Wie die Sozialdemokratie sich selbst demontiert

pixabay.com

Die einst starke und progressive Sozialdemokratie scheint die Moderne verpasst zu haben. Anstatt sich neu zu orientieren, ist sie auf einem Kurs der Selbstdemontage und macht Opposition gegen sich selbst.

Alte Lösungen für neue Probleme

Nicht nur in Österreich. Europaweit erlebt die Sozialdemokratie - bis auf wenige Ausnahmen - ein historisches Tief. Und da, wo sie doch stark ist, hat sie sich gewandelt.

Es scheint, als wäre die Sozialdemokratie des 20. Jahrhunderts im 21. Jahrhundert längst überholt. Die Konzepte stammen aus der Mottenkiste und sind mit den Problemen der Gegenwart nicht kompatibel. Die Herbeibeschwörung des Klassenkampfes - auch durch parteinahe Medien wie etwa kontrast.at - hat sich ausgedient.

Die Sozialdemokratie, die einst die Hälfte der Bevölkerung hinter sich vereinen konnte, schafft es heute nicht einmal die eigenen Parteimitglieder zu überzeugen. Obwohl die Solidarität großgeschrieben wird, brodelt es in der Sozialdemokratie von Lagerkämpfen. Linker gegen den rechten Flügel, Bund gegen Land, rebellische Junge gegen eingesessene Alte.

Die Sozialdemokratie steht sich selbst im Weg

Es fehlt nicht nur an inhaltlichen Anhaltspunkten und einer Parteistruktur, sondern auch an charismatischen Persönlichkeiten. Die moderne Sozialdemokratie macht einerseits den Eindruck eines alten und unbeweglichen Mannes, andererseits eines Teenagers, der auf dem Weg der Selbstfindung ist. Sowohl in Österreich als auch in Deutschland irrt man rum, ohne sich weder in der Regierungs- noch Oppositionsrolle richtig gefunden zu haben.

Die Toleranz, die für die Sozialdemokratie so wichtig war, ist zu einer Intoleranz verkommen - sowohl nach innen als auch nach außen. Dabei scheint die auf die eigenen Fahnen geschriebene "moralische Überlegenheit" zu bröckeln, doch man hält daran fest und steht sich dabei selbst im Weg.

8
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 10.01.2019 08:00:33

Fischler

Fischler bewertete diesen Eintrag 09.01.2019 20:09:41

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 07.01.2019 12:59:46

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 07.01.2019 12:32:51

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 06.01.2019 17:47:44

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 06.01.2019 17:37:57

Gerhard Novak

Gerhard Novak bewertete diesen Eintrag 06.01.2019 17:28:41

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 06.01.2019 14:09:39

26 Kommentare

Mehr von Kones