Jack Merritt METRO (James Hockaday)

Der 25-jährige Jack Merritt war ein Mitarbeiter des Institutes für Kriminologie der Universität Cambridge und leitete gestern in London die Veranstaltung "Learning Together" für die Wiedereingliederung von Ex-Häftlingen. Gefängnispersonal sowie ehemalige Gefangene nahmen daran teil, auch der 2012 wegen Terrors verurteilte und 2018 vorzeitig entlassene Usman Khan (Zitat: “Now I am much more mature and want to live my life as a good Muslim and also a good citizen of Britain”). Am Ende der Workshops zog Khan plötzlich zwei Messer und tötete Jack Merritt und eine Frau, deren Namen die Polizei noch nicht veröffentlicht hat. Drei weitere Menschen wurden bei dieser Terrorattacke verletzt. Eine Person befindet sich nach Behördenangaben noch in einem kritischen Zustand. Die Polizei hat später den (mutmaßlichen) Täter erschossen.

Jack Merritt war für viele Ex-Häfltinge, die er in einem Rehabilitationsprogramm betreute, ein Champion, wie der Mirror berichtet. Nun trauern Freunde und Familie um den erstochenen 25-Jährigen.

Jack Merritts Vater würdigt seinen ermordeten Sohn auf Twitter: "Mein Sohn, der bei diesem Angriff getötet wurde, würde nicht wollen, dass sein Tod als Vorwand für drakonischere Strafen oder für unnötige Inhaftierung von Menschen genutzt wird. R.I.P Jack, du warst eine wunderbarere Seele, die immer auf der Seite der Außenseiter stand". Weiter schreibt der Vater, dass sein Sohn seinen Job geliebt habe.

Die Stellungnahme auf der Facebookseite der University of Cambridge:

Screenshot Facebook_University of Cambridge

Der britische Premierminister Boris Johnson (Conservative Party) sagte zuvor gegenüber BBC, dass er immer dagegen gewesen sei, dass Schwer- und Gewaltverbrecher vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen würden, insbesondere wenn es sich um Terroristen handle. "Es ist sehr wichtig, dass wir solche Gepflogenheiten hinter uns lassen und dass wir die angemessenen Strafen für gefährliche Kriminelle durchsetzen, besonders für Terroristen."

Der Londoner Bürgermeister Sadiq Khan (Labour Party) hinterfragte, ob die zuständigen Behörden ausreichend Mittel zur Verfügung hätten, um gefährliche Personen zu überwachen.

Unklar ist, wie das Thema den laufenden Wahlkampf beeinflussen wird. Am 12. Dezember wählen die Briten ein neues Parlament. Am heutigen Samstag wurden mehrere Wahlkampfveranstaltungen abgesagt.

https://metro.co.uk/2019/11/30/first-victim-london-bridge-terror-attack-named-11246004/

https://www.20min.ch/ausland/news/story/Jack-Merrit--25--wurde-von-Usman-Khan-erstochen-14490927

https://www.thetimes.co.uk/article/london-bridge-terror-screams-of-machete-as-attacker-unleashed-murder-and-mayhem-dm9lxl95f?fbclid=IwAR0u5bUbQ9FaOP1usRQJmg-NCeWeOq8DWsILSekwZpY2VrFBlonWyyyUGDI

11
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Sophie Troll

Sophie Troll bewertete diesen Eintrag 02.12.2019 10:54:00

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 02.12.2019 06:10:43

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 01.12.2019 23:47:44

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 01.12.2019 20:05:53

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 01.12.2019 14:59:00

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 01.12.2019 10:02:39

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 01.12.2019 09:42:05

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 01.12.2019 09:33:08

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 01.12.2019 09:26:43

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 01.12.2019 00:23:27

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 01.12.2019 00:04:31

164 Kommentare

Mehr von tantejo