Warum die Grünen für Stillstand und Spaltung stehen

Die Grünen gewinnen die Europawahl in Deutschland überdeutlich. Das muss man anerkennen.

Aber: Es ist erschreckend, dass eine Partei, die mehr Ängste schürt als die AfD (z.B. "Wir haben nur noch elf Jahre Zeit, um wirklich etwas unternehmen zu können. Also ist die Europawahl eine der letzten großen Chancen, zukunftsfähige Politik zu wählen.") und teilweise mit erschütternder Inkompetenz in ihrem Kernbereich Energie und Umwelt ("An Tagen wie diesen, wo es grau ist, da haben wir natürlich viel weniger erneuerbare Energien. Deswegen haben wir Speicher. Deswegen fungiert das Netz als Speicher. Und das ist alles ausgerechnet. Ich habe irgendwie keine wirkliche Lust, mir gerade mit den politischen Akteuren, die das besser wissen, zu sagen, das kann nicht funktionieren.", Frau Baerbock) solch einen Machtzuwachs verzeichnet. Die Grünen spalten das Land, fairerweise ebenso wie die AfD, nur eben über das Ausschlachten eines anderen Themenblocks, und zwar in Stadt und Land, Reich und Arm, West und Ost. Nur ein Beispiel: Wer gut verdienend in der Stadt lebt und mittels ÖPNV jedes Ziel erreicht, dem ist egal, ob Autofahren übermäßig teuer wird. Einem Mensch auf dem Land oder in schlecht verbundenen Vorstädten nimmt man damit die Voraussetzungen, täglich seine Arbeitsstelle zu erreichen, ohne dafür immense Mehrkosten zu tragen.

Einen großen Teil ihrer Sympathien verdanken die Grünen dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk, der in einer beispielslosen Art und Weise nach der Bundestagswahl 2017 (mit den Grünen als Wahlverlierer und kleinster Fraktion im Bundestag) eine grüne Agenda gesetzt hat und diese brutal vermarktet und durchgedrückt hat. Man vergleiche nur mal die TV-Auftritte von Grünen und AfD (2017 größte Oppositionspartei):

CDU 31 Auftritte = 34% (26,8% Bundestagswahl)

Grüne 23 Auftritte = 26% (8,9% Bundestagswahl)

SPD 16 Auftritte = 18% (20,5% Bundestagswahl)

FDP 10 Auftritte = 11% (10,7% Bundestagswahl)

Linke 7 Auftritte = 8% (9,2% Bundestagswahl)

AfD 3 Auftritte = 3% (12,6% bei Bundestagswahl)

CSU 0 Auftritte = 0% (6,2% Bundestagswahl)

Möglicherweise ist man im Osten (noch) sensibilisiert für eine solche starke mediale Beeinflussung, was erklären könnte, warum dort sogar die AfD als Wahlsieger hervorging (Brandenburg, Sachsen).

Da sich die Grünen für Regierungsbeteiligungen auch in den Bundesländern beliebig an die anderen Parteien anbiedern, darf man mittelfristig von einem Bundesrat ausgehen, in dem in nahezu jedem Bundesland die Grünen mitregieren und der sich und den Bundestag noch mehr in seiner Arbeit blockiert, da kein grüner Koalitionspartner seine jeweiligen "bunten" Koalitionspartner in den Ländern verprellen will. Damit stagniert die Entwicklung in Deutschland vermutlich weiter und wir werden immer mehr zum digitalen und wirtschaftlichen Schwellenland.

Vielleicht sollte man die Grünen tatsächlich, wie von der ARD schon herbeigesehnt, mit einem Kanzler in Regierungsverantwortung arbeiten lassen. Dann fahren wir die Wirtschaftskraft unseres Landes noch schneller an die Wand, die Gleichmacherei von Kindesbeinen an wird rigoros durchgedrückt und Klein-Kevin darf berechtigte Hoffnungen auf den "echten" Sozialismus in Deutschland äußern. Als Juniorpartner von Linkspopulisten und Linksextremen im grünen Gewand.

Danke, liebe Grünen. Für nichts.

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

vera.schmidt

vera.schmidt bewertete diesen Eintrag 28.05.2019 17:38:19

Walter Kellner

Walter Kellner bewertete diesen Eintrag 28.05.2019 07:16:01

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 27.05.2019 22:57:43

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 27.05.2019 22:26:00

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 27.05.2019 21:16:10

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 27.05.2019 12:16:58

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 27.05.2019 12:12:00

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 27.05.2019 10:20:06

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 27.05.2019 09:02:30

28 Kommentare

Mehr von onkelotti