Wie gefährlich ist Corona wirklich ?

Das kann man sehr gut anhand des aktuellen Reportes aus Italien erkennen, das ja angeblich DER Hotspot Europas gewesen sein soll.

Also hier die italienischen Fakten zu 118,592 Todesfällen :

Altersverteilung der *Corona-Opfer* :

Das Durchschnittsalter der Patienten, die an einer SARS-CoV-2-Infektion starben, betrug 82 Jahre (Median 83, Bereich 0-109, IQR 74-88).

Durchschnittsalter der verst. Frauen 85 Jahre

Durchschnittsalter der verst. Männer 80 Jahre

*Corona-Tote* unter 50 :

Dazu schreibt der ital. Report im Original :

"As of April 28th 2021, 1,312 out of the 118,592 (1,1%), positive SARS-CoV-2 patients under the age of 50 died.

In particular, 296 of these were less than 40 years (184 men and 112 women), age range between 0 and 39 years. For 81 patients under the age of 40 years no clinical information is available; out of the remaining ones, 174 had serious pre-existing pathologies (cardiovascular, renal, psychiatric pathologies, diabetes, obesity) and 41 had no major pathologies."

Es waren also 1,1% der angeblichen Corona-Opfer unter 50, viele davon ebenfalls schwer bzw. mehrfach vorerkrankt. Das führt mich zu :

Die Vorerkrankungen der *Corona-Opfer*

Somit ist geklärt, dass mehr als zwei Drittel der Verstorbenen zumindest unter 3 schweren Vorerkrankungen litten.

Über 85% hatten zumindest 2 schwere Vorerkrankungen.

Aber darüber wird in den Medien natürlich geschwiegen.

Der italienische Report sagt :

The present report describes the characteristics of 118,592 SARS-CoV-2 patients dying in Italy*, as reported by the Integrated Covid-19 Surveillance System coordinated by the National Institute of Health-ISS.

Geographic distribution across the 19 regions and 2 autonomous provinces of Trento and Bozen is presented in Table 1. Absolute number and percentage of deaths are reported according to the 3 phases that characterized the pandemic from the beginning in 2020 to the 28th of April 2021: the first wave (March-May 2020), the low incidence phase (June-September 2020), and the second wave (October 2020 –April 2021), the latter is still ongoing.

Zum Original-Report

Somit wird klar, dass Überalterung in Verbindung mit einem Virus (egal welchem) zu Todesfällen führen kann.

Das war übrigens auch bei früheren Grippewellen so.

Damals wurden aber weder Grund- noch Verfassungsrechte zu kippen versucht.

Schon gar nicht wurde der festgeschriebene Grundsatz *in dubio pro reo* in Frage gestellt.

Somit werden wir möglicherweise in Zukunft immer wieder unsere völlige Gesundheit beweisen bzw nachweisen müssen.

Für jede weitere Mutation wird möglicherweise eine Impfung vorgeschrieben werden können.

Ob die Impfungen Langzeitschäden verursachen fragt niemand.

Auch die Kollateralschäden wie die Tatsache, dass 9% der österr. Jugendlichen wegen der sozialen Isolation oder der medial verbreiteten Hysterie und Angstmache TÄGLICH an Suizid denken sind völlig egal.

Soll das die Zukunft sein ?

Oder werden wir irgendwann den Tod (auch durch Corona) so akzeptieren können wie es bei allen anderen Todesursachen ebenfalls üblich war ?

Corona wird bleiben. In welcher Form auch immer.

Das ist auch kein Grund hysterisch zu werden.

Man sollte vielmehr das eigene Immunsystem pflegen und stärken.

Darin sind wesentlich bessere Erfolgsaussichten zu finden.

Denn es gibt nicht nur die Impfung.

Aber auch darüber wird bestmöglich geschwiegen.

Trotzdem findet immer wieder mal etwas an die Oberfläche :

"Deutsche Studie findet bei 81 Prozent Immunität gegen SARS-Cov-2 durch andere Coronaviren

Zu Beginn der Corona Pandemie und zum Teil auch heute noch, war immer die Rede von einem „neuartigen“ Virus, dessen unangenehmste Eigenschaft sei, dass es dem Immunsystem eben auf Grund seiner Neuheit unbekannt sei. Deshalb schienen extreme Maßnahmen zur Einschränkung der Freiheiten gerechtfertigt. Das stellt sich nun als unrichtig heraus, denn immer mehr Untersuchungen weisen eine bestehende Immunität durch frühere Infektionen mit den Erkältungs-Coronaviren nach. Nun sogar bei 81 Prozent in einer Studie der Universität Tübingen. Das passt gut zu dem Ergebnis aus Ischgl, dass 85 Prozent der Menschen mit Antikörpern nichts von einer Infektion bemerkt hatten." Quelle + Quelle2

Es gibt also bewiesenermaßen Alternativen. Die sind aber nicht imstande Milliardengewinne zu ermöglichen. Deswegen sind sie ja auch bei jenen so unbeliebt, die fürstlich an der *Pandemie* verdienen.

12
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Hausverstand

Hausverstand bewertete diesen Eintrag 16.06.2021 09:43:46

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 17.05.2021 06:19:40

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 16.05.2021 21:58:03

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 15.05.2021 22:17:46

sisterect

sisterect bewertete diesen Eintrag 15.05.2021 21:22:26

Wurschtbrot02

Wurschtbrot02 bewertete diesen Eintrag 15.05.2021 18:26:40

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 15.05.2021 13:06:55

Mors

Mors bewertete diesen Eintrag 15.05.2021 12:06:57

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 15.05.2021 12:06:01

Don Quijote

Don Quijote bewertete diesen Eintrag 15.05.2021 12:02:37

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 15.05.2021 12:01:38

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 15.05.2021 11:53:52

52 Kommentare

Mehr von Reality4U