Ist es wärmer als üblich, handelt es sich um das Klima. Ist es kälter ist es bloß das Wetter. Als hingebungsvoller Klimajünger weiß man, dass auch Kältewellen als Beweise für die Klimaerwärmung gewertet werden können. Doch nicht nur das zu warme, kalte, trockene oder feuchte Wetter belegt den Klimawandel. Auch die Migration soll schon ein Symptom des Klimawandels sein.

Es mag wissenschaftlich gute Argumente für den Klimawandel geben. Man hört jedoch in der Regel nachgeplapperte Argumente auf Greta-Niveau. Ein guter Freund, der eigentlich (technisch) viel intelligenter als ich wäre, erklärte mir, dass der Klimawandel schon an den Migrationsströmen erkennbar wäre, obwohl er eigentlich wissen müsste, dass die Krisenregionen von Nigeria bis Bangladesch wohl eine viel entscheidendere Menschen-gemachte Gemeinsamkeit als das Klima haben.

Aus dem politisch unkorrekten Islam-Problem wird ein politisch korrektes Klima-Problem gemacht. Die Anerkennung des Klimas als Asylgrund wäre wohl der ultimative Schlüssel, um die angebliche „Festung Europa“ zu knacken. „Asyl“ ist schon jetzt das „Sesam öffne dich“ für alle Migrationswilligen. Mit „Klima“ gäbe es dann endgültig „Asyl für alle“.

Den Normalbürgern ist es nicht bewußt, welche weitreichenden Konsequenzen es hat, sich die Industrie- und Migrationslinie von ihren grünen Kindern vorgeben zu lassen. Greta war der große Game-Changer. Dabei wurde ihre angebliche Autismus-Erkrankung als „Superkraft“ angepriesen, die es erst ermöglich hätte, sich so für die Sache einzusetzen.

Autismus und andere kindliche Entwicklungsstörungen sind wissenschaftlich gut erforscht und beschrieben. Wie kann es sein, dass niemand aus der wissenschaftlichen Welt widersprochen hat, als die höchstwahrscheinlich falsche Diagnose Autismus präsentiert wurde?

Wie beim Klima darf auch der Diagnose zu ihrer Erkrankung nicht widersprochen werden, weil man damit gegen die herrschende Linie verstoßen würde. Wie des Kaisers neue Kleider muss man sie bewundern, um nicht als dumm oder inkompetent zu gelten.

8
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Bösmenschen

Bösmenschen bewertete diesen Eintrag 15.04.2021 17:30:50

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 15.04.2021 14:54:13

Sepp Adam

Sepp Adam bewertete diesen Eintrag 15.04.2021 14:09:51

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 14.04.2021 23:53:14

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 14.04.2021 23:33:02

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 14.04.2021 21:53:32

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 14.04.2021 21:41:17

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 14.04.2021 21:33:06

23 Kommentare

Mehr von Aron Sperber