Die Zeit verlangt nach einer neuen politischen Ästhetik!

Es ist nicht mehr möglich, sich der Politik zu entziehen. Die Corona-Herrschaft wird offenbar auch noch das Jahr 2021 dominieren. Deshalb werde ich dieses Jahr fünf rein virtuelle Ausstellungen durchführen, die in den Medien kunstsammler.at (online) und VERNISSAGE (print) publiziert werden.

Da es nicht möglich ist, sich der Politik zu entziehen, ist es notwendig, sich der Politik zu stellen. Das bedeutet nicht, sich der Parteipolitik unterzuordnen, sondern zu fragen, wie sich die Gesellschaft im 21. Jahrhundert weiter entwickeln kann und wie der Mensch (Zoon politikon) im 21. Jahrhundert leben und überleben soll.

Schon das vergangene Jahr habe ich intensiv dem Studium der Zeitgeschichte und der Grundlagen unserer Demokratie gewidmet. Alle virtuellen Ausstellungen werden daher einem grundlegenden politischen Thema gewidmet sein, das ich jeweils mit einem kurzen Essay kommentieren werde. Die erste Ausstellung ab Februar ist dem Thema MEINUNG & URTEIL gewidmet.

Hubert Thurnhofer www.thurnhofer.cc

Unsere Zeit verlangt nach einer politischen Kunst, die Kunst verlangt nach einer neuen politischen Ästhetik!

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Don Quijote

Don Quijote bewertete diesen Eintrag 06.01.2021 17:06:39

10 Kommentare

Mehr von thurnhoferCC