Zu wenig Frauen in Spitzenpositionen? Ja, und das ist gut so.

Zugegeben der Titel ist bösartig, gemein und eine bodenlose Frechheit! But, I mean it! Alle die sich jetzt denken „so ein chauvinistisches Arschloch“ mögen sich bitte überwinden und weiterlesen.

Ich möchte mich der Gleichberechtigungsthematik mal aus der umgekehrten Richtung nähern:

Ist es vielleicht ein Zeichen für den besseren Charakter von Frauen, dass diese nicht in großer Vielzahl an der Spitze eines von Egoisten dominierten Wirtschaftssystems stehen? Viele Männer erreichen Top-Positionen in Unternehmen hauptsächlich durch die zweifelhaften Eigenschaften Machtgeilheit, Egoismus oder einen überausgeprägten Hang zur Selbstdarstellung. Doch sind das wirklich die Werte die wir als erstrebenswert in unserer Gesellschaft sehen? Ich muss feststellen: Leider Ja.

Nicht zuletzt gebe ich dafür dem neoliberalen Kapitalismus, der mittlerweile fast all unserem Tun zugrunde liegt, die Schuld. Neid ist heute der Motivationsfaktor Nr. 1 - aber das ist ein anderes Thema...

In welchen Bereichen ist der Frauenanteil heutzutage höher? Auffällig ist z.B. der Sozialbereich, also genau dort wo es darum geht, ehrenamtlich Schwächeren zu helfen. Ein weiteres Indiz dass Frauen die menschlicheren Menschen sind? Ja, da bin ich mir ziemlich sicher.

Vermutlich liegen dem Ganzen evolutionäre Ursachen zu Grunde. Männer und auch „Männchen“ in der Tierwelt, mussten sich schon immer profilieren und gegen andere “Männchen“, meist im Kampf, durchsetzen um für die Weitergabe der eigenen Gene zu sorgen. Darwin schlägt quasi hier voll zu(rück). „Das Recht des Stärkeren“ und so…

Wäre es also nicht eine bessere Idee Männer zu besseren Menschen zu machen, als Frauen um die Machtgeilheit, Egomanie und Co. aufzurüsten? Es gibt doch jetzt so schon genug Menschen (kann durch "Männer" ersetzt werden) die Schaden wie Kriege, Krisen,... anrichten. Bitte lassen wir wenigstens die Frauen weiterhin gute Menschen sein.

Wir bräuchten also eine Menschlichkeitsquote zusätzlich zur Frauenquote. Dann hätten es generell gute Menschen (Merke: Hier nicht „Gutmenschen“) leichter in allen Belangen.

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Veronika Fischer

Veronika Fischer bewertete diesen Eintrag 04.02.2016 22:39:43

mike.thu

mike.thu bewertete diesen Eintrag 31.01.2016 22:45:52

irmi

irmi bewertete diesen Eintrag 30.01.2016 22:25:49

Daniela Noitz

Daniela Noitz bewertete diesen Eintrag 30.01.2016 21:44:03

lie.bell

lie.bell bewertete diesen Eintrag 30.01.2016 18:34:47

Maria Lodjn

Maria Lodjn bewertete diesen Eintrag 30.01.2016 13:34:25

17 Kommentare

Mehr von unity20