Die Flagge eines Besatzerstaates auf dem österreichischen Bundeskanzleramt

Sind die Leute im Bundeskanzleramt komplett verrückt geworden? Diese peinliche Geste dürfte das Ende der österreichischen Diplomatie bedeuten. Der Außenminister des Iran hat bereits seinen Besuch abgesagt, und das in einer heiklen Zeit, wo die Welt bemüht ist, wieder zu kitten, was Trump zerbrochen hat.

Was geht im Kopf von Sebastian Kurz um? Warum sympathisiert er mit den Kriminellen der Politik? Ist er selbst einer?

Er soll samt seinen türkisen Buberln zurücktreten! Er ist eine Blamage für das Land. Zuerst fliegt er zu Gauner Trump und grinst dort dumm in die Kamera. Dann fliegt er zu Gauner Netanyahu und macht sich dort mit dem Grünen Pass für Österreich wichtig. Und nun flattert die Fahne eines Besatzerstaates auf unserem Bundeskanzleramt. Es reicht! Das ist wie auf einem Fußballplatz oder in einem Kindergarten - Fahne hissen und zeigen, dass man mit jemandem "solidarisch" ist, auch wenn derjenige moralisch zu wünschen übrig lässt. Weder macht das ein neutraler Staat noch ein Staat mit einer gut entwickelten Diplomatie. Wir sind Sitz internationaler Organisationen - was denkt sich die Welt über uns?

Es ist so peinlich..

https://www.derstandard.at/story/2000126638296/kurz-liess-aus-solidaritaet-israelische-flagge-auf-bundeskanzleramt-hissen

https://orf.at/stories/3213110/

Auch Außenminister Schallenberg soll zurücktreten! Diese verrückte Regierung bringt uns noch in des Teufels Küche!

Slowenien macht bei dieser Peinlichkeit mit.

https://www.nau.ch/politik/international/osterreich-und-slowenien-hissen-aus-solidaritat-die-israelische-flagge-65927388

Kritik kam prompt auch aus der Türkei..

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
4 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 16.05.2021 07:43:53

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 16.05.2021 04:20:16

90 Kommentare

Mehr von Iris123