31 Tage Glück: Start einer Blogserie für mehr Achtsamkeit

Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke gekauft? Haben Sie sich schon entschieden, in welchen Farben Sie heuer die Wohnung und den Christbaum schmücken werden? Welche Kekse gebacken oder doch lieber gekauft werden? Was es am Heiligen Abend zum Essen geben wird? Welche Freunde Sie noch schnell zum vorweihnachtlichen Punsch treffen wollen? Wann welche Verwandten zur Bescherung eingeladen werden? Was Sie zur Firmenweihnachtsfeier anziehen werden? Wer heuer welche Weihnachtskarte bekommt – oder doch lieber nur ein Email für alle?

War es wirklich die große Freude?

Mit dem heutigen 1. Dezember läuft der Weihnachtscountdown so richtig an – Adventkalendern in jeder Form sei Dank. Alles fiebert auf das „Fest der Feste“ hin. Die Erwartungshaltung ist jedes Jahr groß – vielen gegenteiligen Erfahrungen der Vorjahre zum Trotz. Wie ist es bei IHNEN? Woran erinnern Sie sich noch, wenn Sie an die Weihnachten der letzten Jahre denken? Wissen Sie noch von wem Sie welches Geschenk bekommen haben? Wen Sie aller getroffen haben? Worüber Sie gesprochen haben? Was es wo zu essen gab? Wahrscheinlich nicht. Wissen Sie noch wie Sie sich gefühlt haben im letzten Jahr am Heiligen Abend? Oder im Jahr davor? War es wirklich die große innere Freude oder einen Abend lang stille Harmonie?

Einer meiner Studenten hat mich neulich darauf angesprochen, dass rundherum alles perfekt sein kann, doch das „Gefühl“ stellt sich nicht ein. Und der innere Druck wird noch größer. Ein wunderschöner Ort, lauter geliebte Menschen um mich, gutes Essen, gute Getränke und es kommt keinerlei Gefühl von Glück oder innerer Zufriedenheit auf. Sie sehen, an den Äußerlichkeiten auf die gerade wir Frauen so viel Wert legen, liegt es nicht, ob wir selbst oder die Menschen in unserem Umfeld glücklich sind.

Denken Sie kurz nach: Was bedeutet „Glück“ für Sie?

Wenn Sie gesund sind, wenn Sie für Ihre Arbeit Anerkennung bekommen, eine Gehaltserhöhung, eine neue Wohnung, ein neues Auto, ein schöner Urlaub, wenn die Kinder gute Noten bringen? All das sind Faktoren, die von außen kommen, die Sie gar nicht oder nur zum Teil beeinflussen können, die Sie im Grunde abhängig machen von noch mehr Konsum - denn seien wir ehrlich: Wie lange hält das „Glücksgefühl“ jeweils an? Und die mit wahrem Glück nichts zu tun haben. Glücklich sein bedeutet VIEL mehr und es kommt von Innen. Egal, wie die Umstände um Sie herum sind.

Matthieu Richard, buddhistischer Mönch und studierter Molekularbiologe, definiert Glück als „das tief empfundene Gefühl eines auf inneren Reichtum, ja Überfluss beruhenden Wohlbefindens, das einem besonders gesunden Geist entspringt. Es ist nicht einfach nur ein angenehmes Gefühl, eine flüchtige Emotion oder Stimmung, sondern ein nicht zu übertreffender Seinszustand. Ein tief im Inneren gründender emotionaler Gleichgewichtszustand.“

Glück ist laut Alan Wallace eine „Grundeinstellung des Geistes. Wenn der Geist ruhig und klar wird, kehrt er in seinen Urzustand zurück und dieser ist Glück.“

Damit Sie heuer ein wirklich glückliches Weihnachten erleben und das Gefühl des Wohlbefindens auch ins neue Jahr mitnehmen können, lade ich Sie ein, mich den ganzen Dezember hindurch täglich in meinem Blog zu begleiten. Ich kombiniere neueste Informationen aus der Gehirnforschung mit leicht im Alltag integrierbaren Achtsamkeitsübungen. Probieren Sie es aus und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit mir! Sie können nur gewinnen – mit einer geschärften Wahrnehmung erkennen Sie alte Muster und lösen Sie mit einer achtsamen Haltung bewusst auf. Nach 31 Tagen werden Sie „im Glück erblühen“ und was das bedeutet, erfahren Sie morgen. ;)

"Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind."(Francis Bacon, Philosoph, Wissenschaftler, Autor)

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Leopold Scharf

Leopold Scharf bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:17

Hansjuergen Gaugl

Hansjuergen Gaugl bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:17

Silvia Jelincic

Silvia Jelincic bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:17

fischundfleisch

fischundfleisch bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:17

2 Kommentare

Mehr von Susanne Strobach