Warum lässt er dann so viel Leid zu?

An den Früchten erkennt man sie, an den Taten werden sie gemessen.

So viele Kinder sind durch Gottes Diener schwerst missbraucht, misshandelt worden.

Gott ist Liebe, es muss ihnen wie Hohn und Spott vorkommen!

In Heimen durch die in Schwarz, Weiß gekleideten Frauen, schwerst geschlagen, misshandelt, abgewertet. So viel Leid, durch "Gottes Liebe"!

Da kann man nur diese Liebe anklagen: Ethikunterricht in Schulen soll jetzt kommen. Nun Ethik ist auch nicht zu vergessen!

Das paradoxe, bei vielen Opfern wiederholt sich der Schmerz. Sie sollen den Gott anbeten und Herr nennen, der ihnen so viel Leid und Schmerz brachte! Hohn und Spott geht weiter, wird von Mitmenschen verlangt, sich verhöhnen und verspotten zu lassen. Aus Schmerz wird tiefer Zorn und Gott wird zur Gewalt und Rache. Amen.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 04.01.2020 05:50:11

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 03.01.2020 14:35:26

56 Kommentare

Mehr von zeit im blick