Battlefield 5 ist ein Desaster. Für jene die es nicht kennen: Battlefield ist eine Egoshooter Serie die stets mir relativer Realitätsnähe gepunktet hat.

Der Hersteller DICE hat nun beschlossen einen auf Aktionismus zu tun und relativ absurde Dinge in das Spiel einzubauen.

Am hitzigsten debattiert wurde eine Frau mit Behinderung die an vorderster Westfront kämpft. Achja, und sie hat einen bionischen Arm. Im zweiten Weltkrieg.

Huch, genau: und eine nicht unwesentliche Menge an deutschen Soldaten sind plötzlich Schwarze (ist das nicht irgendwie so politische korrekt dass es schon wieder politisch inkorrekt ist?).

Die Geschichtefanatiker explodierten. Natürlich wurde sofort zurückgeworfen dass es sich nicht um historisch Interessierte handeln kann sondern um frauenhassende Menschen die Rollstuhlfahrer hassen. Und Rassisten sind. Und etwas gegen Veganer hätten. Und es schließlich 2018 wäre.

Interessant in der Geschichte ist die Antwort seitens Rechts. Hier wurde darauf verwiesen dass die Art und Weise wie hier mit Geschichte umgegangen wird beschämend sei, zumal es die Leistung sowohl kämpfender Frauen als auch Behinderter geschmälert wird.

Wollte man zb die Geschichte von nicht-Weißen Helden erzählen, würden sich die diversen Kolonietruppen anbieten. Gerade die Indischen Truppen sind hier bedeutend.

Wollte man die Geschichte von überaus erfolgreichen kämpfenden Frauen erzählen würde sich die Ostfront anbieten. Die weiblichen Fliegerstaffeln der Soviets waren gefürchtet und auch der Einsatz als Scharfschützen gilt zum Teil als legendär. (In einem modernen Kontext möchte ich auf die Kurdischen Frauen verweisen in ihrem Kampf gegen den IS!)

Man erkennt den Unterschied, oder?

Die eine Seite macht Unsinn und beschimpft die Kunden wenn sie das Produkt nicht kaufen, die andere Seite liefert eine detaillierte Anleitung wie die Gegenseite das bekommt was sie will und sie auch.

Wäre Battlefield 5 ein Titel der an der Ostfront spielen würde und man als weiblicher sowjetischer Scharfschütze massenhaft Nazis killen könnte wäre das Spiel vermutlich ein Erfolg geworden.

Zum Glück ist es egal ob Battlefield 5 ein Flopp wird oder nicht. Die Tragödie ist dass es sich in der Politik genauso abspielt.

Die Linke ist absolut ungewillt Probleme zu lösen.

Das ist die Tragödie

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Leela Bird

Leela Bird bewertete diesen Eintrag 30.08.2018 16:24:30

2 Kommentare

Mehr von Angus