Von einem Asylwerber wurde heute ein Beamter ermordet

Er war Beamter und Familienvater. Ein Asylwerber stach ihn in den Hals, Minuten dauerte es bis der Mann verblutete. Eine Arterie war vermutlich getroffen, keiner konnte den Blutfluss zum Stillstand bringen.

Kronen Zeitung: Tödliche Messerattacke auf einen Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn am Mittwoch: Ein 33-jähriger Mann - wie krone.at erfuhr, handelt es sich um einen türkischen Asylwerber - war in der Sozialabteilung mit einem Messer auf das Opfer losgegangen, das dabei ums Leben kam.

Nach der Attacke ergriff der Verdächtige die Flucht.

Er konnte jedoch wenig später von der Polizei gestellt werden.

Frage: Wie kann ein Asylwerber mit einem Messer bewaffnet in die Bezirkshauptmannschaft kommen? Wieso führt ein Asylwerber ein Messer mit sich?

Oder wie kam er zu dem Messer? Eine Zeugin: "Plötzlich hatte der Mann ein Messer in der Hand"!

Laut krone.at-Informationen soll sich der polizeilich bekannte Verdächtige erst seit Kurzem in Österreich befunden haben, erst im Jänner hatte er seinen Asylantrag gestellt.

Quelle: https://www.krone.at/1858642

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 07.02.2019 06:51:49

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 06.02.2019 23:32:59

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 06.02.2019 19:18:17

56 Kommentare

Mehr von zeit im blick