Ich bin noch nicht so lange hier. Und um es gleich vorweg zu sagen, ich bin wegen einiger Autoren hier, nicht wegen der "Diskussionen" die unterhalb der Blogbeiträge stattfinden. Dennoch sind mir hier einige Dinge aufgefallen, auf die "Kopfschütteln" eine noch zu schwache Reakion ist.

Da gibt es Kommentatoren, die sich darauf beschränken, die Blogbeiträge anderer dumm, emotional oder schlicht für falsch zu befinden. Leute! Das ist keine Argumentation. Dummheit muss man belegen. Falschaussagen muss man widerlegen. Es reicht nicht, seine eigene Meinung als offenbar gefühlte und erhabene "Wahrheit" entgegenzustellen.

Einige hier sind noch heftiger drauf. Sie beschränken sich nicht darauf, den Blogbeitrag doof zu finden. Sie beschreiben vielmehr mit beeindruckender Kreativität die Dummheit und mangelnde Seriosität des Autoren. Man fragt sich, ob diese Menschen zu dumm sind, zu erkennen, daß solche Haßbekundungen gegen Personen erstens Hetze sind, und zweitens wirklich nicht besonders klug, erwachsen und seriös rüberkommen, also auf die Verfasser selbst zurückfallen.

Was mir kürzlich auffiel: Ein Blog, der anonymisiert solche "Kommentare" als anschauliche Beispiele vorstellte, wurde gelöscht, weil er gegen irgendwelche Plattformregeln verstößt. Mag sein. Ich will hier auch viel mehr auf einige Reaktionen auf diesen gelöschten Blogbeitrag eingehen.

Zuerst mal, was ich für normal gehalten hätte: Die Kommentatoren, die sich wiedererkennen, bitten den Beleidigten offen (was für Mut und Charakter spräche) um Entschuldigung, oder sie tun es per PN, was zumindest Charakter erfordert. Stattdessen gab es offenbar Beschwerden über diesen Blog. Mit den eigenen Untaten konfrontiert zu werden, empfand man als Beleidigung? Echt jetzt?

Auch von anderen, von Gesinnungsgenossen der Beleidiger, hätte ich erwartet, daß sie sich von solchem Fehlverhalten distanzieren. Aber nein, stattdessen wurde dem Beleidigten, dem "Opfer" Fehlverhalten vorgeworfen. Klassische Täter-Opfer-Umkehr. Dahinter verbirgt sich eine Doppelmoral, die ich erschreckend finde!

Fazit: Was hier im Forum oft stattfindet, hat mit Diskussion wenig, und mit Toleranz und gutem Benehmen überhaupt nichts zu tun. Auch was das exzessive Petzen angeht. Das Melden sollte sich auf Beiträge beschränken, die wirklich rechtlich fragwürdig sind, also offene Beleidigungen, Volksverhetzungen, Rassismus etc. Es sollte nicht als Waffe missbraucht werden.

P.S. Negative Bezugnahmen sind ja nicht erlaubt (was oberflächlich betrachtet auch Sinn macht), ich hoffe aber positive Bezugnahmen sind erlaubt: Da ein Beitrag wie der meine auch positive Vorbilder benötigt, möchte ich ausdrücklich @Miki erwähnen, dessen Takt, Klugheit und Charme uns allen als leuchtendes Beispiel, ja Leuchtturm und Nordstern in Einem dienen möge.

16
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 13.11.2019 16:12:47

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 12.11.2019 21:57:06

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 12.11.2019 21:09:07

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 12.11.2019 20:07:22

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 12.11.2019 10:52:00

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 12.11.2019 00:48:24

Miki

Miki bewertete diesen Eintrag 12.11.2019 00:47:36

Radiergummi

Radiergummi bewertete diesen Eintrag 12.11.2019 00:22:30

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 11.11.2019 21:42:25

Nonplusultra

Nonplusultra bewertete diesen Eintrag 11.11.2019 20:03:52

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 11.11.2019 19:25:52

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 11.11.2019 19:19:44

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 11.11.2019 18:54:19

corpusdelictum

corpusdelictum bewertete diesen Eintrag 11.11.2019 18:27:06

Bachatero

Bachatero bewertete diesen Eintrag 11.11.2019 18:25:59

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 11.11.2019 16:43:16

521 Kommentare

Mehr von Elfi