirtschaftsprobleme werden bleiben, bzw. sich gar verstärken. Seit der Annexion der Krim hat es Russland nicht geschafft das BIP zu steigern, dies wird nach diesem Krieg noch schlimmer werden.

Danke Wladimir Wladimirowitsch Putin, dafür, dass die Chinesen sich jetzt dreimal überlegen, ob sie wirklich und wahrhaftig in Taiwan einmarschieren wollen. Ein solch abschreckendes Beispiel für einen Angriffskrieg gegen eine westliche Demokratie kann auch nur ein so großer Führer wie Du hinbekommen.

Danke Wladimir Wladimirowitsch Putin, dafür, dass die russische Wirtschaft trotz Gasmilliarden nicht in der Lage ist, mehr wie einen Lada herzustellen, der selbst in der UDSSR nichts Besonderes gewesen wäre.

Wenn Du jetzt noch Deine Atombomben lächerlich machst, so hast Du nichts mehr mit dem Du, oder einer Deiner Nachfolger, uns Angst machen kann. Denn eine Supermacht ist Russland seit Deinem Amtsantritt nicht mehr.

Danke Wladimir Wladimirowitsch Putin, dafür, dass Du alle Quatschdenker und sonstige Deiner Stiefellecker hier als dumme und ahnungslose Idioten dargestellt hast.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 19.09.2022 20:20:27

Embargobrecher

Embargobrecher bewertete diesen Eintrag 19.09.2022 15:40:01

23 Kommentare

Mehr von Preusse