welcome to rechtsstaat mister Romann

dachte ich mir, als ich gestern in https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/clan-chef-zurueck las: der obermotz der bundespolizei habe für den staatenlosen Ibrahim Miri einen *pass organisiert*. aus mir unerfindlichen gründen ist dieser satz heute im faz-artikel nicht mehr zu lesen. was aber nicht schadet, denn: in https://www.welt.de/politik/article196806127/Kriminelle-Clans-So-faedelte-die-Bundespolizei-die-Abschiebung-des-Clan-Chefs-ein.html ist seit juli 2019 und immer noch genaueres zu lesen. nämlich: unser oberster bundespolizist hat mit dem chef des libanesischen sicherheitsdienstes was ausgekungelt.... und der balina senfinn hat mitgekungelt.

ich denk mir dazu, dass die ganze aufregung darüber, dass Ibrahim Miri wieder zu den bremer stadtmusikanten zurückgekehrt ist, asyl beantragt und selbstanzeige wegen unerlaubter einreise erstattet hat, ist für den a... ich meine: für die tonne. erst mal ist nämlich viel interessanter, was unser rechtsstaat zu der nacht+nebel-aktion sagt, im zuge derer Ibrahim Miri in den Libanon verbracht wurde - unter tatkräftiger mithilfe des herrn Romann, der schon mal durch sehr eigenwilligen umgang mit unserern und anderer staaten gesetze beim verbringen eines menschen von dort nach hier aufgefallen ist. eine angelegenheit, über die die geneigte öffentlichkeit im moment so garnichts hört - da wartet wohl wer ab, was der BGH zu freiheitsberaubung+verschleppung sagen wird?

nun, möglicherweise wird im fall Miri der donnerschlag aus Karlsruhe den herr Romann in die mehr oder weniger verdiente pension schicken, bevor der BGH sich durch die wundersame wiedereinreise des Ali B. durchgegraben haben wird.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

robby

robby bewertete diesen Eintrag 02.11.2019 17:44:08

Don Quijote

Don Quijote bewertete diesen Eintrag 02.11.2019 15:10:50

8 Kommentare

Mehr von rahab