Asyl mit verdeckten Karten

Es wird so getan, als ob es normal wäre, dass Menschen auf der "Flucht" keine Identitätsdokumente hätten. Dabei haben die allermeisten "Schutzsuchenden" zumindest einen Teil ihrer Reise im Flugzeug zurückgelegt.

Dass die Beschaffung von Dokumenten selbst aus Ländern wie Syrien und Afghanistan kein Problem ist, sieht man bei den Familienzusammenführungen, wo die Angehörigen von anerkannten Flüchtlingen die geforderten Identitätsdokumente vorlegen müssen und in aller Regel können, um bequem per Flieger direkt einzureisen zu können.

Würde man von Asylwerbern wie von allen anderen Einreisenden einen Pass verlangen, wäre das aktuelle Problem der Asyl-Migration leicht zu entschärfen. Abschiebungen im Fall eines negativen Asylverfahrens wären dann leicht umzusetzen.

Glückritter ohne echte Asylgründe würden es dann eher über ein Arbeitsvisum probieren und Europa hätte bessere Chancen, die "Fachkräfte"-Zuwanderung zu bekommen, die hier tatsächlich benötigt wird. Solange man jedoch einer Seite weiterhin erlaubt, mit verdeckten Karten zu spielen, hat man von Anfang an verloren.

10
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 24.06.2024 21:01:59

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 17.06.2024 08:34:58

Miki

Miki bewertete diesen Eintrag 17.06.2024 07:51:19

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 17.06.2024 01:08:58

thomas schweighäuser (ex Gotha)

thomas schweighäuser (ex Gotha) bewertete diesen Eintrag 16.06.2024 15:44:14

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 16.06.2024 15:41:22

Kuglfisch

Kuglfisch bewertete diesen Eintrag 16.06.2024 15:28:09

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 16.06.2024 13:44:40

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 16.06.2024 10:45:15

trognon de pomme

trognon de pomme bewertete diesen Eintrag 16.06.2024 09:52:04

74 Kommentare

Mehr von Aron Sperber