In Mitteleuropa herrscht ein „Gemäßigtes Klima“, so habe ich das in den 1960er Jahren in der Schule gelernt. Es wird vom Golfstrom begünstigt, der die Wassertemperatur an der Meeresoberfläche rund um die Britischen Inseln und bis Norwegen deutlich anhebt.

Das ist unbestritten, jedoch wird das Wetter in Europa durch die Lage der Hochdruckgebiete und Tiefdruckgebiete bestimmt. Das ist das Russische Hoch, das Azorenhoch und das Tief über dem Nordatlantik. Natürlich sind diese Hoch und Tief nicht ortsfest, sie wandern „über den Globus“.

Der Belcredi hat im Fernsehen über das Wetter berichtet und die Entwicklung vorhergesagt, bevor er in Wien in eine Baugrube gefallen ist. Er sagte: „...unsere gute alte Wetterküche – der Atlantik...“. Damit hatte er recht.

Ein mildes Winterwetter gibt es, wenn das Tief über dem Nordostatlantik liegt, bis zu den Britischen Inseln oder sogar bis Frankreich reicht. Dieses Tief saugt an der Vorderseite milde Luft aus der Mittelmeer-Region bzw. aus dem Atlantik im Bereich der Kanaren an. Dieser Wettercharakter wird durch ein Hochdruckgebiet über Mitteleuropa unterstützt, welches die Luftmassen im Uhrzeigersinn dreht.

Ein kaltes Winterwetter über Mitteleuropa gibt es, wenn das Russische Hochdruckgebiet sehr kalte Luft aus Sibirien oder Polare Kaltluft heranfördert. In einem Hochdruckgebiet gibt es absinkende und trockene Luftmassen, die im Winter ziemlich kalt sind. Bei einer geschlossenen Schneedecke ergibt das Temperaturen bis zu -10 °C im Extremfall bis -20 °C. Schönes wolkenarmes Winterwetter bei klirrender Kälte.

Wenn sich ein Tiefdruckgebiet über Skandinavien festsetzt, strömt an seiner Rückseite polare Kaltluft nach Mitteleuropa, was zu ergiebigen Schneefällen bei Temperaturen von 0 bis – 5 °C führt. Die stärksten Schneefälle gibt es aber, wenn sich feuchtmilde Mittelmeer-Luft mit kalter Luft über den Alpen mischt, ebenso an einer Luftmassengrenze über einer anderen Region.

-----------------------------------------------------------

myself, eigenes Foto

Screenshot - ORF Wetterdienst

-

Heute - am 26.12.2020 - liegt ein mächtiges Tiefdruckgebiet über den Britischen Inseln, das bis Grönland reicht. Dieses Tief kommt in den nächsten Tagen nach Mitteleuropa herein und bringt Schneefälle, in tiefen Lagen als Regen.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 10.02.2021 13:16:24

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 18.12.2020 22:59:00

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 18.12.2020 19:17:46

148 Kommentare

Mehr von decordoba1