Pflege- und Krankenhauspersonal für Aufklärung

Aus der Telegramgruppe "Pflege- und Krankenhauspersonal für Aufklärung". Dort berichten Mitarbeiter im Gesundheitswesen über ihre Erfahrungen mit Corona, der Impfung und den täglichen Schikanen denen sie ausgesetzt sind.

Ich habe einige Berichte - beginnend beim ersten September - gesammelt.

Hier sind sie:

.) Auch mir hat die Ausbildung in den ersten Monaten unglaublich Spaß gemacht! Allerdings kam dann die Pandemie(…).

In unserem Klinikum in xxx sind 99% geimpft. Ich hatte bspw. Einen Einsatz auf der Kinderstation. Als sie mich fragten ob ich geimpft bin und ich dies verneinte, wurde ab dem Tag nicht mehr mit mir geredet. Ich wurde gänzlich ignoriert, sollte dann sogenannte „Müll runden“ machen und in jedem Zimmer (selbst wenn dies nicht belegt war) die Müllbeutel aus den Mülleimer wechseln!

.) Ich bin seit vielen Jahren im Rettungsdienst als Notfallsanitäter tätig und habe mich bis heute nie mit Covid19 angesteckt, auch nach Kontakten mit Covid19 Patienten waren meine Tests immer negativ. Geimpft bin ich nicht, habe dies auch nicht vor. Unser Arbeitsklima ist nicht vergiftet, zum Glück, weil mittlerweile auch den geimpften Kollegen und Kolleginnen klar wird, das hier alles aus dem Ruder zu laufen scheint, ihr Denken in Sachen Impfung ändert sich allmählich.

Fast täglich haben wir nun in unseren Diensten, Rettungseinsätze bei Menschen, die uns wegen Problemen nach Impfung gegen Covid19 anrufen müssen, dessen sind sich die Patienten oft nicht bewußt, deshalb wird der Impfstatus immer abgefragt. Auch plötzliche Todesfälle nehmen zu, meist ein paar Tage/Wochen nach der Impfung. Junge gesunde Menschen, ohne Vorerkrankungen, fallen einfach um. Nur interessiert es nicht wirklich ob es einen Zusammenhang mit der Impfung gibt, selten wird eine Obduktion in Erwägung gezogen.

.) Ich arbeite in einem Klinikum der Zentralversorgung in Baden Württemberg.

Gerade lese ich im Internet, dass die Landesregierung 2G erwägt, sollten die Belegungszahlen steigen.

In unserem Klinikum liegt derzeit auf der Intensivstation 1 Covid Patient, mit negativem PCR. Hat aber eine Pneumonie bei der es sich im Rö-Bild um Covid handeln könnte. Nicht beatmet, Sättigung super. Nicht geimpft.

Auf der Covid Station befinden sich 4 Covidpatienten. Alle multimorbid. 3 geimpft.

2 Patienten sind ursprünglich wegen anderer Erkrankungen stationär, haben sich aber im Verlauf als positiv entpuppt. Diese beiden Patienten haben KEINERLEI Covid Symptomatik.

Die anderen 2 sind stationär weil sie zusätzlich zu ihren Covid Symptomen noch unzählige schwere Baustellen haben.

Solche hospitalisierten Patienten sind in Zukunft dafür verantwortlich, wenn Ungeimpfte ihre Freiheit verlieren.

.) Ich bin 42 Jahre und Krankenschwester in einem ambulanten Pflegedienst in Berlin. Dadurch das ich in Teilzeit arbeite, fallen mir die Veränderungen der Patienten bewusster auf, wenn ich aus dem Frei wieder Tour fahre. Allgemein kann ich berichten das über die Hälfte meiner Patienten unter starken zunehmenden Schwindel leiden, dementsprechend nahmen in den letzten Monaten auch die Stürze zu. 3 Patienten starben innerhalb kurzer Zeit, ohne das man vorab Anzeichen dafür erkennen konnte. Eine Patientin hatte einen plötzlichen Blutsturz aus dem Darm. Sie liegt jetzt im Hospiz zum sterben. Auffällig sind bei den meisten (!!) geschwollene Unterschenkel, Einblutungen in den Füßen und US, entgleister BZ und viel zu hoher RR. Für mich kein Rätsel … aber alle anderen Rätseln woher das kommen könnte …. !

Eine liebe Patientin (nicht geimpft, ihr geht es altersentsprechend prima) erzählte mir von ihrem Lebensgefährten der 1 Monat nach der 2. Impfung plötzlich verstarb, der HA hatte damals einen Zusammenhang zur Impfung bestätigt, Diagnose Schlaganfall.

.) Wir sind eine relativ kleine ITS mit ca 10 Betten und haben gegenwärtig nicht einen Covid-Patienten liegen. Wir hatten immer mal wieder zwischendurch einen Patienten, der z. T. auch beatmungspflichtig war. Geimpft oder ungeimpft hält sich bis dato die Waage.

.) Ich bin 58 Jahre jung und gesund! Ich arbeite seit 13 Monaten in einem Seniorenheim in NRW.

Wir hatten bis jetzt nicht einen einzigen Fall von C.

Ich bin der einzige, der nicht geimpft ist. Mein Chef meinte : Wenn sie sich nicht impfen lassen, haben sie den falschen Beruf gewählt. Ständig würde ich unter Druck gesetzt. Also habe ich in den Nachtdienst gewechselt um der Pflegeleitung aus dem Weg zu gehen. Ich soll als einziger eine FFP Maske tragen.

Die Todesfälle der Bewohner sind nach der Impfung stark gestiegen. Jedesmal heißt es , das es mit der Impfung nichts zu tun hat. Für mich hat das bald ein Ende, weil ich kündigen werde.

.) Letztes Jahr im März wurden wir als primäre Corona-ITS ausgesucht. Wir hatten selten eine vollständige Auslastung. Nach der 1.Wellen wurden unsere Betten auf 8 Betten reduziert. Bei Welle 2 und 3 war unsere Station meistens mit 8 Pat. belegt, wobei die meisten Patienten zur Risikogruppe gehörten, d.h. über 80 und Vorerkrankt (D.m., Herz-Kreislauf, Tumorerkrankungen). Zur Zeit haben wir einen 60 Jährigen"Corona-Pat" mit sehr vielen Vorerkrankungen .

Aktuelle Behandlung mit Methylprednisol, Antikörpertherapie und Vitamine und Spurenelement. Die letzten Patienten welche wir über den Sommer hatten, waren alles ältere Patienten zwischen 70-92, davon waren 75% doppelt geimpft. Wobei die doppelt geimpfte alle verstorben sind. Ein Patienten der doppelt geimpft war hatte einen rasanten verlauf, dieser ist trotz maximal Therapie innerhalb 1 Tage an einem Multiorganversagen verstorben.

.) Ich bin Notfallsanitäter, irgendwo in Bayern. Am sog. Gipfel der Pandemie In den Wintermonaten waren wir sogar in Sachen Inzidenzzahlen ganz hoch oben in Deutschland obwohl wir alles andere als ein Ballungszentrum sind.

Ich gebe zu, anfangs hatte ich vor allem was kommt Respekt, das war im Frühjahr 2020.

Ich/wir warteten und warteten, aber es kam nichts. Im Vergleich zu anderen Jahren, im Vergleich zu Influenzastoßzeiten eigentlich gar nichts.

Dies machte mich/uns erst einmal stutzig, und dann auch nachdenklich.

Im weiteren Verlauf kann ich über alles was dann kam Lockdown, Schließung von Schulen(die Kinder sind in dieser Pandemie die großen Verlierer) nur den Kopf schütteln.

Unsere Krankenhäuser hatten zwar offiziell teilweise Aufnahmestopp, waren aber nie überlastet.

.) Ich arbeite in einer gynäkologischen Praxis und meine Chefin ist so fleißig beim impfen, dass man Angst bekommen kann. Besonders, weil sie sowohl Kinder als auch Schwangere und Stillende impft. Leider hat sie auf meinen Hinweis, dass für Schwangere und Stillende keine Impfempfehlung ausgesprochen wurde nicht reagiert.

Sie impft unbeirrt weiter, jetzt geht es mit der 3. Injektion weiter. Ich erlebe es jetzt häufig, dass Pat. so stark und schmerzhaft bluten und dies zwischendurch, obwohl sie betonen, sowas hätten sie noch nie gehabt. Pat. sagen ihren Termin ab, weil sie Gürtelrose bekommen haben.

Gestern hatte eine Schwangere einen deutlich erhöhten RR wenige Stunden nach der Impfung. Sie war noch 2 Mal gestern und 1 Mal heute zur Kontrolle. Heute hatte ich direkt eine Meldung einer Pat. die uns ausdrücklich ihre Nebenwirkungen mitgeteilt hat. Wahnsinnige dumpfe Kopfschmerzen, Herzrasen - konnte nicht arbeiten gehen für 3 Tage.

Eine andere rief heute an, nach Impfung im Mai,kann vor starken Schmerzen und Blutungen (außerhalb der üblichen Zeit)nicht aufstehen- braucht eine AU. Und so weiter und so weiter.

Es ist nicht mehr zu übersehen, dass hier Menschen geschädigt werden.

.) Seit 2014 bin ich in einer Rehaklinik für Orthopädie, Rheumatologie und Schmerzmedizin. Da wir neben der regulären orth. Reha incl. Frühreha (Polytraumen etc.) auch sehr viele Rheumapatienten die regelmäßig nach diversen OP's zur Reha haben, sehen wir unsere Rheumatiker mindestens einmal pro Jahr. Bei sehr vielen bin ich erschrocken, wie massiv sie im Laufe der letzten Monate abgebaut haben. Alle waren gut eingestellt (Basistherapie) und in erfreulich gutem AZ. Das hat sich jetzt bei etwa 80% massiv verändert. Unsere Patienten kommen in deutlich reduziertem AZ, vermehrten Schmerzen, Atemproblemen und erschreckend grauer Gesichtsfarbe. Sie sind durch die Bank antriebsloser und die Sturzrate ist massiv gestiegen. Alle erzählen schon bei der Aufnahme ganz stolz, daß sie doppelt geimpft sind...

.) Ich bin Ärztin, aktuell im Bereich Psychosomatik an einer Uniklinik tätig, zuletzt waren 75% Mitarbeiter geimpft, vlt jetzt etwas mehr, vorbei mindesten 20% von Ungeimpften sind Pfleger! Heute wissen wir doch, dass die Impfung vor Erkrankung nicht schützt, dass Ct Wert bei positiv- getesteten Geimpften fast 250 mal höher war, als bei pos. Ungeimpften, dass die Vollimmunisierten an Corona sterben ( übrigens auch 3 mal Geimpfte in Israel) usw. Wenn heute ALLE getestet werden müssten, hätten wir eine Epidemie der Geimpften!!!

Es wird bald nicht mehr möglich sein weiter abzuwarten und sich zu ducken! Es wird nicht vorbei sein, wir können nur sich wehren!

Meine Patienten erzählen mir täglich so viel über Beschwerden nach den Impfungen. Ich könnte ein Buch schreiben.

Neulich wurde ein junger Mann mit Myocarditis ( nach 2.Impfung) notfallmässig in den Herzkatheter geschoben. Ein junger Ober- Arzt sagte nebenbei : " Biontec lässt grüßen."

Was glaubst Du, was für eine Diskussionswelle er angeschoben hatte?Es wurde sehr laut unter den Kollegen!!!

.) Ich bin Fachkrankenschwester für Notfallpflege und Leite die ZNA in einem kleinen Haus in Süddeutschland.

Als es damals anfing mit dem Theater waren wir alle schon überfordert.

Angst machte sich unter den Kollegen breit.

Ich persönlich hätte von Anfang an ein komisches Gefühl bei der ganzen Sache.

Die ersten Pat. kamen.... Mit leichtem Fieber so um die 38 + - .Alle positiv getestet.

Ansonsten ging es ihnen gut bisschen schlapp gaben die meisten an.

Natürlich gab es Patienten mit einem schweren Verlauf die auch verstorben sind. Man muss aber dazu sagen alle waren sehr alt und hatten teils schlimme Vorerkrankungen.

Junge gesunde Menschen mit einem schwere Verlauf gab es bei uns nicht.

Nicht einen einzigen.

In meinem Team befolgen alle die vorgeschrieben Maßnahmen, keiner von uns wurde positiv getestet.

Einige mussten in Quarantäne auch ich, da wir Kontaktperson Klasse 1 waren. Ohne positiv getestet zu sein.Meine jetzt täglichen Beobachtungen: Pat kommen mit Fieber unklarer Genese. Im Blut und Urin findet man nix. Röntgen IO.Den Menschen geht es schlecht, meist liegt die Impfung länger zurück.Auffallend sind die Herz/Kreislauf leiden. Allen Altersgruppen.Unzählige Lugenembolien /tiefe Beinvenenthrombosen. Die letzte Pat. 22 Jahre alt.Viele neurologische Probleme Demenzerkrankungen die so spontan kommen.Ich frage den Impfstatus immer ab. Interessiert nur niemand.

.) Zu meinem Job, ich fragte eine Kollegin, deren Schwester auch auf der Intensivstation arbeitet, sich zu erkundigen wie viele pos. Pat. sie hätten, sie sagte drei, zwei davon geimpft, aber typische Grunderkrankungen, übergewichtig und Diabetes. Wir hatten vor kurzem einen jungen Ausländer, sehr gebildet, sprach gut Englisch, der absolut gegen alles war was gerade passiert, er war Corona pos. lag aber mit anderen Beschwerden bei uns, COVID machte ihm keine Probleme, vor ein paar Tagen bekamen wir wieder eine pos. Pat, mind. 120 kg, Diabetikern mit Insulintherapie nach Rückreise aus Slowenien, doppelt geimpft, somit drei Impfdurchbrüche von vier Patienten….,mir fehlen die Worte, ich fühle mich allein…

https://t.me/s/pflegeinder_c_krise

16
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 21.09.2021 19:30:24

DeepThought

DeepThought bewertete diesen Eintrag 21.09.2021 08:29:41

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 21.09.2021 08:15:52

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 21.09.2021 05:33:31

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 20.09.2021 22:18:07

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 20.09.2021 22:10:19

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 20.09.2021 20:22:06

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 20.09.2021 20:16:36

Hausverstand

Hausverstand bewertete diesen Eintrag 20.09.2021 20:14:15

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 20.09.2021 18:18:11

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 20.09.2021 18:03:55

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 20.09.2021 17:30:55

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 20.09.2021 15:14:00

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 20.09.2021 15:08:07

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 20.09.2021 13:43:48

Don Quijote

Don Quijote bewertete diesen Eintrag 20.09.2021 13:31:42

35 Kommentare

Mehr von Josef Huber