Die Lügenmedien behaupten ja gerne mal, die Erde wäre rund. Das konnte jedoch nie bewiesen werden, sondern wurde nur von Personen behauptet, die so weit oben waren, dass sie es gesehen hätten. Wie wir von Videoaufnahmen von Felix Baumgartner und Co jedoch eindeutig sehen können, ist die Erde alles andere als rund. Es gibt lediglich Personen, die es behaupten. Aber keiner von uns, die hier diesen Artikel lesen, war jemals so weit oben, als dass er mit eigenen Augen hätte bestätigen können, dass es stimmt. Es gibt zahlreiche Hinweise, dass die Erde tatsächlich eine Scheibe ist.

Beweis 1: Sehen Sie sich um!

Wenn ich am flachen Wasser stehe und mich umsehe, kann ich nichts erkennen, das auch nur ansatzweise darauf hinweisen würde, dass die Erde eine Kugel ist. Man kann an klaren Tagen vom einen Ende des Bodensees zum anderen blicken, und dabei ist deutlich zu erkennen, dass die Erde flach ist. Auch überall anders ist dieses Prinzip anzuwenden. Der Boden ist flach und nicht gekrümmt. Wenn es denn so wäre, müsste nach Süden hin alles abfallen, wie wenn es einem Berg hinabrollt. Das tut es aber eindeutig nicht!

Beweis 2: Das Märchen vom Horizont

Glaubt man der größten Lügenorganisation der Welt, nämlich der NASA, die ja behauptet, auf dem Mond gewesen zu sein, was absoluter Humbug ist, und obendrein auch das Klimamärchen verbreitet, so gäbe es einen Hinweis anhand der Distanz zum Scheitelpunkt. Das sind grob gesehen 40 Kilometer. Das kann man natürlich gleich behaupten, denn die Sicht aufgrund der Luftverschmutzung wird niemals oder nur selten so weit gehen. Da der Horizont so weit entfernt ist, kann man niemals weiter als 35 Kilometer sehen. Und schon haben wir die perfekte Ausrede dafür, dass die Erde rund ist.

Beweis 3: Die angebliche Erdumrundung

Es gab zwar Behauptungen, dass bestimmte Personen die Welt umrundet haben, aber bislang ging noch niemand von zu Hause weg und kam nach einiger Zeit von der anderen Seite her wieder zurück, sodass es jemand hätte beobachten und überprüfen können. Angeblich wäre es ja nicht möglich, in gerader Linie die Erde zu unrunden. Natürlich! Weil ja so viel dazwischen ist. Fakt ist, es ist nie geschehen, dafür wurden diese Personen immer hoch bezahlt, damit sie behaupten, die Welt umrundet zu haben. Und wer lancierte das? Die NASA! Zur Finanzierung ihrer angeblichen Forschungsprojekte ist ihnen jedes Mittel Recht, um durch Lügenmärchen Geld von zahlungswilligen Narren zu ergaunern, um ihr Lügengespinst, und damit ihre macht weiter aufrecht zu erhalten. Aufgeklärte Christen fallen darauf allerdings nicht hinein und hinterfragen das Lügenmärchen!

Was befindet sich also hinter der Erde?

Wie die obige Zeichnung ganz eindeutig zeigt, befindet sich die Erde hinter einer von Wasser umschlossenen Kuppel, deren Schleusen sich öffnen, wenn es regnet. An der Decke befinden sich Sonne, mond und Sterne, die Gott im Laufe der sieben Tage geschaffen hat, damit wir Kinder unter ihr wandeln. Am Rande des Meeres befindet sich ein Eiswall, auch gemeinhin als Antarktis bekannt, und dahinter liegt die undurchdringbare Mauer.

Es gibt genügend Beweise, die darauf hindeuten, dass die "runde Erde" eine Lüge ist, um gutgläubige Menschen von Gott abzubringen und in Luzifers Arme zu treiben. Wenn wir uns der Wahrheit auf Dauer verschließen, wird es keine Zukunft für die Menschen geben.

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Markus Andel

Markus Andel bewertete diesen Eintrag 02.05.2017 12:18:02

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 30.12.2016 22:37:20

susi blue

susi blue bewertete diesen Eintrag 30.12.2016 15:25:35

Grummelbart

Grummelbart bewertete diesen Eintrag 30.12.2016 08:46:39

julbing

julbing bewertete diesen Eintrag 30.12.2016 08:31:01

Bachatero

Bachatero bewertete diesen Eintrag 30.12.2016 00:52:05

anti3anti

anti3anti bewertete diesen Eintrag 29.12.2016 22:55:38

69 Kommentare

Mehr von Dr. Thomas Lerchenberg