Ja, ich gebe zu, ich bin nicht der Schnellste. Und was die neueste Werbung betrifft, kann man mich voll vergessen. So bin ich erst heute über die aktuelle Werbung des deutschen Discounters LIDL gestolpert. Bei dem ist nämlich schon seit Juli in Bezug auf die Frischmilch "Gen over". So bewirbt LIDL seine Milch. Irre, bei LIDL ist seit Juli in den Milchtüten also einfach gar nichts mehr. Da wird NICHTS in Tüten verkauft. Denn soweit meine rudimentären Englischkenntnisse reichen, bedeutet "Gen over" ja wohl nichts anderes als "Gene zu Ende" oder "Keine Gene". Nun weiß man aber - so man denn im Biologieunterricht zumindest etwas aufgepasst hat - dass alle pflanzlichen oder tierischen Zellen ganz unvermeidlich Gene enthalten. So finden sich denn auch in der Milch Gene, nämlich die der Kuh. Wenn bei LIDL in der Milchtüte "Gen over" ist, kann das also nur heißen, da ist einfach nichts mehr drin oder eben vielleicht Wasser. Und die Leute kaufen es, toll!

Ja, natürlich kapiere ich. LIDL ist einfach im derzeit angesagten Kampf gegen die böse Gentechnik etwas über das Ziel hinaus geschossen. Obwohl es ja schon besorgte Verbraucherinnen und Verbraucher geben soll, die die Verkäufer fragen, ob die Tomate auch wirklich ohne Gene ist. Was natürlich nicht geht, siehe oben. Aber macht ja nichts, wenn es für den guten Zweck ist. Und sowieso sind die entschiedensten Kämpfer für oder eben gegen eine Sache meist die, die am wenigsten davon verstehen. Wissen belastet ohnehin nur.

Ich finde deshalb, wir sollten beim Kampf gegen die Gentechnik nicht bei der Lebensmittelbranche stehen bleiben. Was da schlimm ist, kann doch anderswo nicht gut sein, oder? Also Schluss mit der Gentechnik in der Medizin. Schluss z. B. mit dem gentechnisch produzierten Insulin. Hoch lebe der Diabetes! Wäre nur konsequent.

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

julbing

julbing bewertete diesen Eintrag 24.08.2016 09:01:31

2 Kommentare

Mehr von Tobias Tobler