Die Mehrheitssichtweise: Unterm Strich zählt nur das Impfen!

Den Medien, zahlreichen Experten aber auch Statements von Regierungsseite entnimmt man immer wieder nur eines: Es sei wichtig, sich impfen zu lassen.

Von der Zeitung über Fernsehen bis hin zum Internet und Hörfunk immer derselbe Appell.

Dies hatte teilweise dazu geführt, dass zu jener Zeit, als nur die Generation 80+ zur Impfung antreten konnte (und einige Ausnahmefälle) auf dem Jugend-Radiosender "Krone Hit" Werbung für die Impfung durch Generation 80+ erfolgte. Eine dieser Werbungen erfolgte just durch die Journalisten-Legende Hugo Portisch.

Wäre auch ein bisschen geschmacklos gewesen, wenn nach dessen Ableben weiter mit ihm geworben worden wäre.

Jedenfalls empfand ich damals dies als etwas seltsam, wieso man die Werbung sogar auf einem Sender schalten sollte, wo bestimmt maximal die Großeltern, wenn diese zufällig gerade bei den Enkeln wären, denselben Sender hören.

Zurück zum Thema: Natürlich ist vielen jetzt klar, warum jedes Medium seit Monaten verbreitet werde nur die Impfung würde die Pandemie besiegen und einen "normalen Sommer" ermöglichen.

Weil man von Anfang an wollte, dass jeder sich impft, nicht nur die Risikogruppen!

Obwohl der ganze Grund für die Lockdowns und die Restriktionen angeblich die Risikogruppen doch waren die es zu schützen gelte!

Und unterm Strich zählt jetzt nur das geimpft sein. Denn: Bist du geimpft (genesen mit Nachweis über eine positive Testung auf neutralisierende Antikörper oder getestet: Diverse Testarten) bist du harmlos und das soziale Leben steht dir wieder zu 100% offen(abgesehen von den Discos und ein paar anderen Dingen).

Das ist aber nicht nur eine Halbwahrheit: Denn es geht wie das Sozialministerium schreibt, lediglich eine "geringe epidemiologische Gefahr" von Geimpften usw. aus!

Was nichts anderes bedeutet als das Krankheitssymptome und oder die Ansteckung anderer Personen gänzlich auszuschließen sind.

Das erwähne ich auch deshalb, weil es Personen wie mich gibt, die seit Tag eins brav sich an den Lockdown gehalten haben, teilweise sogar dies übererfüllt haben.

Dann gibts wieder Personen, die weichen älteren Menschen nicht mal am viel zu knappen Gehsteig zur Seite(die Maske tragen sie sowieso nicht).

Wieso werden die Aufwände der Personen, die jeden Tag brav Maske tragen, social distancing einhalten und auch den "Baby-Elefanten" bzw. Sicherheitsabstand einhielten nicht gewürdigt?

Wir haben schon alle die Videoaufnahmen oder Fotos von Personen gesehen, die sich impfen liesen und teilweise keine oder nur schlampig die Maske trugen.

Es wird definitiv Leute geben, die nie eine Maske getragen haben bis auf den Tag der Impfung.

Abschließend kann ich nicht oft genug betonen, wie es schon im Zuge der Französischen Revolution einst hieß: Gleiches Recht für alle!

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

4 Kommentare

Mehr von benjaminheinrich