Ich muss es einfach loswerden, mir von der Seele schreiben.

Der Film der junge Messias, Jesus mit 7 Jahren.

Es war der Kino Renner des Jahres 2016. Jesus im Alter von 7 Jahren, mit seinem Eltern, Maria und Josef.

Der Beginn des Films? Jesus wird mit 7 Jahren des Mordes von seinem eigenen Volk angeklagt: "Geh weg du Mörder, geh weg Satan"! Das sagt sein eigenes Volk zu ihm.

Maria, Josef und Jesus flüchten. Am Weg lauter Gekreuzigte, schreiend vor Schmerzen um Erlösung flehend. So was grausliches, so was wiederliches. Im Rückblick sieht man den Kinder Mord durch Herodes. Würg. Ekel, Wut, Wut gegen Gott. Jesus erfährt wie viele Kinder sterben mussten, weil die angeblichen 3 Könige sagten, ein König sei geboren. Der Film ist durch und durch grauslich, eklig. Jesus wird auch schon mit 7 Jahren als Heiler und Aufwecker von Toten gezeigt, es bringt ihm aber nur Schwierigkeiten im eigenen Volk an. Dann will er nur noch im Tempel, heilt einen blinden Rabbi und wird weiter verfolgt. Die kurzen Augenblicke wo er glücklich ist, werden auch gezeigt.

Aber auch seine eigene Frage: "Bin ich ein Teufel"? Der Teufel begegnet ihm als 7 jähriger bereits. Es zeigt nur ein Jahr des Jesus, doch es genügt, dass man den Fernseher am liebsten ausschalten würde. Jesus eine verklärte Figur. Gott sein BÖSER Vater.

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

5 Kommentare

Mehr von zeit im blick