Notleidende Flüchtlingsfamilien stauen sich in Griechenland

Friedliche halbverhungerte Familien, dem Terror des Krieges mit letzter Not entkommen, ausgesperrt von einem selbstsüchtigen Europa. Hier ein wahrhaft erschütterndes Filmdokument.

Da fehlen einem die Worte, diese an den Nerven zerrenden Bilder sprechen für sich.

In der Ära Merkel muss ja dauernd irgendwas gerettet werden!

Die Banken mussten gerettet werden. Griechenland musste gerettet werden. Der Euro muss dauernd gerettet werden. Flüchtlinge müssen gerettet werden. Das Klima muss gerettet werden.

Dass zur Abwechslung auch mal die Deutschen gerettet werden sollen, vor einem dubiosen Virus, und sich deshalb Desperados und Glücksritter an den Außengrenzen Europas stauen, könnte man als positives Signal werten.

Ich persönlich sehe allerdings das gleiche Muster wie auch bei allen vorhergehenden Rettungsaktionen. Viel Lärm um nichts, und jedesmal ist die Nation hinterher um ein paar Hundert Milliarden ärmer. Jedesmal.

8
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 27.03.2020 07:24:35

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 27.03.2020 00:00:38

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 26.03.2020 18:11:30

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 26.03.2020 16:41:40

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 26.03.2020 16:17:59

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 26.03.2020 15:08:18

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 26.03.2020 15:06:43

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 26.03.2020 15:02:03

16 Kommentare

Mehr von Radiergummi