1966 erzählte Gamal Abdel Nasser, damals Staatspräsident von Ägypten, seinem Publikum, wie 12 Jahre zuvor die Muslimbrüder versucht hatten, ihn zu einem Kopftuchzwang zu überreden. Die Versammlung quietschte vor Vergnügen bei der bloßen Vorstellung von dergleichen Unfug.

Die Muslimbrüder als Lachnummer, so weit war Ägypten schon mal. Freilich, damals hatte es Nasser noch mit der Sowjetunion. Anschließend übernahmen nach und nach die Amerikaner das Szepter und Ägypten wurde Jahr für Jahr scheißer und scheißer.

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

4 Kommentare

Mehr von Theodor Rieh