Nur EUdSSR fehlt noch im UN-Menschenrechtsrat

New York/Genf – China, Kuba und Russland sind in den UN-Menschenrechtsrat gewählt worden. Die Länder gehören zu den insgesamt 15, die die Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York am Dienstag für jeweils drei Jahre in das Gremium bestimmte.

Beim nächsten Mal ist vielleicht schon die EUdSSR dabei. In Berlin und Brüssel herrschen die gleichen Sowjetmenschen wie in Minsk und Moskau. Im Ostblock sind sie vielleicht ein wenig plumper, aber dafür ehrlicher.

Das deutsche „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ gegen „Hass im Netz“ ist für autokratische Herrscher das „Maas aller Dinge“. Demonstrationen ließ man nirgendwo eleganter als in Berlin wegen „Verstößen gegen Hygienebestimmungen“ auflösen.

Ich war immer für Kapitalismus, weil die kapitalistischen Länder die freieren und demokratischeren waren. Von Freiheit und Demokratie ist bei der schönen neuen EUdSSR nur noch der Kapitalismus übrig geblieben. So hat er für mich jedoch keinen Wert mehr.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 15.10.2020 15:20:13

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 15.10.2020 11:35:21

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 15.10.2020 10:51:54

13 Kommentare

Mehr von Aron Sperber