Die Terroristen der #Hamas haben auf dem Festival #Israel vor allem Jagd auf junge Frauen gemacht. Die sozialen Medien sind voll mit Schicksalen. Eins schlimmer als das andere. Es treibt einem die Tränen in die Augen. Auch wenn Antisemitismus und letztlich die Vollendung des Holocausts Hauptmotiv der Hamas ist, geschahen dort viele brutalste Femizide, was m.M.n. in der Berichterstattung viel zu kurz kommt.

So haben die Barbaren mit Panzerfäusten und Maschinengewehren auf die Frauen geschossen und schlimmste Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen, die ich hier nicht wiederholen möchte, da unsere Angst das ist, was die Islamisten wollen. Es waren junge Frauen, die in kurzen Tops und Blumen im Haar alles verkörpert haben, was die Islamisten hassen: Freiheit, Lebensfreude, Weltoffenheit, Selbstbestimmung, westliche Musik, dazu waren sie unverschleiert. Kira Kramer schrieb dazu heute in der F.A.Z.: "Die Gewalt richtet sich auch gegen selbstbestimmte Frauen, die sich nicht bedecken, Frauen, die die Freiheit leben, über ihren eigenen Körper zu entscheiden und sich selbst als gleichwertig zu Männern begreifen. Diese Frauen sind ein Feindbild der Terroristen. Ihre Körper zu beherrschen, ist auch der Versuch, ihre Lebensweise zu bezwingen, den Hass in Bildform zu gießen und in den Propagandakreislauf einzuspeisen. Der Feldzug gegen Frauenkörper ist ein Ikonoklasmus: ihre Zerstörung ist von kultureller Relevanz."

Es ist ja das eine, dass es immer Perverse gibt, die schlimme Taten verüben. Aber welcher Hass gehört dazu und wie blutleer muss man eigentlich sein, um das mit Hunderten (!) "Männern" (!) zu tun?!? Und als Krönung feiert die Gegengesellschaft den schlimmsten Massenmord an Juden seit dem Holocaust ausgerechnet in Deutschland ab. Ausgerechnet jetzt posten sogar Profifußballer "Free Palestine", ohne auch nur ein kritisches Wort über den Terror der Hamas zu verlieren, und ernsten Tausende von Likes.

All das zeigt, dass die Integration in Deutschland nicht nur auf breiter Basis versagt hat; es zeigt zudem, dass wir inzwischen eine starke Gegengesellschaft im Land haben, in der Antisemitismus, Hass auf selbstbestimmt und frei lebende Frauen sowie auf unsere Werte insgesamt in bestimmten Milieus, die immer stärker werden, mehrheitsfähig sind. Ich finde keine Worte mehr dafür...

12
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Fischler

Fischler bewertete diesen Eintrag 18.10.2023 10:38:06

WalterundJulia Wieselberg

WalterundJulia Wieselberg bewertete diesen Eintrag 17.10.2023 23:04:47

Beate K.

Beate K. bewertete diesen Eintrag 17.10.2023 20:47:52

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 17.10.2023 20:25:56

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 17.10.2023 07:36:49

Nonplusultra

Nonplusultra bewertete diesen Eintrag 17.10.2023 05:10:07

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 17.10.2023 00:38:01

Hochwald

Hochwald bewertete diesen Eintrag 16.10.2023 23:15:24

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 16.10.2023 21:46:48

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 16.10.2023 21:22:12

Reality4U2

Reality4U2 bewertete diesen Eintrag 16.10.2023 21:20:29

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 16.10.2023 21:18:00

36 Kommentare

Mehr von Markus Hibbeler