Ein ungebetener Gast hat sich auf unserer Familienfeier eingeschlichen. Corona feierte mit uns Weihnachten, ohne dass wir es wussten. Mittlerweile sind aber alle wieder gesund und wir haben somit den Kontakt mit dem Virus unbeschadet überstanden. Man kann das auch positiv sehen, DAS haben wir jetzt erst einmal hinter uns gebracht. Meine ungeimpften Enkel brauchen jetzt, Gott sei Dank, erstmals keine Impfung, denn sie zählen ja zu den Genesenen.

Ich selbst habe aber jetzt das Problem, dass ich, völlig symptomlos, lange gedacht habe, ich bin nicht infiziert, aber bei einem Test am 12. Tag nach dem Kontakt mit meinem Enkel, bekam ich im Testzentrum die Meldung, der Test konnte nicht einwandfrei ausgewertet werden. Also musste ich nochmals getestet werden und beim zweiten Mal bekam ich ein positives Ergebnis mit dem Hinweis einen PCR Test machen zu lassen. Beim PCR Test, bekam ich aber dann einen negativ Bescheid. Hatte ich jetzt Corona oder nicht? Das kann mir niemand richtig beantworten. Irgendwie hatte ich ja schon eine, wenn auch geringe, Virenlast beim Test im Testzentrum.

Lustig ist, ich haben diesen Test machen lassen, weil ich mich für eine Boosterimpfung gemeldet hatte und die wollten halt einen Test, wenn ich in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einem Infizierten gehabt habe. Ansonsten hätte ich mich zu diesem Zeitpunkt ja gar nicht testen lassen. Jetzt stellt sich bei mir die Frage, soll ich mich jetzt Boostern lassen oder nicht? Boostern soll man sich ja erst lassen, wenn die Infektion 3 Monate her ist, das habe ich zumindest so gelesen. Ich denke, ich warte jetzt erst einmal ab.

Noch etwas sehr seltsames habe ich jetzt wahrgenommen. Es wird ja immer darauf hingewiesen, wie wichtig das Testen ist und wenn man ein positives Ergebnis hat, dann soll man unbedingt auch einen PCR Test machen. Aber, das ist gar nicht so einfach. Meine Tochter musste, um einen PCR Test bei ihrem positiv getesteten Sohn zu bekommen, überall herumtelefonieren um einen Stelle zu finden, die einen PCR Test macht. Ihr Kinderarzt macht keinen PCR Test, ein andere Kinderarzt macht zwar PCR Tests aber nur bei seinen eigenen kleinen Patienten, aber er hat ihr wenigstens einen Arzt genannt, der auch PCR Test an Nichtpatienten macht.

Als ich Donnerstagabend einen positiven Test vom Testzentrum bekam, welches selbst keine PCR Tests macht, habe ich Freitags bei meinem Hausarzt angerufen, dort bekam ich die Antwort, Freitags machen sie keine PCR Tests, ich solle mich ans Gesundheitsamt wenden. In der Hotline wurde ich ständig rausgeschmissen, mit dem Hinweis, alle Telefone sind besetzt, rufen sie zu einem späteren Zeitpunkt nochmal an. Aber zu einem späteren Zeitpunkt waren ja auch wieder alle Telefone besetzt. Das war dann immer das selbe Spiel. Gefangen in der Telefonwarteschleife. Es hat also eine gewissen Hartnäckigkeit gebraucht, bis sich nach zigmaligen Anwählen eine Frau an der anderen Seite meldete, welche mir dann eine Adresse gab, wo man einen PCR Test machen lassen kann, mit dem Hinweis, da braucht man sich nicht anmelden. Einfach zwischen 10 und 16 Uhr dort hinfahren.

Der kleine Ort liegt 20 km entfernt und ich musste das erst mal googeln wo ich da überhaupt hin musste. So weit so gut, ich gab alles ins Navi ein und fuhr los, als ich mein Ziel erreicht habe, sah ich da nur ein Privathaus, dies konnte es doch nicht sein, oder? Also stieg ich aus und klingelte. Die Frau, die mir öffnete sagte, dass das Gesundheitsamt mir ihre Privatadresse gegeben hat, und nicht die, wo die Tests stattfinden. Außerdem war es auch nicht so, dass man da unangemeldet vorbeischauen kann. Aber, sie versuche jetzt ihren Mann anzurufen und er käme dann zu dem Gebäude wo die Tests stattfinden, sie erklärte mir auch, wo ich hinfahren sollte. So kam ich dann letztendlich doch noch zu einem PCR Test.

Aber sag mir mal einer, ob das normal ist? Es gibt doch ganz sicherlich auch Menschen, die irgendwann frustriert aufgeben und sich eben dann nicht testen lassen. Muss das so kompliziert gemacht werden? Bei uns im wöchentlich erscheinenden Amtsblatt, stehen die Testzentren für Schnelltests mit ihren Öffnungszeiten drin, darüber wir man bestens informiert, warum steht da nicht auch, wo man einen PCR Test machen kann.

Voriges Jahr im April musste ich wegen einer OP ins Krankenhaus, da war ein PCR Test vorgeschrieben. Da hat mir die Krankenschwester für den PCR Test erst im Rachen herum gebohrt, bis zum Würgereiz, und dann noch zusätzlich in der Nase gepopelt, dass ich dachte, sie will mit dem Stäbchen auch noch bis ins Hirn vordringen. Jetzt wurde nur ein wenig in meiner Wangeninnenseite gestreichelt, gänzlich ohne auch nur in die Nähe des Rachens zu kommen, wo bei mir sehr schnell ein Würgereiz entsteht. Auch sehr seltsam.

Was mich auch noch erstaunte, wenn ich in unserem Testzentrum einen Schnelltest machen lasse, da laufen nur völlig verhüllte Personen herum, da kommt man sich vor, als ob man auf einem anderen Planeten wäre oder zumindest kurz vor einer OP. Kleiderschutz, Maske, Gesichts-Schild, selbst die Haare sind alle unter einer Haube versteckt, ständig rennen Leute umher die alles wieder desinfizieren. Dieser Mann, der bei mir den PCR Test machte, kam einfach in seiner Straßenkleidung, und sogar ohne Maske.

Hier habe ich mal eine Chronologie über unsere Corona-Infektionen aufgestellt.

22.12.2021 Schule: Ein Junge hat Corona ohne Symptome, was aber zu dem Zeitpunkt noch nicht bekannt war. Er ist Sitznachbar und Freund meines Enkels A und so war der Kontakt etwas näher.

23.12.2021 Mein Enkel A wird von seinem Vater abgeholt um die Weihnachten bei ihm zu verbringen.

25.12.2021 Mein Enkel A bekommt Halsweh.

26.12.2021 Der Vater bringt meinen Enkel A zu mir, wo unser Familientreffen stattfindet.

27.12.2021 Mein Enkel A ist wieder bei seiner Mutter und Geschwistern

29.12.2021 Selbsttest bei Enkel A ist positiv

29.12.2021 Alle, die an Weihnachten dabei waren, gehen freiwillig in Quarantäne

30.12.2021 Halsweh bei meinem anderen Enkel B (von meiner anderen Tochter) Selbsttest positiv

31.12.2021 Selbsttest bei der Schwester von Enkel A ist positiv sie hat aber noch keine Symptome

31.12.2021 Bei Enkel A und Enkel B wurde jeweils ein PCR Test gemacht - beide positiv

01.01.2022 Bruder von Enkel A (20Monate) hat 39 Grad Fieber, Husten und Halsweh – Selbsttest positiv

02.01.2022 Vater und Stiefmutter von Enkel A sind laut PCR Test positiv - beide ungeimpft haben aber nur milde Symptome

03.01.2022 Halsweh bei Schwester und Mutter von Enkel B

04.01.2022 Hals und Kopfweh, Geruchsbeeinträchtigung und sich nicht fit fühlen, bei Schwester und Mutter von Enkel A

04.01.2022 Stiefvater von Enkel A hat Halsweh, Husten, Schmerzen beim Durchatmen, Fiebergefühl und Kopfweh und fühlt sich schlapp

04.01.2022 PCR Test bei Schwester von Enkel A positiv

04.01.2022 Vorsorglicher Selbsttest bei mir negativ – keine Symptome

04.01.2022 PCR Test bei Mutter und Stiefvater von Enkel A positiv, beide geimpft, bekommen beide vorsorglich vom Arzt Thrombosespritzen um sich zu Hause selbst zu spritzen.

05.01.2022 PCR Test bei Mutter, Vater und Schwester von Enkel B – Schwester positiv, Mutter und Vater beide negativ, beide sind geimpft

05.01.2022 Enkel A geht es wieder gut, Schwester hat noch Riechprobleme

06.01.2022 Enkel B ist wieder fit, Schwester hat noch eine verstopfte Nase, Mutter hat noch Halskratzen

06.01.2022 Test im Testzentrum fiel bei mir positiv aus, keine Symptome

07.01.2022 PCR Test für mich und meinen Mann – beide negativ

08.01.2022 Enkel B ist laut Selbsttest wieder negativ

09.01.2022 Schwester von Enkel B ist laut Selbsttest wieder negativ

11.01.2022 In Familie von Enkel A sind die Kinder wieder fit, Mutter und Schwester können wieder riechen, Stiefvater geht es auch besser.

Zusammenfassung:

5 Kinder alle ungeimpft alle Covid19 infiziert, nur leichte Symptome, alle wieder völlig genesen.

9 Erwachsene, davon

2 = ungeimpft,

2 = geboostert,

3 = einmal geimpft, mit Johnson & Johnson

2 = zweifach geimpft mit Biontech

Davon haben sich nachweislich durch PCR Test Positiv = 4 infiziert. Bei 2 = waren zwar Schnelltests positiv aber die PCR Tests negativ. Bei 2 = war weder der Schnelltest noch der PCR Test positiv, eine weitere Person hat sich erst gar nicht getestet.

Die 2 Ungeimpften Erwachsenen gehören zu den PCR positiv Getesteten und die 2 Geboosterten gehören beide zu den PCR negativ Getesteten.

Am Schlimmsten betroffen war ein zweifach mit Biontech Geimpfter, der andere Biontech doppelt Geimpfter hatte keine Symptome, die 2 Ungeimpften hatten nur leichte Symptome. Von den 3 einmal mit Johnson & Johnson Geimpften hat eine Person Symptome entwickelt während die beiden anderen keine Symptome hatten.

Alexandra_Koch/pixabay https://pixabay.com/de/illustrations/booster-impfung-welt-virus-6865787/

14
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 16.01.2022 02:09:43

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 15.01.2022 10:31:17

thurnhoferCC

thurnhoferCC bewertete diesen Eintrag 15.01.2022 10:30:58

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 15.01.2022 02:46:39

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 14.01.2022 23:38:16

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 14.01.2022 23:20:18

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 14.01.2022 22:04:30

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 14.01.2022 21:20:27

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 14.01.2022 17:55:26

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 14.01.2022 17:01:09

trognon de pomme

trognon de pomme bewertete diesen Eintrag 14.01.2022 15:40:19

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 14.01.2022 15:28:49

zeit im blick

zeit im blick bewertete diesen Eintrag 14.01.2022 15:00:16

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 14.01.2022 14:47:25

56 Kommentare

Mehr von Claudia56