Altbekannte Akteure, wiederkehrende Muster, mediale Panikmache und ein Gain-of-Function-Forschungslabor in Wuhan. Es verdichten sich die Hinweise, daß das gleiche schmutzige Spiel, welches die Welt zweieinhalb Jahre in Atem gehalten und an den Rand des Abgrunds getrieben hat, nunmehr - in perfektionierter Form - von neuem beginnt. Diesmal allerdings noch dreister und mit besserem Timing.

»Die nächste Pandemie kommt bestimmt« - das war (sinngemäß) die Aussage von Gates, Fauci, Lauterbach, Drosten & Co sowie der WHO, die (natürlich rein zufällig) gerade einen globalen Pandemievertrag vorbereitet, der ihr (völlig demokratisch legitimiert) quasi den Weg zu einer Welt(gesundheits)regierung ebnen soll.

Daß auch das Weltwirtschaftsforum (WEF) um Klaus Schwab just in diesen Tagen sein alljährliches "Meeting" in Davos abhält und die EU-Kommission der Kontroll-Ursel von der Leyen eifrig an der ID2020 und dem internationalen Gesundheitspass strickt, zeigt, daß man es offensichtlich eilig hat - möglicherweise weil der Krieg in der Ukraine dazwischenkam. Vielleicht aber auch nur, weil sich hinter diesem Ereignis die genannten Vorhaben besser vor der Öffentlichkeit verbergen lassen. Perfektes Timing, so scheint es zumindest.

Aber lassen Sie uns zurückkommen auf das eingangs erwähnte, altbekannte Forschungslabor in Wuhan - dem mittlerweile unstrittigen Ursprung des "Corona-Dramas".

Als ich die erste Meldung las, daß das Labor in Wuhan Gain-of-Function-Forschung auch mit den nun in den Fokus gerückten Affenpocken-Viren betrieben hat, dachte ich zunächst an Fakenews. Nachdem ich auch bei weiteren Nachrichtenquellen nachforschte, muss ich nun gestehen, daß an der Geschichte durchaus etwas dran sein könnte. Ich entschloß mich also (ein wenig auch aus Zeitmagel), den m.E. interessantesten Bericht, den ich bei Summit.news fand, zu übersetzen und hier anzuhängen. Machen Sie sich also bitte selbst ein Bild, ob wir es mit den Affenpocken oder Corona 2.0 zu tun haben.

dt_2022

____________________________________________________________________

Wuhan Bio Lab hat Gain-of-Function-Forschung am Affenpocken-Virus durchgeführt

Da haben wir es wieder...

von Steve Watson, 23. Mai 2022 - (Übersetzung: DeepThought_2022)

*

Das Biolabor in Wuhan, das im Mittelpunkt der Kontroverse um die Erforschung des "Funktionsgewinns" von Coronaviren stand, scheint die gleiche Art von Forschung an Affenpocken durchgeführt zu haben, um diese für den Menschen tödlicher zu machen. Dies geht aus einem Bericht hervor, der sich auf die Fachzeitschrift Virologica Sinica beruft, die die Ergebnisse des Labors im Februar veröffentlichte.

Wuhan Lab Publishes Study Manipulating H7N9 Virus To Be More Lethal. https://t.co/8pEOGzMFEe — Natalie Winters (@nataliegwinters) May 23, 2022

The National Pulse berichtet:

Das Wuhan Institute of Virology stellte ein Genom des Affenpockenvirus zusammen, so daß das Virus durch PCR-Tests identifiziert werden konnte, wobei eine Methode angewandt wurde, die von Forschern als potenziell gefährlich für die Entstehung eines "ansteckenden Krankheitserregers" eingestuft wurde.

Der Bericht fährt fort:

Die Studie wurde erstmals im Februar 2022 veröffentlicht, nur wenige Monate vor dem jüngsten internationalen Ausbruch von Affenpockenfällen, die nun auch die Vereinigten Staaten erreicht zu haben scheinen.

Den Forschern ist es offenbar gelungen, einen Teil des Genoms des Affenpockenvirus zu identifizieren, so dass PCR-Tests zur Identifizierung des Virus möglich sind, heißt es in der Veröffentlichung: "Effizienter Zusammenbau eines großen Fragments des Genoms des Affenpockenvirus als qPCR-Vorlage unter Verwendung einer auf Dual-Selektion basierenden Transformations-assoziierten Rekombination".

In dem Papier wird eingeräumt, dass diese Transformations-assoziierte Rekombination (TAR), "die in der virologischen Forschung angewandt wird, auch potenzielle Sicherheitsbedenken aufwerfen könnte, insbesondere wenn das zusammengesetzte Produkt einen vollständigen Satz genetischen Materials enthält, das in einen ansteckenden Krankheitserreger zurückverwandelt werden kann".

Link zum vollständigen pdf-Dokument (kostenlose Registrierung nötig): https://de.scribd.com/document/575186014/1-s2-0-S1995820X22000414-main#download&from_embed

Die Enthüllungen folgen auf Andeutungen einer Quelle innerhalb der Europäischen Zentren für Seuchenkontrolle (ECDC), daß der aktuelle Stamm von Affenpocken, der sich schnell über den Globus ausbreitet, "ein dritter Laborstamm mit unbekannten Merkmalen zu sein scheint, und daß es Gerüchte gibt, daß dies irgendwie mit Moskaus Anschuldigungen gegen die 'biologischen Aktivitäten' der USA in der Ukraine zusammenhängt".

Diese Informationen sowie mehrere andere Berichte, die darauf hindeuten, dass die WHO und die Gates-Stiftung Übungen und "Kriegsspiel"-Szenarien mit Affenpocken durchgeführt haben, wecken erneut die Befürchtung, daß der Ausbruch von einem Biolabor ausgegangen sein könnte.

Gerade als die Nachricht vom ersten Affenpockenfall in den USA bekannt wurde, bestellte die Regierung Biden 13 Millionen Dosen eines Impfstoffs, der sowohl gegen Affenpocken als auch gegen Pocken schützt.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt davor, dass Sommerfeste und Massenveranstaltungen die Ausbreitung von Affenpocken beschleunigen könnten. Dies ist der erste Hinweis darauf, daß Gesundheits-Technokraten erneut versuchen könnten, uns im Namen der Eindämmung eines Virus Beschränkungen aufzuerlegen.

"Mit dem Beginn der Sommersaison in der Europäischen Region, mit Massenveranstaltungen, Festivals und Partys, bin ich besorgt, dass sich die Übertragung beschleunigen könnte, da die derzeit entdeckten Fälle unter denjenigen auftreten, die sexuelle Aktivitäten ausüben, und die Symptome vielen nicht bekannt sind", sagte Dr. Hans Kluge, WHO-Regionaldirektor für Europa.

Am Wochenende hat Belgien als erstes Land Quarantänemaßnahmen gegen das Virus verhängt, und auch Joe Biden bezeichnete die Entwicklung als "besorgniserregend". (siehe dazu auch: https://www.fischundfleisch.com/deepthought/erste-obligatorische-quarantaene-wegen-affen-pocken-weisses-haus-warnt-vor-weiteren-faellen-78323)

Sky News berichtete: "Was genau der Grund für den größten Ausbruch im Vereinigten Königreich ist, ist ein Rätsel", zumal Gesundheitsexperten zuvor behauptet hatten, daß Affenpocken unter Menschen nicht sehr übertragbar seien, wobei einige spekulierten, daß die Krankheit mutiert sei.

Das Virus breitet sich auch zu einer Zeit aus, in der die WHO sich darauf vorbereitet, über einen internationalen Pandemievertrag und Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften (2005) abzustimmen.

Kritikern zufolge würde der Vertrag "der nicht gewählten WHO eine größere Kontrolle über nationale Entscheidungen im Bereich der Gesundheitsversorgung geben und neue Befugnisse zur Förderung von Impfpässen, globaler Überwachung und 'global koordinierten Maßnahmen', die gegen 'Fehlinformationen' vorgehen, wenn sie einen 'Gesundheitsnotstand' ausruft".

*

Quelle: https://summit.news/2022/05/23/report-wuhan-bio-lab-carried-out-gain-of-function-research-on-monkeypox-virus/

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 26.05.2022 19:04:31

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 25.05.2022 23:20:12

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 25.05.2022 23:07:09

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 25.05.2022 15:29:22

Pájaro_Cenzontle

Pájaro_Cenzontle bewertete diesen Eintrag 25.05.2022 10:54:43

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 25.05.2022 10:29:40

27 Kommentare

Mehr von DeepThought