Nun ist es passiert. Sie bekam gestern ihre zweite Spritze. Impfung will ich das nicht nennen. Impfung ist etwas anderes. Sie schützt Lebewesen. Ohne Wenn und Aber.

Wie sie das so schnell geschafft hat, will ich nicht wissen und hinterfrage ich nicht. Es ist schlimm genug, dass es passiert ist. Es. Ich habe keine Ahnung, was dieses Es ist. Seine Existenz hinter der Mauer, die Rationales und Irrationales trennt, ist ebenfalls schlimm genug. Es ist furchtbar. Will man es einfach nicht wissen?

Und dennoch drängen sich diese Gefühle auf. Wird man langsam verrückt? Welches Spiel treibt diese Welt? Die Dinge sind meist nicht so, wie sie scheinen. Das liegt in der Natur der Sache. Warum folgt die Welt diesem Schein? Ich bin. Ihr seid. Wir sind. Alles andere ist stets nur Schein! Schein und Sein - zwei unglückselige Geschwister in einer gespaltenen Welt, die man gerne dual nannte, damit es nicht so traurig klang.

Sie ist eine Lebefrau. Sie kann es nicht mehr erwarten, wieder auszugehen und zu verreisen. Leben, lachen, lustig sein. Ein bisschen Übergewicht, ein bisschen Herzinfarkt, ein bisschen zuckerkrank - was kostet die Welt? Werd' ich zum Augenblicke sagen, verweile doch! Du bist so schön!... Mephisto grüßt mit süßem Lächeln.

Sie hinterfragt nicht viel. Sie folgt der Herde, wenn es für sie bequem ist. Warum viel nachdenken? Es wird schon alles richtig sein. Der Weg wird schon stimmen.

Auf diese geistige Einstellung vertrauen sie. Mehr, sie bauen darauf. Sie können sich ausrechnen, dass die Mehrheit der lebenslustigen Schafe ihnen folgt. Das ist fast ein Naturgesetz. Der Herdentrieb.

Doch wohin führten die Hirten die Herde?

"Weh den Hirten Israels, die nur sich selbst weiden! Müssen die Hirten nicht die Herde weiden?

Ihr trinkt die Milch, nehmt die Wolle für eure Kleidung und schlachtet die fetten Tiere, aber die Herde führt ihr nicht auf die Weide.

Die schwachen Tiere stärkt ihr nicht, die kranken heilt ihr nicht, die verletzten verbindet ihr nicht, die verscheuchten holt ihr nicht zurück, die verirrten sucht ihr nicht und die starken misshandelt ihr.

Und weil sie keinen Hirten hatten, zerstreuten sich meine Schafe und wurden eine Beute der wilden Tiere.

Meine Herde irrte auf allen Bergen und Höhen umher und war über das ganze Land verstreut. Doch keiner kümmerte sich um sie, niemand suchte sie.

Darum ihr Hirten, hört das Wort:

Weil meine Herde geraubt wurde und weil meine Schafe eine Beute der wilden Tiere wurden - denn sie hatten keinen Hirten - und weil meine Hirten nicht nach meiner Herde fragten, sondern nur sich selbst und nicht meine Herde weideten, darum gehe ich nun gegen die Hirten vor und fordere meine Schafe von ihnen zurück. Ich setze sie ab, sie sollen nicht mehr die Hirten meiner Herde sein. Die Hirten sollen nicht länger nur sich selbst weiden: Ich reiße meine Schafe aus ihrem Rachen, sie sollen nicht länger ihr Fraß sein!"

(Buch Ezechiel)

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 07.05.2021 11:03:09

Don Quijote

Don Quijote bewertete diesen Eintrag 07.05.2021 10:05:50

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 07.05.2021 09:36:36

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 07.05.2021 03:35:07

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 06.05.2021 17:13:37

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 06.05.2021 10:23:18

10 Kommentare

Mehr von Iris123