„Gestern war die Zukunft besser.“ Mit diesen Worten beginnt das Buch. Dieser Satz reicht aus, um den Inhalt des Buches zu verstehen. Es geht um den neuen Glauben, der heute den Kommunismus und den Antikommunismus weltweit ersetzt. Der neue Glaube ist die Nachahmung dessen, was ist, sein soll, gewesen ist und gewesen sein soll. Der neue Glaube hat jedoch kaum Zukunftsvisionen.

Das Licht, das erlosch: Eine Abrechnung

von Ivan Krastev, Stephen Holmes und Karin Schuler

Ullstein Verlag November 2019

368 Seiten 25 €

ISBN-13: 978-3550050695

Nach westlichem Verständnis verschwindet der Kommunismus mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion (1989 – 1991). Die Volksrepublik China und einige weitere pseudo-kommunistische Staaten überleben scheinbar den Untergang des Sozialismus, doch China und die anderen Pseudo-Kommunisten sind keine Sozialisten. In China herrscht ein pseudo-kapitalistisches Wirtschaftswunder, der „kapitalistische“ Staat ist jedoch weder demokratisch noch liberal. Auch Russland kann und darf man nicht als liberale Demokratie bezeichnen. Das russische Herrschaftssystem ist unveränderlich: im Zarenreich, im Kommunismus und in der gelenkten Demokratie. Alle, die sich nach dem Untergang des Sozialismus eine Demokratie in Russland erhofft haben, wissen nun, dass sie sich geirrt haben. Selbst der Liberalismus existiert der Hegemonie wegen ohne Pluralismus.

Über Deutschland und die Einwanderung:

Was man lernt: Wenn die Einheimischen selbst viele Kinder haben, wirken Zuwanderer wie eine Stärkung. Wenn die Einheimischen wenige Kinder haben, wirken Zuwanderer wie ein Austausch. In Ländern mit wenigen Kindern pro Familie löst Zuwanderung Ängste aus.

AfD = Alternative zu Merkel.

Die Abwanderung der Jugend in Osteuropa erklärt, warum wir dort wunderbare von der EU finanzierte Spielplätze finden, aber keine Kinder, die dort spielen.

Für die Deutscheren spielt es keine Rolle, worin sie den Rest der Welt schulmeistern; sie müssen einfach jemanden schulmeistern.

In einer Welt ohne Mauern ersetzt die transnationale Migration die Revolution.

Wacht auf verdammte dieser Erde, die es euch nach Europa zieht.

Alternde Bevölkerung → niedrige Geburtenrate → Abwanderung.

Über Russland und Putin:

Die sozialistische Utopie enttäuscht niemanden, denn sie wird nie erreicht. Die kapitalistische Utopie enttäuscht, da sie Mängel offenbart.

Russland will die liberale Ordnung zerstören, deshalb ist Russland nicht nachahmenswert.

Nicht Antikommunisten, sondern Exkommunisten profitieren von der Niederlage des Kommunismus.

Putin und Merkel gleichen sich in der Alternativlosigkeit.

In Russland wird gerne ein populärer Politiker in ein Amt gewählt. Um gewählt zu werden, muss man populär sein. Wer nicht populär ist, wird nicht gewählt, kann trotzdem die Macht erlangen: Wahlen sind nicht alles.

Wählerschaft spalten, das Volk einen!

Eine Wahl kann man mit bescheidenen administrativen Mitteln manipulieren. Das ist einfacher als die Jugend mit qualifizierter Bildung zu versorgen.

Man trägt Schafspelz, um zu beweisen, dass man ein Wolf ist.

Kein Zar oder Generalsekretärsamt besaß jemals eine solche Macht in der Gesellschaft, die so wenig auf Angst gründete. Schließlich hätte Putin auch das vorhandene Volk auflösen und ein neues wählen können (Bert Brecht).

Imitierte Demokratie.

Irrglaube: In einer Demokratie hat man das Recht, Widerworte zu geben.

Der Krimkrieg, um Putin an der Macht zu halten.

Dem Westen zu folgen bedeutet, das Recht jedes Einzelnen auf Freiheit des Gewissens und die Gleichwertigkeit von Gut und Böse anzuerkennen.

Trump und die USA:

Die USA empfinden die Nachahmung des Westens durch den Osten als Bedrohung: Der Osten will das Vorbild ersetzen.

Trump handelt intuitiv, also verschwörungstheoretisch.

Trump lehnt den Mythos des amerikanischen Exzeptionalismus ab: Die Größe der USA basiert nicht auf Recht, sondern auf Macht! Die Verbreitungen von Menschenrechten im Ausland ist politisch genauso fragwürdig wie die Verbreitung der Demokratie.

USA über die Sowjetunion: Missachtung der objektiven Wahrheit und Zweifel, dass es sie überhaupt gibt. Ähnlichkeiten mit jetzigen Linken, Klimaaktivisten, Vatikanische Theologen sind zufällig und gewollt.

Trump: Wer nicht klatscht, ist ein Verräter. Fakten-Cheker sind die größten Lügner.

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Noch keine Kommentare

Mehr von anti3anti