Bei den Oberammergauer Passionsspielen soll Jesus nach dem Willen von Tierschützern nicht auf einem Esel, sondern auf einem Elektro-Tretroller in Jerusalem (Tel Aviv*) einziehen. Der Ritt eines Erwachsenen auf einem Esel ist tierschutzwidrig, erklärte die Organisation Peta.

Heutzutage würde Jesus nicht mehr auf einem Esel reisen. Er würde sich auf einem E-Roller fortbewegen. Die Tierschutzorganisation fordert den Bürgermeister der Gemeinde Oberammergau auf, bei den Passionsspielen auf Esel und andere Tiere zu verzichten.

Die Veranstalter teilten mit, sich an die gesetzlichen Vorschriften zum Tierschutz zu halten. Die Alternative mit E-Scootern ist nicht denkbar. Die Passionsspiele stehen in einem historischen Kontext. Damals hat es noch keine E-Fahrzeuge gegeben.

…...............................

Seit in Deutschland die Zahl der wahren Gläubigen zunimmt, gehört es sich für die noch Mehrheitsgesellschaft dem Islam zu folgen, wonach Jesus nicht am Kreuz, sondern in Indien stirbt. Als Palästinenser hat der Jude Jesus sicher ein Kamel einem Esel bevorzugt. Als Wundertäter hätte er auch ein E-Scooter ohne irdische Energie fahren können.

Der Bürgermeister ist verstockt und soll zurücktreten!

*Zudem erkennt die EU Jerusalem nicht als Hauptstadt der Juden an, sondern Tel Aviv.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 08.09.2019 00:10:47

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 07.09.2019 13:10:14

Zauberloewin

Zauberloewin bewertete diesen Eintrag 06.09.2019 14:46:30

3 Kommentare

Mehr von anti3anti