An Horst Seehofer scheiden sich wie so oft die Geister. Er sieht die Migration als "Mutter aller Probleme". Womit er in meinen Augen gar nicht so falsch liegt.

Blenden wir mal die vielen Kinder aus, die hier bildlich gesprochen schon in den Brunnen gefallen sind (Parallelgesellschaften, Integrationsscheitern, Herrschaft von Clans in Großstädten, tägliche Gewaltübergriffe durch illegale Einwanderer, Aushebeln von Recht und Ordnung beim Migrationsthema, Asylmissbrauch, Missbrauch des Sozialsystems...).

Nehmen wir mal an, wir hätten eine geordnete Migration von echten Fachkräften und hätten eine stringente Anwendung des Asylrechts.

Dann male man sich folgendes Szenario aus:

- Sämtliche Einwanderer wären Nettozahler in die Sozialversicherungen

- Die schlichte Zahl an Asylbewerbern wäre verschwindend gering

- Man könnte sich bedeutend besser um die legalen Asylanten kümmern und sich auch bei ihnen viel besser um eine erfolgreiche Integration bemühen

- Im Best Case würden selbst aus den Asylanten Nettoeinzahler in die Sozialsysteme; dann könnte auch ein "Spurwechsel" Sinn machen

- Im Worst Case würden die Asylanten vom Steuerzahler für die Dauer ihres Aufenthalts alimentiert und sich auf das Beziehen von Sozialleistungen beschränken; nach Ablauf ihrer Aufenthaltsberechtigung würden sie konsequent zur Ausreise gebracht (freiwillig oder per Abschiebung)

Was könnte da für ein enormer wirtschaftlicher Nutzen entstehen?

Auch eine kulturelle Bereicherung von Menschen, die bereit sind, vorab die Landessprache zu lernen und die einen hohen Bildungsgrad haben, ist bei gleichzeitig unproblematischer Integration deutlich wahrscheinlicher als das Abdriften in Parallelgesellschaften.

Wir hätten eine deutlich niedrigere Arbeitslosenquote als jetzt schon.

Mit dem zusätzlichen Geld im Staatshaushalt könnten endlich marode Schulen und Straßen saniert, Schwimmbäder erhalten und modernisiert, die Bildung intensiver auf Stand des 21. Jahrhunderts gebracht und die Renten auf ein menschenwürdiges Niveau angehoben werden.

Nur mal so gedacht...

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 06.09.2018 13:07:58

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 06.09.2018 11:21:24

4 Kommentare

Mehr von onkelotti