sie haben mich aufgefordert was zu ihrem Blog zu sagen, und als ich ihnen Antworten wollte, sah ich, dass sie vergessen haben, die Kommentarfunktion zu aktivieren. Deshalb schreibe ich jetzt diesen Blog, um meine Ansichten dazu zu sagen. Vielleicht hat ja auch der ein oder andere noch dazu was zu sagen und weil man das bei ihnen nicht kann, deshalb stelle ich ihre Aussagen einfach hier in meinen Blog.

Zitate: Fischer Horst

*****************************************************************

*Wenn ihr Ausländer nicht mögt, dann sagt es einfach.

*Wenn ihr gegen Flüchtlinge seid, dann sagt es einfach.

*Wenn ihr Burschenschafter so doll und cool findet, dann sagt es einfach.

*Wenn ihr offensichtlich rechtsextreme Äußerungen der AfD als nicht so schlimm, ja, sogar als okay empfindet, dann sagt es einfach.

*Wenn ihr Deutschen und Österreicher unter euch sein wollt, dann sagt es einfach.

*Wenn es euch egal ist, ob Menschen vor eurer Tür oder wo auch immer verrecken, dann sagt es einfach.

*Wenn es euch im Grunde scheiß egal ist, ob die Vögel draußen noch singen oder nicht, dann sagt es einfach.

*Wenn es euch gleich ist, wenn Tiere verrecken, weil ihr so gerne Fleisch fresst, dann sagt es einfach.

*Wenn ihr für einen Schoko-Riegel Kinderarbeit in Kauf nehmt, weil es euch eben scheiß-egal ist, dann sagt es einfach.

*Wenn euch Ungerechtigkeiten und das Elend anderer gleich sind, dann sagt es einfach.

*DENN DIESE – EURE – SCHEINHEILIGKEIT IST UNERTRÄGLICH! Seid doch mal ehrlich zu euch selbst!

*****************************************************************

Meine Antworten dazu:

*Ich mag Ausländer, am liebsten im Ausland. Zum Anfang ein kleiner Witz :). Solange die Ausländer sich selbst versorgen und mithelfen unser Land voranzubringen sind Ausländer ganz okay. Auch als Touristen habe ich überhaupt nicht gegen ausländische Menschen. Ich gehe gern zum Griechen und Italiener essen. Aber auch der „nicht europäische“ Thailänder um die Ecke hat mein Wohlwollen und gutes Essen.

*Ich bin auch nicht gegen Flüchtlinge – nur gegen Wirtschaftsmigranten. Wer in seinem Land verfolgt wird, dem will ich auch helfen. Zu unserem Asylgesetz stehe ich selbstverständlich. Aber es wird viel zu oft zu großzügig ausgelegt. Das macht mir Probleme. Wer aber meint, wir könnten die Wirtschaftsmigranten der ganze Welt bei uns aufnehmen, der muss mir auch mal erklären, was wir mit all den Menschen machen sollen? Wir haben nicht die Kapazitäten alle die mit Elend beladenen sind, hier bei uns rundum zu versorgen. Es fehlt an Wohnraum und an Arbeitsplätzen. Und auch unsere Sozialkassen sind nicht unendlich. Wie schon unser ehemaliger Bundespräsident gesagt hat: Unsere Herzen sind unendlich – die Mittel sind begrenzt.

*Burschenschaften finde ich jetzt gar nicht so doll. Aber wer bin ich, dass ich Menschen verachten soll, nur weil sie in einer Burschenschaft sind?

*Die Aussagen der AfD sind genau die selben Aussagen, die die CDU (kann man sich ergoogeln) noch zu Helmut Kohls Zeit gemacht hat. Sogar von Angela Merkel gibt es aus ihrer Anfangszeit solche fremdenfeindliche Aussagen. Damals waren die „nur“ konservativ heute sind die gleichen Aussagen Rechtsradikal. Seltsamer Wandel? Aber dazu bekenne ich mich ohne wenn und aber: ich finde es richtig, dass man das ansprechen darf, was einem nicht passt. Und ich bin gegen die PC die zu einem Mittel der Zensur geworden ist.

*Also ich muss nicht nur ausschließlich unter Deutschen sein. Damit habe ich kein Problem, dass es Menschen anderer Nationen gibt. Wie schon weiter oben geschrieben, gehe ich gern zum Italiener, Griechen, Serben, Thailänder, Türken usw. Und ich fühle mich dort auch wohl. Auch wenn ich mit Menschen anderer Herkunft im selben Raum bin, beschleicht mich nicht der Drang diesen jetzt schnell zu verlassen. Ausnahme sind da streng religiöse Muslime, mit ihre Sonderheiten, ihrer Ablehnung uns gegenüber. Da gebe ich zu, mit denen will ich nichts zu tun haben. Das beruht aber auch auf Gegenseitigkeit. Denn die wollen auch mit mir nichts zu tun haben.

*egal ist es mir nicht, wenn Menschen im Mittelmeer ertrinken, aber ich habe sie nicht gerufen. Ich habe ihnen nicht gesagt, dass sie dieses Risiko eingehen sollen. Also bin ich nicht dafür verantwortlich. Wir können nicht alle Menschen, die in ihrer Heimat keine Perspektive haben hier bei uns aufnehmen. Da überfordern wir uns. Deshalb sollten wir klare Zeichen setzen. Mit jedem Geretteten, der für sein Risiko dann im gelobten Land bleiben darf, also belohnt wird, stehen morgen zehn bei den Schleppern und wollen dieses Risiko eingehen, weil auch sie die Belohnung wollen. Keiner zwingt doch diese Menschen auf die Boote. Sie gehen dieses Risiko eigenverantwortlich ein. Und dafür soll ich mich jetzt schuldig fühlen? Wenn die Migranten nicht mit allen Mitteln hierher wollten, dann würden die nicht im Mittelmeer ertrinken. Wenn einer den Mount Everest besteigen will und dabei stirbt, dann ist das auch nicht meine Schuld. Wer sich ins Risiko begibt, der kann darin umkommen, das ist auch den Migranten bekannt.

*Das die Vögel sterben ist mir nicht egal. Das die Bienen sterben auch nicht. Das sich das Klima ändernd auch nicht. Da müssen wir mehr tun um das abzustellen.

*Das wir Tiere als Nahrungsmittel halten finde ich wiederum richtig. Dazu bekenne ich mich. Zu der teilweise katastrophalen Tierhaltung allerdings nicht. An der Tierhaltung müssen wir ganz viel verändern. Aber die Tatsache, dass Menschen Tiere essen, daran will ich nichts verändern. Da stehe ich voll und ganz dahinter.

*Das wir mit unserem Billigwahn alles im Ausland, und da unter menschenunwürdigen Bedingungen, auch mit Kinderarbeit produzieren, dazu stehe ich nicht. Das gefällt mir schon sehr lange nicht. Aber es wird einem gar nicht so einfach gemacht, andere Produkte im Handel zu finden.

*Auch die Ungerechtigkeit und das Elend anderer ist mir nicht egal. Aber viel Elend auf dieser Welt könnte man abwenden, wenn wir uns für eine konsequente Bevölkerungsreduzierung (Verhütung) einsetzen würden. Weniger Menschen bedeuten auch mehr Chancen für den einzelnen. Menschen die sich nicht nur damit beschäftigen müssen unzählige Münder zu stopfen (was ihnen oft genug nicht gelingt) wären auf einmal frei für anderes. Sie könnten sich bilden. Auch Frauen hätten Möglichkeiten, wenn sie nicht nur als Gebärmaschinen eingesetzt würden. Wohlstand entsteht nur dort, wo es weniger Kinder gibt.

*Aber Ungerechtigkeit wird es immer geben. Ungerechtigkeit ist auch immer eine Ansichtssache. Z.B. Reiche empfinden es ungerecht, wenn ihre Kinder kein Kindergeld bekämen. Arme empfinden es ungerecht, dass die Reichen, die sowieso schon viel Geld haben jetzt auch noch Kindergeld bekommen. Oder noch ein Beispiel: Die Pensionäre fanden es ungerecht dass nur ihre Pensionen versteuert werden mussten, so klagten sie. Jetzt müssen Rentner auch ihre Renten (mit Übergangsfristen) versteuern. Das sieht jetzt gerecht aus. Ja, aber ist es auch gerecht? Die Mindestpension beträgt bei uns ungefähr 1400 Euro (schon nach wenigen Jahren) die meisten Pensionen liegen aber viel höher. Ein Rentner der 45 Jahre lang jährlich immer das Durchschnittseinkommen hatte, der bekommt eine Rente von etwa 1400 Euro, die meisten Renten liegen aber darunter. Was also für die einen die unterste Grenze des Einkommen ist, ist für den anderen ein Rente über dem Durchschnitt. Was ja ansich schon ungerecht ist, aber dazu müssen die Rentner jetzt auch ihre mageren Renten noch versteuern, weil ein reicher Pensionär sich ungerecht behandelt fühlte.

*Und was Scheinheiligkeit angeht, da können die link-grünen Gutmenschen sehr gut mithalten. Da heißt es, am Besten fasst ihr euch an die eigenen Nasen oder kehrt doch mal vor eurer eigenen Tür.

In diesem Sinne

Viele Grüße

Claudia56

13
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 15.03.2018 16:51:28

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 14.03.2018 14:48:18

Desperado

Desperado bewertete diesen Eintrag 14.03.2018 10:22:46

Hausverstand

Hausverstand bewertete diesen Eintrag 13.03.2018 19:10:09

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 13.03.2018 18:59:22

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 13.03.2018 18:33:34

Isra Keskin

Isra Keskin bewertete diesen Eintrag 13.03.2018 17:54:07

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 13.03.2018 17:22:46

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 13.03.2018 17:10:21

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 13.03.2018 15:56:53

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 13.03.2018 15:46:36

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 13.03.2018 15:39:52

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 13.03.2018 15:37:08

97 Kommentare

Mehr von Claudia56