Wenn der Nordatlantik sich blutrot färbt

Dann fragt man sich, wo der gerechte Gott so lange bleibt und warum er die Färöer Inseln mit ihrem barbarischen Brauchtum nicht endlich im Meer versenkt.

Jedes Jahr dasselbe grausame Massaker, das keine Existenznot der Inselbewohner mehr als Grundlage hat. Die Jagd auf Meerestiere vor den Färöer Inseln ist ein reines Kultereignis geworden ähnlich wie der Stierkampf in Spanien oder speziell die Stierhatz in Pamplona.

Dieses Mal wurden rund 1500 Delfine samt Jungtieren in eine Bucht gelockt und bestialisch abgeschlachtet. Grundlos. Einfach nur, weil es offensichtlich Spass macht. Die Färöer brauchen das Fleisch nicht mehr wirklich. Sie verwenden es zwar, aber sie könnten auch ohne dieses Massaker an Walen und Delfinen existieren.

WARUM? Was haben diese Tiere den Menschen getan? Delfine retten sogar Menschen in Seenot! Und wir schlachten sie ab?

In solchen Augenblicken könnte man sein eigenes Menschsein vergessen und den Mördern dieser netten Meerestiere Gleiches mit Gleichem vergelten wollen. Ja, warum nicht? Warum nicht diese empathielosen Schlächter unschuldiger Lebewesen ebenfalls in eine Bucht treiben und ihnen eine Lektion verpassen, die sie ihr Leben lang nicht vergessen? Mögen sie doch jagen, doch hinterher sollen SIE die Gejagten sein! "Aug für Auge, Zahn für Zahn, Hand für Hand, Fuß für Fuß, Brandmal für Brandmal, Wunde für Wunde, Strieme für Strieme sollst du geben..!"

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/massentoetung-delfine-101.html

Man versteht es einfach nicht. Ungläubig liest man solche Nachrichten und denkt, man lebe noch im finsteren Mittelalter.

Worüber wundern wir uns eigentlich? Wir wundern uns über Kriege und Seuchen? Wir wundern uns über Morde und Vergewaltigungen in unserer Gesellschaft? Wieso denn? Alle diese massiv negativen Handlungen des Menschen fallen in anderer Form auf den Menschen zurück. Anders formuliert: Diese brutalen und primitiven Jäger und Mörder wehrlosen Lebens tragen die ursächliche Schuld am schlechten Karma unserer Welt und dass auch wir selbst immer wieder gejagt und ermordet werden.

Alles Leben ist wie eine Art "Bumerang". Was wir austeilen, auswerfen, zieht seine Kreise und kehrt wieder zu uns zurück..

https://www.watson.ch/international/tier/253844026-empoerung-ueber-toetung-von-mehr-als-1400-delfinen-auf-faeroeer-inseln

Drohne der Tierschützer wird abgeschossen, Filmmaterial kann aber gesichert werden:

10
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 16.09.2021 20:33:38

Iktomi

Iktomi bewertete diesen Eintrag 16.09.2021 12:33:48

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 16.09.2021 08:29:08

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 15.09.2021 22:17:06

Graue-Eule

Graue-Eule bewertete diesen Eintrag 15.09.2021 20:37:26

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 15.09.2021 19:21:57

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 15.09.2021 12:22:13

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 15.09.2021 12:21:34

Don Quijote

Don Quijote bewertete diesen Eintrag 15.09.2021 12:15:42

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 15.09.2021 12:13:39

73 Kommentare

Mehr von Iris123