Rassismus als Interpretationsmöglichkeit

ER: Ich sehe (...) Rassismus eher als eine Interpretationsmöglichkeit...

ICH: Rassismus ist keine Interpretationsmöglichkeit (mein Gott, was für ein Wort in diesem Zusammenhang!), sondern der Wunsch, andere Leute für sich arbeiten zu lassen. Die Leute seinerzeit haben nicht irgendwelche Neger nach Amerika verschifft, weil sie Rassisten waren, sondern sie wurden Rassisten, weil sie irgendwelche Neger nach Amerika verschiffen wollten, bzw. mußten, um sich an ihrer unentgeltlichen Arbeitsleistung zu bereichern. Dafür brauchten sie eine ideologische Begründung, wie immer nachträglich. Natürlich.

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

3 Kommentare

Mehr von Theodor Rieh