Der Weg zur Zweiklassengesellschaft ist geebnet

Heute war es mal wieder so weit. Die SPÖ fungierte zusammen mit den NEOS in der Nationalratssitzung wieder mal als Steigbügelhalter der Schwarz-Grünen Corona-Demokratur um den Grundstein des 3G-Regimes in Form des "Grünen Pass" zu legen. Damit ist nun endlich der Weg zur Zweiklassengesellschaft geebnet. Die Spielregeln der Gesellschaft und des Zusammenlebens wurden neu verhandelt. Das nennt sich in dieser Bananenrepublik "Opposition". Eine Realsatire vom Feinsten.

Ich muss also erst mal krank gewesen zu sein, um am gesellschaftlichen Leben wieder teilnehmen zu dürfen. Ich bin jetzt automatisch schuldig, ein "Gefährder", und muss erst mal meine Unschuld beweisen. Oder stattdessen kann ich mir auch einen "Impfstoff" spritzen lassen, für den es noch keine Langzeitbeobachtungen am Menschen gibt. Alle drei Varianten sind für mich nicht akzeptabel, aber das ist jetzt nun mal die neue Normalität. Abnormal ist hingegen, wer sich wieder eine freie Gesellschaft wünscht und für das sofortige Ende dieser Maßnahmen eintritt.

Dem VfGH tanzen die Regierenden auf der Nase herum. Die Medien sind durch Hunderte Millionen Corona-Förderung auf Kurs gebracht, die Gesellschaft durch Corona-Weichspülpropaganda eingelullt und mürbe gemacht. Es besteht kaum noch Hoffnung, dass in adäquater Zeit irgendwelche echten Volksvertreter daran etwas ändern werden können. Das Spiel ist vorbei. Game Over.

Dieser digitale Fingerabdruck wird uns jetzt auf immer und ewig begleiten. Oder glaubt tatsächlich jemand, dass nach dem Sommer und im nächsten Jahr alles wieder gut sein wird. Hat irgend jemand von einem Ablaufdatum für diesen "Grünen Pass" gehört? Nein? Ich auch nicht.

Vielleicht hat es deshalb mal Sinn einen Blick in die Schweiz zu werfen. Dort sind die gleiche Kräfte am Werk, die auch bereits Österreich und Deutschland ins Dunkel gestürzt haben. Das geplante Gesetz in der Schweiz, das ähnliche Maßnahmen ( "Grüner Pass" ) enthält, wie sie schon in Österreich umgesetzt wurden und in Deutschland noch kommen, soll bis 31. Dezember 2031(!) gelten. Hier erkennt man sehr schnell in welche Richtung es gehen wird. Die Schweizer haben das Privileg darüber abzustimmen, ob sie eine freie Gesellschaft bleiben, oder ob sie den Anschluss an das neue dunkle Corona-Reich Österreich-Deutschland wollen. Die Schweizer werden am 13. Juni darüber abstimmen.

Die Schweiz ist somit unser Hoffnungsträger und das letzte Bollwerk gegen den Coronationalsozialismus. Ich bin sicher, die Schweizer werden klug entscheiden.

Es gibt also doch noch einen Lichtblick.

Quellen:

"Bundesgesetz über die gesetzlichen Grundlagen für Verordnungen des Bundesrates zur Bewältigung der Covid-19-Epidemie":

https://www.fedlex.admin.ch/eli/cc/2020/711/de

"Referendum gegen das COVID-Gesetz"

https://covidgesetz-nein.ch/

10
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 29.05.2021 02:13:05

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 27.05.2021 19:41:22

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 27.05.2021 17:40:41

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 27.05.2021 17:27:41

zeininger karin

zeininger karin bewertete diesen Eintrag 27.05.2021 09:52:34

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 27.05.2021 06:31:20

Pájaro_Cenzontle

Pájaro_Cenzontle bewertete diesen Eintrag 27.05.2021 05:29:30

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 26.05.2021 22:16:24

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 26.05.2021 21:25:42

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 26.05.2021 21:22:14

108 Kommentare

Mehr von Bösmenschen