Offener Brief an Präsident Putin

Lieber Präsident Putin!

Mein Name ist Monika Donner. Ich war aktiver Offizier der österreichischen Armee und bin seit 2002 als Juristin im Verteidigungsministerium tätig. Diesen offenen Brief schreibe ich jedoch privat, um Ihnen meinen offenen Brief inklusive Strategischer Analyse an das österreichische Parlament und diverse Minister zur Kenntnis zu bringen. Ich erlaube mir, das entsprechende eBook-pdf in meiner Muttersprache anzuhängen, weil Sie klarere deutsche Sätze sprechen können als so mancher westliche Politiker.

Kurz gesagt, sind gemäß meiner Analyse eindeutig NATO und USA die gegenüber Russland wortbrüchigen Bedroher des Friedens. Deshalb möchte ich mich hiermit ganz herzlich bei Ihnen, lieber Wladimir Putin, dafür bedanken, dass Sie sich bisher weder von NATO-Provokationen noch von der westlichen Lügen-, Polit- und Medienpropaganda in einen Krieg haben treiben lassen. Sie, werter Herr Putin, wissen besser als ich, dass russische Streitkräfte in einer Woche quasi ungebremst am Rhein stünden, wären Sie nur halb so wahnsinnig, wie Sie von der westlichen Finanzdiktatur-Propaganda dargestellt werden. Bitte bleiben Sie auf Ihrem sachlichen und auch herzlichen Kurs - und beschäftigen Sie fleißig mit China die US-Flotte. Vielleicht schafft es Europa demnächst doch, sich von den USA abzunabeln?!

Im sogenannten Westen wachen immer mehr Menschen auf und erkennen, wer die wahren Feinde des Friedens und der Freiheit sind. Apropos Freiheit: Vielleicht möchten Sie mich zur Beobachtung (nicht Jagd) sibirischer Tiger einladen? Ich könnte das Geländefahrzeug lenken, muss aber sagen, dass ich eine lesbische Transsexuelle und daher nicht sicher bin, ob mein österreichischer Führerschein in Russland gilt. Über einen russischen Ehrenführerschein würde ich mich sehr freuen, wäre er doch ein positives Signal für russische Minderheiten. Falls nötig, demonstriere ich, dass ich gut einparken und wie ein Bierkutscher fluchen kann, kräftig wie eine russische Kugelstoßerin bin und 10 Mal hintereinander 110 Kilogramm auf der Bank drücken kann ;)

Ich freue mich auf Ihre Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüßen,

Monika Donner

Brief gelesen von Stephan Bartunek / Gruppe 42:

Weitere Infos vor allem zur strategischen Analyse auf www.monika-donner.at

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
5 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Johnny

Johnny bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:11

Silvia Jelincic

Silvia Jelincic bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:11

Reinhard Hödl

Reinhard Hödl bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:11

Titty

Titty bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:11

fischundfleisch

fischundfleisch bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:11

Hansjuergen Gaugl

Hansjuergen Gaugl bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:11

Thomas Herzig

Thomas Herzig bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:11

Sabine Altmann

Sabine Altmann bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:11

Maria Lodjn

Maria Lodjn bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:11

9 Kommentare

Mehr von Monika Donner