In GB wird geimpft, aber Biontech-Gründer will noch zuwarten!

Früher hatten Herrscher Vorkoster und erst wenn diese gesund blieben dann aßen sie selbst. In GB wurde eine 90-jährige vor der Queen geimpft, wobei bei dieser Personengruppe logischerweise keine Langzeitschäden zu erwarten sind.

Begründet hat Biontech-Gründer Sahin sein und auch das Zuwarten der Mitarbeiter von Biontech bei der Impfung wie folgt: "Auch wir halten uns an die Vorgaben, für welche Personengruppen der Impfstoff zuerst vorgesehen ist, da machen wir bei uns selbst keine Ausnahme. Falls wir eine Möglichkeit haben, Mitarbeiter zu impfen, weil sie eine systemrelevante Arbeit leisten, dann würden wir das natürlich sehr schnell und sehr gerne machen."

Für mich erinnert diese Erklärung an einen Koch, der ein Pilzgericht nicht selbst kostet sondern es direkt seinen Gästen serviert, weil er nicht sicher ist, ob er ALLES richtig gemacht hat.

In einen solchen Koch hätte ich wenig Vertrauen. Und wenn unsere Machthaber meinen, dass die Impfung so gut und gefahrlos ist dann frage ich mich warum sie sich nicht als ERSTE impfen lassen und notariell beglaubigt wird, dass dann wir den gleichen Impfstoff wie sie bekommen werden! Was meint ihr dazu?

Ein nachdenklicher

Robert Cvrkal

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
4 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Mona Muhr

Mona Muhr bewertete diesen Eintrag 08.12.2020 23:36:30

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 08.12.2020 23:35:54

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 08.12.2020 20:44:14

23 Kommentare

Mehr von Mag. Robert Cvrkal