Lebensversicherung zahlt nach Corona-Impftod Versicherungssumme nicht aus

"Freiwillige Impfung mit experimentellem(!) Impfstoff“ zählt wie Selbstmord!" - so die Versicherung.

Die großen Bedenken und heftigen Proteste gegen eine Corona-Impfung sind absolut berechtigt. Entsprechende Kritik und Schreckensmeldungen, wie es vielen Impf-Enthusiasten übel ergangen ist, sind zuhauf in vielen alternativen Medien abrufbar.

Siehe auch: Offener Brief von 390 Ärzten: "Geringer Nutzen und noch unklare Risiken durch die COVID-Impfungen."

https://wildungen-digital.de/2021/12/21/offener-brief-von-390-aerzten-geringer-nutzen-und-noch-unklare-risiken-durch-die-covid-impfungen/

Es gibt eben zwei Arten von Menschen: Naivlinge die glauben, dass die Regierung nur das Beste für sie will. Und (leider nur wenige) Menschen, die abwägen, realistisches Denken praktizieren und erkennen, wie sehr das Volk - mit Verlaub, Klartext - immer wieder von der etablierten Politikermischpoke in vielen Bereichen verarscht wird.

Kritische Appelle "... Leutchen legt endlich Eure Polit-Scheuklappen ab, damit Ihr nicht eines Tages vor dem Scherbenhaufen Eurer Naivität steht" sind meistens schlicht für die Katz.

Das wird dokumentiert durch die Zeit des Nationalsozialismus und in neuerer Zeit immer wieder durch die Wahlergebnisse im Deutsch-Michl-Land - seit Jahrzehnten.

Wie in Trance wählt man immer erneut die Establishment-Parteien, die dem Bürger beständig in den Hintern treten.

Nachdem wir schon das Klima der Welt und alle Asylanten (ob sie Not leiden oder nicht) retten müssen, besteht die Staatsmacht jetzt noch darauf, dass jeder Bürger sich der Impfprozedur unterzieht; ob er es will und einsieht, oder auch nicht.

Proteste und Demonstrationen dagegen werden nicht geduldet.

Motto: "Bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt."

Vera Lengsfeld schreibt auf ihrer Internetseite: "Die breite Protestbewegung gegen die Corona-Maßnahmen in hunderten deutschen Städten ist in dieser Breite ein Novum. Und der Umgang mit den Demonstranten ist eine unfassbare Arroganz der Macht".

Siehe https://vera-lengsfeld.de/2022/01/03/der-umgang-mit-den-demonstranten-ist-eine-unfassbare-arroganz-der-macht/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=NL-Post-Notifications

Den Satz von Vera Lengsfeld sollte man erweitern: "Der Umgang allgemein mit den Bürgern ist eine unfassbare Arroganz der Macht des Staates". Das ist heute so wie früher - nur die "Techniken" der Unterdrückung ändern sich.

Und Bürger die sich auf die Informationen der Staatsmacht und ihrer Helfershelfer (Meanstream, eine obrigkeitshörige Journalistenclique, speziell der GEZ-Abzocker-Sender etc.) verlassen, sind verlassen/verloren.

Die staatlich erzeugte Corona-Hysterie ist nur EIN Beispiel von vielen. Natürlich ist Corona gefährlich. Doch unbestritten sind es die Impfungen auch.

In Frankreich zog jetzt eine Versicherung die Konsequenzen: Ein Pariser Unternehmer aus Versailles, der Lebensversicherungen zu Gunsten seiner Nachkommen abgeschlossen hat, starb an einer Covid-Impfung. Dies wurde von den Ärzten und seinen Lebensversicherern bestätigt.

Doch die Versicherung zahlt die Prämie nicht aus, da der Verstorbene auf eigenes Risiko(!) bei der Corona-Impfung handelte.

Die Begründung hat es jedenfalls in sich: " Die Einnahme experimenteller Spritzen mit Todesfolge gleicht einem Selbstmord."

Die Versicherungsgesellschaft verweigerte die Auszahlung an die Familie, da die Einnahme von experimentellen Medikamenten(!) sowie Behandlungen (und darunter fällt auch die Corona-Impfung) von der Police explizit ausgeschlossen ist.

Die Familie verklagt die Versicherung, verliert aber.

Folglich kann nun der Tod nach einer Impfung von den Gerichten (zumindest in Frankreich) als Selbstmord betrachtet werden! Versicherer werden nun damit beginnen, im großen Stile Lebensversicherungen auch nicht zurückzahlen, da das Eingehen eines tödlichen Risikos durch die Impfung sie de facto aus dem Vertrag ausschließt und dieser damit hinfällig wird. Ungeahnt auch die Folgen für Kredite bei Banken etc. In den französischen Mainstream-Medien ist von diesem skandalösen Fall bisher nichts zu hören.

Quelle: https://unser-mitteleuropa.com/corona-hammer-lebensversicherung-steigt-nach-impftod-aus-da-freiwillige-impfung-mit-experimentellem-impfstoff-wie-selbstmord-zaehlt/

Also die großen Bedenken und heftigen Proteste gegen eine Corona-Impfung (insbesondere wenn sie zwangsweise vorgenommen werden soll) sind ABSOLUT berechtigt.

Und die Bedenken und Proteste der Bürger durch Polizeieinsatz niederknüppeln zu lassen - hat nichts aber überhaupt nichts mehr mit "Demokratie" zu tun.

Wir leben mittlerweile wieder in einem Unrechtsstaat in dem Meinungsfreiheit ein Fremdwort ist, Gesetze und die Verfassung zertreten am Boden liegen und übelste Gesinnungsdiktatur herrscht.

Dagegen gilt es sich mit aller Macht zu wehren.

Nur eine große Masse der politisch korrekt dressierten Michl-Schlafschafe erkennt das nicht, träumt weiter im Wolkenkuckucksheim und glaubt, dass unsere Politiker ihrem Amtseid nachkommen:

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“

Dieser Schwur ist leider - sieht man die Fakten - zu einem nichtssagenden Sprüchlein, zu Makulatur, verkommen.😭

Wann wird der "mündige" Bürger endlich SELBST denken - und nicht ständig denken lassen?!

----------------

N.S.: Der Wahrheitsgehalt dieser aus dem Ausland stammenden "Hammer"-Meldung ist natürlich hier nur schwer nachzuprüfen. Wie auch nicht, ob das Verhalten der Versicherung letztlich "gerichtsfest" ist. Doch es zeigt, mit welchen Unwägbarkeiten man in diesem Bereich rechnen muß.-

11
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

SusiK

SusiK bewertete diesen Eintrag 18.01.2022 15:06:22

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 18.01.2022 14:41:33

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 14.01.2022 17:18:30

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 14.01.2022 10:29:20

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 14.01.2022 06:43:33

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 13.01.2022 23:48:06

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 13.01.2022 22:43:11

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 13.01.2022 22:41:34

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 13.01.2022 17:33:43

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 13.01.2022 16:53:59

thurnhoferCC

thurnhoferCC bewertete diesen Eintrag 13.01.2022 16:20:18

20 Kommentare

Mehr von Ulrich H. Dittmann