Das zeigen die Wahlergebnisse in Schleswig-Holstein(SH) und Nordrhein-Westfalen(NRW). Die Wahlen sind vorbei und alle Befürchtungen, was den Ausgang betrifft, wurden voll und ganz erfüllt.

Man wählte wie man immer wählte und besonders die Erwartungen der Linksgepolten - die, die sich werbewirksam ein freundlich-grünes Mäntelchen umgehängt haben - wurden voll erfüllt. Die Grünen konnten so in NRW ihr Ergebnis von 2017 sogar fast verdreifachen!

Und die selbsternannten "Volksparteien" der CDU, SPD und FDP haben sich - wie immer - auch am wohlgefüllten Futtertrog in den Parlamenten behaupten können. Die "Linken" scheiterten in SH und NRW. Die AfD konnte sich zumindest in Nordrhein Westfalen behaupten - trotz übelster Verunglimpfungen durch die Politikerkonkurrenz und Mainstream-Medien im Vorfeld des Wahlkampfes.

Es ist schwer zu verstehen, dass der deutsche Wähler so gewählt hat, wie er gewählt hat. Aber es ist eben wie es ist.

Warum erhielt die "Alternative für Deutschland", die "Deutschlandschutzpartei", nicht mehr Stimmen? Warum erkennt man in dieser Partei nicht wenigstens den "Einäugigen unter all den Blinden"?

Weshalb malt man nicht wenigstens als "Protestwähler" einmal sein Kreuzchen bei der AfD? Denn an der Spitze dieser Partei stehen viele gute Leute. (siehe beispielhaft, Weidel, Curio, Münzenmaier u.a.)

Nun, da bedarf es keiner scharfsinnigen Analysen um das zu erklären.

Aufgrund der ständigen Hetzorgien in den Medien und bei dem Wahlkampf selbst, und dem grundsätzlichen bewussten, blockieren, negieren, verunglimpfen, ausgrenzen, brandmarken dieser Partei - eben einer allumfassenden Rufschädigung - wagt ja kaum einer noch sich offen zu dieser zu bekennen.

Denn mit sehr ausgeklügelten Manipulationsstrategien wurde der AfD sehr erfolgreich das Kainsmal einer "bösen rechten Nazipartei" auf die Stirn gebrannt.

Der Schlachtruf lautet schon seit Jahren: ALLE gegen die AfD!

„Ein Gutteil des vermeintlichen Kampfes gegen „rechts” ist nichts weiter als ein seelisches Wellnessprogramm für seine Betreiber. Gegen „rechts” zu kämpfen, schafft definitiv ein gutes Gefühl. Schließlich weiß man ja heutzutage nicht mehr so genau, wofür und wogegen man zu sein hat, die Globalisierung ist zu anonym, die Klimakatastrophe ist unzuverlässig, Hitler letztlich nun doch irgendwie tot, und die Mülltrennung allein bringt das emotionale Gleichgewicht auch nicht ins Lot – also engagiert man sich gegen „rechts”." (Michael Klonovsky, Focus Redakteur, im Deutschlandradio am 22.10.2008)

Nichts tut so gut wie das wohlige Gefühl, auf der richtigen, der "guten" Seite zu stehen.

Und so spielt man "Fußball gegen rechts", pflanzt Bäume gegen rechts, mäht den Rasen gegen rechts - und feiert all das edle, tapfere Tun gegen rechts mit Events und wilden Partys gegen rechts.

Die meisten, die sich dabei hervortun, haben kaum einen Rechten, geschweige denn einen veritablen Neonazi gesehen. (Die Abkürzung "NAZI" hat seit dem Asylantenstrom 2015 übrigens bei vielen eine ganz andere Bedeutung - nämlich "NichtAnZuwanderernInteressiert)

Man muss konstatieren: Die Deutschen wurden nach dem Krieg ganz offensichtlich zu kriechseligen, obrigkeitshörigen, rückgratlosen, charakterschwachen, armseligen Bürgern dressiert - sind schlicht degeneriert - die ALLES mit sich machen lassen. Der Schuldkult ist ihr Götze und gehorsam schleppen sie, wie ein armer Esel, ohne zu murren alle Lasten, die man ihm aufbürdet.

Man sieht sich verpflichtet, als fingernagelkleines Land auf dem Globus die ganze Welt und das Weltenklima zu retten.

So sagt der deutsche Bürger sagt ja zu eingewanderten Messerkünstlern, zu Eigentumsübertragungsspezialisten, zur Clan-Kriminalität, er sagt ja zum unkontrollierenden Zuzug fremder Kulturen. Er hat abgesegnet, dass man ihm die harte DM abgenommen und einen schwachen Euro an die Backe genäht hat.

Er sagt ja zum Wohlstandsrückgang und dem höchsten Strompreis der Welt (https://web.de/magazine/politik/deutsche-zahlen-hoechsten-strompreise-welt-36609642 ) und sammelt fügsam und abgestumpft Pfandflaschen aus Müllkübeln um über die Runden zu kommen.

Er sagt ja zum Islam und zum Tragen der islamischen Kopfbedeckung, er sagt ja zum betäubungslosen Abmurksen von Schafen und Rindern, "in diesem unseren Lande". Altkanzler Kohl-Sprech)

Er sagt ja zur Verteuerung der Waren. Er sagt ja zur Zerstörung der Natur durch Verspargelung mit Windrädern, die Vögel schreddern. Er sagt ja zur Masken- und Impfpflicht, trägt duldsam Maulkorb wie ein "Kampfhund" der zu Unrecht so genannt wird - wie zu Unrecht die AfD als "Nazipartei" tituliert wird. Er sagt ja zum Arbeiten bis zum siebzigsten Lebensjahr, er sagt ja zur Renten- und Schuldenunion in der EU. Er sagt ja zu den hohen Steuern, damit das Leid in aller Welt durch Deutschland verringert wird und er sagt ja zur Waffenlieferung in Kriegsgebiete.

Er akzeptiert das panikmachende Geschwätz über die Klimaveränderung, die natürlich existiert, aber nicht menschengemacht ist, denn das gigantische Weltenall lässt sich durch einige Dieselpupse nicht beeinflussen. (Mehr siehe https://www.fischundfleisch.com/ulrich-h-dittmann/zur-klimadebatte-heuchelei-und-volksverdummung-haben-hochkonjunktur-57727 )

Würde der Bürger all das o.a. Tun und Handeln der Establishment-Politiker nicht billigen - hätte er letztlich eine der gleichgeschalteten CDU/CSU/SPD/GRÜNE/FDP-Parteien NICHT wählen können, NICHT wählen dürfen.

Absolut unverständlich als deutscher Bürger einen Politiker wie Habek zum Vizekanzler zu küren, der nach eigenen Worten "mit Deutschland nichts anfangen kann".-

Pardon - mit Verlaub, es gibt nur zwei Erklärungen: Entweder sind deutsche Wähler zu großen Teilen nicht ganz bei Verstand, haben nicht mehr alle Tassen im Schrank, oder sie sind fanatische Masochismus-Anhänger.

Denn sonst würden sie nicht wie unter Zwang oder Drogen immer die gleiche Politikerclique wählen, die ihnen seit Jahren beständig in den Hintern tritt...

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 17.05.2022 19:37:22

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 17.05.2022 11:05:35

Pájaro_Cenzontle

Pájaro_Cenzontle bewertete diesen Eintrag 17.05.2022 09:23:34

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 17.05.2022 05:52:09

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 16.05.2022 21:49:24

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 16.05.2022 20:14:48

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 16.05.2022 17:27:42

Bachatero

Bachatero bewertete diesen Eintrag 16.05.2022 17:01:07

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 16.05.2022 16:58:11

32 Kommentare

Mehr von Ulrich H. Dittmann