KONSUM LETHARGIE – DIE GESELLSCHAFTLICHE LÄHMUNG

KONSUM LETHARGIE versus VERLETZUNG DER MENSCHENRECHTE, IGNORANZ UND ZERSTÖRUNG VON INTERNATIONALEN GESETZEN UND RECHTEN ZUM SCHUTZ DERSELBEN, AUSHEBELUNG DER DEMOKRATIE UND VORSÄTZLICHER ANSCHLAG AUF DIE WERTEGEMEINSCHAFT…………….

Da handeln führende, meist Narzissmus und Macht gesteuerte Populisten und Politiker, auch hierzulande, in krassem Widerspruch zu internationalem Recht und appellieren vorsätzlich Gesetze zum Schutz von Menschenrechten zu brechen, ignorieren in einem Atemzug so gut wie fast alle menschlichen Werte und Grundsätze wie Hilfsbereitschaft, Nächstenliebe, Schutz und Hilfestellung für politisch Verfolgte und durch totalitäre Regime oder Klimakatastrophen Bedrohte. UND DIE STRASSEN EUROPAS ???? SIND NICHT RAMMELVOLL VON DEMONSTRIERENDEN GEGEN DIESE POTENTIELLEN GESETZESBRECHER UND DIESEN UNMENSCHLICHEN WAHNSINN DER UNS FRÜHER ODER SPÄTER ALLE TRIFF UND BE – TREFFEN WIRD ???????

NEIN – SIE SIND MENSCHENLEER. UND NEIN – EIN MENSCHLICHES ARSCHLOCH ZU SEIN IST WEDER COOL, NOCH HIPP NOCH TOLL, WAR ES NIE UND WIRD ES IN WAHRHEIT NIE SEIN !!!!!! Gnade den Probanden, dass sie selbst nie krank werden mögen, dass sie selbst nie Hilfe brauchen werden, dass sie immer wettbewerbsfähig und leistungsstark bleiben und sowohl burnout als auch ausgebrannt sein trotzen können, dass sie weiterhin auf ein menschenwürdiges, gesundes und sinnerfülltes Leben zugunsten eines sinnlosen Verbrennens und Kampfes um das nackte Überleben zugunsten der grenzenlosen Profitgier und Machtgeilheit einiger weniger verzichten und dies auch weiterhin toll und gerecht finden mögen, dass sie Hilfsbereitschaft und Mitgefühl weiterhin als menschliche Schwächen betrachten dürfen und Gutmensch bis auf weiteres tatsächlich ein populäres Schimpfwort bleiben möge.

All das verstösst und verletzt so ziemlich alles, was Menschenrechte, Menschenwürde , Nächstenliebe, Mitgefühl, Empathie, Mitverantwortung und Menschlichkeit betrifft und ist, aus meiner Sicht, zumindest tiefstens verabscheuenswert – wo hört da die Menschlichkeit auf ? wie konnte das „Mensch sein“ so nahe, so schnell und plötzlich an sein bitteres Ende gelangen? wo ist da noch irgend eine ethische, moralische oder spirituelle Grenze zu spüren oder zu orten oder wirklich noch zu überschreiten? Wie tief muss man fallen bis uns klar wird dass der Boden inzwischen schon längst weit über uns fliegt…..?

Hauptsache wir haben unsere heiligen Handys, unsere steten und treuen Begleiter und besten Freunde, unsere Lotsen und Ratgeber und unseren Blick auf die Welt immer an der Hand, unsere Tablets, unsere Laptops, flächendeckendes gratis W-Lan, Fast- und Junk Food sowie Foodora, Billigst Pizza,s und Bio Chia Samen Müslis, von Kinderhand hergestellte 3.- Euro Hemden als auch Bio Baby Unterwäsche von ausschliesslich Bio gefütterten und täglich sorgfältig handgestreichelten Kaschmir Kuschel Schafen ?????

WEG – schauen, zumeist und so oft wie möglich auf unsere Handys, unsere so vertrauten und virtuellen besten Freunde und VOR Spiegel, anstatt HIN – zu schauen, wo täglich und jede Minute zum einen unfassbares Unrecht passiert und Gesundes vorsätzlich und mutwillig zerstört wird, wo aber auch andererseits kleine gesunde Strukturen wieder wachsen dürfen, wo Menschlichkeit, Gesundheit und Nachhaltigkeit immer mehr Menschen wieder wichtig ist und mehr denn je GROSS geschrieben werden, WEG – hören, verstöpselt mit earplugs und möglichst schalldichten Kopfhörern im Strassenverkehr, zu Fuss, in der U-Bahn, mit dem Fahrrad, mit Freunden oder den eigenen Kindern joggend oder Rad fahrend in der Natur – vollkommen abgeschnitten und isoliert von jeder Wahrnehmung eines Aussen, seinen es Gespräche, Rufe, Fragen, Bitten, Vogelgezwistcher, Wellenrauschen, das Heulen des Windes oder viel zu schnell heran rasende Autos mit quietschenden Bremsen oder einfach wegisoliert von jeglicher Art von Kommunikation, Gesprächen, Austausch, lieber auf spotify, netflix und Co lautstark und hermetisch abgeriegelt in einer Parallelwelt zu cruisen als miteinander zu reden, zu musizieren, zu lachen und zu weinen, sich Geschichten erzählen, einander zuzuhören und versuchen zu verstehen, womöglich Hilfeschreie zu hören geschweige denn zu erkennen, dass morgen durchaus auch wir Hilfsbedürftige sein könnten, lieber in einen all inklusive Urlaub oder Club flüchten, JA – FLÜCHTEN, als gegen all dieses unfassbare Unrecht und Leid, das derzeit geschieht und mutwilligst, oft an den falschen oder blau gefärbten Haaren herbeigezogen, von sinn- und nutzlosen Zäunen gebrochen wird, uns gemeinsam ein Herz und an den Händen nehmend auf die Strassen zu gehen. WO SIND DIE PRIESTER, WO IST DER PAPST ???? KEINER DA I GUESS

WIR SIND KRANK, ZERFRESSEN, BETÄUBT UND BLIND VOR EGOISMUS UND EGOMANIA, VERSKLAVT, GEDEMÜTIGT UND ENTMENTSCHLICHT DURCH ZWANGHAFTEN KONSUM, SÜCHTIG NACH AB – LENKUNG UND BETÄUBUNGEN ALLER ART. WIR FÜRCHTEN UNS VOR DEN UND DEM „ANDEREN“, NICHT, WEIL ES DA TATSÄCHLICH ETWAS ZU FÜRCHTEN GÄBE, SONDERN WEIL MAN UNS SAGT, DASS WIR UNS VOR „DEM ANDEREN“ FÜRCHTEN MÜSSEN, NICHT WISSEND UND VERSTEHEND, DASS LETZTENDLICH WIR ALLE „DIE ANDEREN“ SIND

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 21.08.2018 06:45:10

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 20.08.2018 21:07:39

Korsette

Korsette bewertete diesen Eintrag 20.08.2018 19:20:21

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 20.08.2018 18:04:38

24 Kommentare

Mehr von Alex Deutsch