Dieser Befund tritt dann auf, wenn im Dünndarm falsche Bakterien vorhanden sind, die normal zum Dickdarm gehören und im Dünndarm nichts verloren haben. Diese führen zur Vergärung der Kohlenhydrate schon im Dünndarm, es entsteht dabei Wasserstoff, der zum Teil von der Darmwand aufgenommen und aus der Lunge ausgeatmet wird. Es kommt auch zum Blähbauch und zu Bauchschmerzen.

Wie wird die Dünndarmfehlbesiedlung festgestellt?

Es gibt einen Atemtest auf Wasserstoff, wobei auf nüchternen Magen zuerst Glucose und später Laktulose als Lösung getrunken wird. Anhand der Messergebnisse auf Wasserstoff stellt der Arzt fest, ob so eine Dünndarmfehlbesiedlung vorliegt und welche Darmabschnitte davon betroffen sind.

Es gibt noch die direkte Methode, wo eine Magensonde eingeführt wird, diese wird durch den Magenausgang und durch den Zwölffingerdarm bis in den obersten Teil des Dünndarmes hinunter_geschoben. Dort wird eine Probe an wenigen Stellen genommen und die Anzahl der dort vorhandenen Bakterien gemessen. Diese Methode ist für den Patienten sehr unangenehm und wenig aussagekräftig.

Welche Therapie gibt es bei der Dünndarmfehlbesiedelung?

A) Therapie mit Antibiotikum (Rifaximin), diese Methode hat Nachteile, weil damit viele gute Darmbakterien dezimiert bis ausgerottet werden.

B) Probiotika einnehmen, diese werden vom Arzt zusammengestellt. Meiner Meinung nach müssten die Standard-Probiotika aus der Apotheke und dem Supermarkt auch helfen.

C) Gewürze und Heilpflanzen einnehmen: Pfefferminzöl Präparate, Allicin, Neemöl, Sauerdorn = Berberitze, Oregano und Wermut.

D) Den Dünndarm aushungern (die falschen Bakterien). Dabei werden 4 Wochen lang streng alle Kohlenhydrate beim Essen vermieden. Kein Brot, kein Reis, keine Nudeln, kein Zucker, kein Obst. Diese Methode habe ich in einem Video vom ZDF gesehen. Die Einzelheiten habe ich nicht parat.

https://reizdarm.one/erkrankungen/duenndarmfehlbesiedlung-sibo/

Anmerkung 1: Wenn jemand einen Reizdarm hat, sollte die Dünndarmfehlbesiedlung auch getestet werden, weil das in einem Teil der Fälle die Ursache für den Reizdarm ist.

Anmerkung 2: Ich habe bis gestern von dieser Krankheit nichts gehört und gelesen. Beim Recherchieren wegen der Clostridien und anderen Darmbakterien bin auf dieses Leiden gestoßen. Ich bin also keineswegs ein Fachmann für diesen Befund.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Herbert Erregger

Herbert Erregger bewertete diesen Eintrag 10.11.2019 17:34:08

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 09.11.2019 17:03:45

9 Kommentare

Mehr von decordoba1