Hi Fridays for Future Hüpfer und Sprücheklopfer!

Wie wäre es mit einen Schüler-/Studentenaustausch in den Sommer- und Winterferienferien / Semesterferien?

Während die armen Kinderarbeiter aus dem Kongo bei euren Eltern gutes deutsches Essen, sauberes, fließendes Wasser in Küche und Bad, ein Dach über den Kopf, DEIN fachbezogenes Bett und DEIN Handy bekommen und ärztliche Versorgung umfassend erleben dürfen. Montags bis Freitags mit Papas Diesel-SUV bis vors Schultor chauffiert werden, schlaft im Kongo ein Kind bei um die 30 Grad in einer Lehm- oder Blechhütte am offenen Feuer. Für den kleinen Hunger nebenbei bieten sich Kalklaken aufdringlich als Snack an. Das Klo ist ein Loch oder eine winzige Holzhütte im Garten, Klopapier sind Zeitungsstreifen.

Wasser zum trinken und Waschen gibt es am Fluss oder Brunnen. Von Montag bis Freitag arbeitet ihr etwa 12 Stunden – also von Sonnenauf- bis -untergang - für 2 Dollar am Tag um KOBALD für Papas neues E-Auto unter menschenunwürdigen Bedingungen zu schürfen. Ach ja, zur Mine sind es 25 Minuten Fußweg, womit entsprechend früher aufzustehen ist.

Das sollte aber für euch kein Problem darstellen, während andere Kinder im Diesel-Bus an euch vorbeifahren, dann einfach mal wieder laut hüpfen und dumme Sprüche klopfen, dann passt es schon wieder mit eurem CO2- Fußabdruck. Eure Eltern aus der Waldorfschule, Mechthild und Martin [1], sind dann sicher ganz stolz auf euch und tanzen eure Namen.

Ach ja, noch etwas, wer meckert oder die Arbeit verweigert, erfährt landesübliche Sanktionen oder soll ich es kulturelle Bereicherung nennen? Welche Eure Austauschschüler nie anders kannten und nun bei DEINEN Eltern in Germany das Paradies auf Erden erleben.

→ Windräder In den darauf folgenden Schulferien müsst ihr jeden zweiten Tag die von den Windrädern geschredderten Sing- Greifvögel, Störche und Fledermäuse am Boden aufsammeln. [2], [3]

→ Rechnung: Wie viel Vögel sterben durch Windkraft Windräder & Öko Strom? [4]

→ Oder tote Insekten von den Windrädern abkratzen. [5]

http://www.science-skeptical.de/klimawandel/insekten-halbieren-teils-leistung-von-windraedern-und-toeten-schaetzungsweise-1-200-tonnen-insekten-pro-jahr/0017538/?fbclid=IwAR2rEgA4izYu9ESNauqIxBHW_hj5VLd7QVkDQxf3YnfjliEkc2wm-J9yPjA

Hier schon mal zwei ´Urlaubsvideos´ als Vorgeschmack:

→ Lithium und Kobalt Abbau. Der wahre Preis der Elektroautos [6]

Durch die Gewinnung von Lithium sinkt der Grundwasserspiegel. Indigene Völker verlieren ihre Lebensgrundlage. Wenn sich euer Papa ein E-Auto kauft müsstet ihr also auch eine solche Familie als Klimaflüchtlinge aufnehmen.

… Umweltschäden durch den Lithium Abbau in Chile. Menschenunwürdige Arbeitsbedingungen im Kongo. Auch das ist der Preis der Elektromobilität. ...

→ Kann das Elektroauto die Umwelt retten? Wie sauber ist Elektromobilität wirklich? [7]

Teils gekürtze Zitate der Sendung:

… Für 1 Tonne Lithium verdunsten 2 Millionen Liter Wasser. Für die Batterie eines einzigen Elektroautos verdunsten bis zu 80.000 Liter kostbaren Wassers, für immer. Fasst alle Batteriezellen für Deutsche E-Autos stammen aus China und Süd-Korea. Dort kommt der für die Batteriezellen benötigte Strom zum größten Teil aus aus Kohlekraftwerken. Das ist schlecht fürs Klima, zumal die Batteriezellenherstellung enorm Energieaufwendig ist. Pro Kilowattstunde Batterieleistung in der Produktion zwischen 150 – 200 kg CO2 freigesetzt werden. Für ein E-Auto mit einer 100 kWh großen Batterie, so wie in Autos deutscher Hersteller, wurden also schon vor dem ersten losfahren 17 Tonnen CO2 in die Luft geblasen. Ein Mittelklassenauto mit Verbrennungsmotor, war da mit durchschnittlichen Verbrauch von 6 Litern schon über 100.000 Kilometer unterwegs.

Das Wuppertal Institut für Klimaforschung hat untersucht welchen Einfluss hat der Ressourcenabbau auf die Ökobilanz der E-Autos hat. Denn nicht nur der Lithium Abbau geht mit massiven Umweltverschmutzungen einher. In China werden beim Abbau sogenannter seltener Erden für E-Autobatterien ganze Landstriche zerstört. Giftige Chemikalien und Radioaktive Substanzen verschmutzen die Umwelt und verseuchen das Wasser. Dazu braucht ein E-Auto viel Kupfer, Kobalt und andere schwer zu gewinnende Rohstoffe.

Das Ergebnis der Forscher: „Wenn man sich die Herstellungsphase ansieht dann ist der Materialaufwand für Batterie-elektrische-Fahrzeuge etwa doppelt so hoch wie bei Verbrennungsmotoren. Das liegt im wesentlichen an der Batterie die in der Herstellung wesentlich Materialaufwändiger ist.“

Für die Herstellung eines E-Autos wird doppelt so viel Umwelt zerstört wie bei einem Auto mit Verbrennungsmotor. Denn während für Benziner und Diesel überwiegend Stahl kommt, für den vergleichsweise wenig Natur zerstört wird. Richtet der Abbau de vielen Batterierohstoffe enorme ökologische Schäden an. Je größer die Batterie je größer der Umweltschaden.

Harald Lesch, Professor für Physik: „Angesichts der Schäden die an der Natur, an der Tierwelt und vor Ort, ja auch bei vielen Menschen angerichtet werden, ist es vermessen zu glauben das wir mit Batterie getriebener Mobilität das Klima retten können. Und man muss sich die Frage stellen wieso eigentlich die Politik und namentlich die Deutsche Politik da trotzdem so dahintersteht und die ganze Zeit jubelt, wir müssen alle Elektromobil werden?“ ...

[1] https://www.youtube.com/watch?v=91RxSeF7htc

[2] https://www.youtube.com/watch?v=4hhsLBG-2co

[3] https://www.youtube.com/watch?v=S-ppZhlSYd8

[4] https://www.youtube.com/watch?v=VP6nkSwSWLw

[5] http://www.science-skeptical.de/klimawandel/insekten-halbieren-teils-leistung-von-windraedern-und-toeten-schaetzungsweise-1-200-tonnen-insekten-pro-jahr/0017538/?fbclid=IwAR2rEgA4izYu9ESNauqIxBHW_hj5VLd7QVkDQxf3YnfjliEkc2wm-J9yPjA

[6] https://www.youtube.com/watch?v=b0kN81HW8t8

[7] https://www.youtube.com/watch?v=aS_xTJmzdgA

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 21.06.2019 13:34:31

anti3anti

anti3anti bewertete diesen Eintrag 20.06.2019 18:28:46

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 20.06.2019 17:09:35

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 20.06.2019 16:52:24

62 Kommentare

Mehr von Gereon Kirch