Warum erzählst Du mir das Adalbert, so ein fürchterlicher Traum?

1. Lass es mich erklären, Adalbert, es ist ja überhaupt nicht fürchterlich, es kommt kein Blut vor, keine Gewalttat, nur absonderliches. Und das komische daran ist, dass ich es gerade nun geträumt habe, und mir wie in der Wirklichkeit vorgekommen bin, nicht so wie beim Fliegen wo ich eh weiß - es ist nur ein Traum...

2. Also dann, was war so absonderlich? - Also ich war - irgendwie durch eine Besorgung in eine nahe Siedlung geraten, und fand mich dann in einer Art Atriumhaus, in dem offenbar mehrere Familien ala modern lebten oder herumwurleten, sinnlos für mich, aber beschäftigt jeder für sich, - und es ernst zu nehmen schien.

3. Also ich hatte der Dame des Hauses, die jedoch wie auf einem Maskenball für Erwachsene auftrat und auch immer so daherredete als ob es nicht oder doch ernst gemeint sein sollte, und dabei im Zimmer, das voller Spielzeug war, und auch ein paar Tieren, mir irgendwas auftrug; ich war so baff, dass ich nichts verstand im Nachhinein, - aber dann war mir was am linken Bein auffällig unangenehm, also nicht schmerzhaft, aber lästig: also ich es - so leicht unterhalb des Knies abschütten wollte merkte ich. dass dies gar nicht so einfach ging: Was war es einentlich - endlich sah ich genauer an mir hinunter, und bemerkte einen Hund, der sich mit solcher Innigkeit und Nachdrücklichkeit am mein Bein schmiegte, dass er oder eine sie - gar nicht abzuschütteln war. Schließlich stieß ich das Bein fest weg, er war nun auf einer gewissen Distanz, aber kam sofort zurückgesprungen, und biss zu. Allerdings es war kein schmerzvoller Biss, er wollte halt unbedingt bei mir, oder nur bei meinem Bein verbleiben... Da kam mir dann doch vor ich war in einem Traum, wollte sehen, was sich da noch abspielte, aber konnte nicht recht weiterträumen... Oh, doch, eines bekam ich noch mit die "Dame des Hauses" bucksierte mich mit einem Adieu und Auftrag doch bei sowas wie einem Haupttor hinaus: Die Frauen hatten dort - bei allem Hin- und Her eindeutig das Sagen, die Männer waren alle hautgemalt und guckten eher doof in die Gegend, aber krank sahen sie direkt auch nicht aus...

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

3 Kommentare

Mehr von Hans.Winterbach@outlook.com