WHO nennt SCHWEDEN ein Vorbild bei Coronabekämpfung!

Weil dieser Tage Schweden wegen der Corona-Epidemie wieder in aller Munde ist.. Zugegeben: Schweden wird von seinen Kritikern wegen seiner Krisenbewältigung kritisiert, weil es keinen Lockdown verordnete und deshalb die offizielle Infiziertenzahl – zumindest aktuell – deutlich höher ist als in anderen europäischen Ländern.

Screenshot von Facebook

Allerdings hat Schweden jetzt mit der WHO einen gewichtigen Fürsprecher bekommen, denn der WHO-Exekutivdirektor stellte ganz nüchtern fest: "Anders als andere stützte sich Schweden sehr stark auf die Beziehung mit seinen Bürgern. Schweden hat seinen Bürgern zugetraut, sich selber zu regulieren und Social Distancing einzuhalten".

Deshalb bin ich persönlich vom Weg der Schweden überzeugt. Das Land steht im Gegensatz zu uns nicht vor dem wirtschaftlichen Kollaps und auch das Gesundheitssystem ist nicht zusammengebrochen. Das meine Lieben ist eine Tatsache, da könnt ihr noch so oft mit höheren Totenzahlen daherkommen. Fakt ist: Schweden funktioniert. Die machen das schon!

Im Gegensatz dazu muss man sich Österreich ansehen, wo die Bürger mittels Angstmache bzw. Strafandrohung von oben herab behandelt wurden, als wären sie alle Idioten.

Ich fordere die österreichische Regierung auf, ihre Bevormundungs- bzw. Einschüchterungspolitik einzustellen und dem schwedischen Weg - Politik durch Partnerschaft mit der Bevölkerung - zu folgen.

Euer

Robert Cvrkal

-

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

12 Kommentare

Mehr von Mag. Robert Cvrkal