INCEL, involuntary celibacy, unfreiwilliges Männerzölibat, unfreiwillige Partnerinnenlosigkeit ist der neue Trend der Stunde und die BBC brachte ein Dokumentation dazu, die allerdings zahlreiche Punkte ausspart.

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-128743720.html

https://www.derstandard.at/story/2000092615853/incels-recht-auf-sex-als-radikale-ideologie

https://www.bbc.com/news/blogs-trending-43881931

https://www.derstandard.at/story/2000106342178/sexueller-frustration-frauenhasser-bbc-doku-zeigt-die-geheime-welt-der

https://de.wikipedia.org/wiki/Amoklauf_von_Isla_Vista

https://en.wikipedia.org/wiki/2014_Isla_Vista_killings#Perpetrator

Wie zum Beispiel:

Gibt es einen Anstieg der Incels und der Radikalität der Incels durch die asymmetrische Zuwanderung der letzten 4 Jahre, durch die hauptsächlich Männer kamen und fast keine Frauen, wodurch in zahlreichen europäischen Ländern ein Frauenmangel und ein Männerüberschuss entstand ?

Hat Europa mit der Flüchtlingswelle auch die Konflikte und die Incel-Krinimalität der unbefriedigten Männer der Herkunftsländer importiert ?

Ist eine gewisse Incel-Radikalität ganz normal wegen des männlichen Sexual- und Gewalthormons Testosteron ?

Sind historisch ähnlich Phänomene wie zum Beispiel der Raub der Sabinerinnen in der Antike Beweis, dass Incels kein Internetphänomen sind, wie viele behaupten, sondern eine Art normales Männerverhalten unter gewissen Bedingungen ?

Sind Dschihadisten (islamische "heilige Krieger" ), die wegen der islamischen Polygynie (ein Moslem darf laut Koran bis zu vier Ehefrauen haben) der anderen, reicheren Männer keine Frau abbekommen und deswegen Dschihadisten werden, Incels, also gewalttätig nur deswegen, weil sie aufgrund des Islam keine Frau bekommen können, nicht aber wegen des westlichen Kolonialismus oder wegen des Irakkriegs der Koalition der Willigen, wie unsere islamophilen Medien behaupten ?

War Wolfgang Priklopil ein Incel, ein unfreiwillig zölibatärer, der sich deswegen dazu verführen liess, sich an der Entführung von Natascha Kampusch zu beteiligen oder sie alleine durchzuführen ?

Zahlreiche Studien belegen, dass der Testosteron-Spiegel und damit auch die Gewaltneigung des Mannes mit der Verpartnerung sinkt. Ist das Incel-Phänomen so gesehen Reaktion auf eine überemanzipierte Gesellschaft?

Frauen agieren bei der Partnerwahl sehr versorgerorientiert. Fast alle Frauen bevorzugen einen Partner, der zu den 20% bestverdienenden Männern gehört. Das heisst natürlich für die restlichen 80% der wenigerverdienenden Männer, dass sie schlechte Chancen haben, eine Frau zu bekommen, insbesondere in Zeiten des zuwanderungsbedingten Frauenmangels. So gesehen ist die Incel-Radikalität auch ein Protest gegen Frauen, die sich nach oben verpartnern wollen und gegen die liberale Gesellschaft, die Frauen erlaubt, sich nur für bestverdienende Männer zu interessieren und alle anderen zu verschmähen.

Ist der Sozialstaat schuld an der Gewalttätigkeit der Incels ? Es sind überwiegend Frauen, die den Sozialstaat und seine Leistungen in Anspruch nehmen. Der Sozialstaat und die Verheiratung, bzw. Verpartnerung zahlreicher Frauen mit dem Sozialstaat mit seinen Leistungen kann daher gesehen werden als Rivale, der zahlreichen Männern die Frauen wegnimmt, als eine Art Nebenbuhler.

Sind Incels wirkliche langfristige Frauenhasser oder nur momentan unbefriedigte, die auch ganz anders sein könnten ? Die Vorverurteilung auf ewig und die Behauptung der Resozialisierungsunfähigkeit in diesem Zusammenhang in zahlreichen Medien könnte ein Fehler sein, der möglicherweise die Incels weiter radikalisiert.

Sind Techniker unter Incels überrepräsentiert ? Technik ist eine männerdominierte Branche, daher sind die Möglichkeiten in beruflichem Zusammenhang eine Frau zu finden, sehr begrenzt; auch die Umgangsformen können bei rein-männlichen Berufskollegen verwildern und das Finden einer Frau erschweren. Auch Priklopil war Techniker, zahlreiche Incels sind Techniker; Techniker haben einkommensmäßig oft eine recht gute Perspektive, aber wegen der Männerdominanz in der Branche geringere Kontaktmöglichkeiten mit Frauen und oft auch schlechte Umgangsformen.

Auch der Lösungsversuch, man müsse irgendwie das Internet regeln, damit Incels nicht miteinander kommunizieren können, erscheint problematisch. Das autoritäre bis totalitäre China hat wegen der Ein-Kind-Politik und des damit zusammenhängen Femizids auch mit Männerüberschuss zu kämpfen und begegnet dem mit totalitären Methoden: dadurch hat es zwar eine sehr kleine Szene gewalttätiger Incels, aber dafür eine riesige Zahl an depressiven Männern, die sogenannten "Verdorrten Äste".

Allerdings gibt es Anzeichen, dass China insofern dem Rest der Welt in dieser Frage weit voraus ist, als in China die Einführung der Polyandrie (der Ehe eine Frau mit mehreren Männern) offen diskutiert wird, um Probleme des Männerüberschusses zu lösen, während im vielfach weltfremden Westen Internetkontrolle, Sprechverbote und Kontaktverbote für Incels und auch sogenannte Gewaltprävention angedacht werden, um Incel-Radikalität zu verhindern.

Beruht der Erfolg von "I cant get no Satisfaction" von den Rolling Stones auch damit zusammen, dass es das Incel-Phänomen schon immer gab und nicht erst seit der Erfindung des Internets ?

Die englischsprachige Wikipedia stuft die frühen Stones und ihren Hit "Satisfaction", der als Incel-nah interpretiert werden kann, auch wenn das viele nicht erkannten, als "youthful and rebellious counterculture of the 1960s" ein.

Eine Ikone bzw. ein Heiliger der Incel-Bewegung ist Elliot Roger, der im Jahr 2014 Amok lief und zahlreiche Frauen ermordete mit dem Argument, je länger er alleine gewesen sei, umso zorniger sei er geworden. Allerdings war er lediglich 22 Jahre alt. Viele Incels halten die Frauenlosigkeit viel länger aus, ohne gewalttätig zu werden.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 18.07.2019 23:50:48

Dieter Knoflach

Dieter Knoflach bewertete diesen Eintrag 18.07.2019 18:12:52

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 18.07.2019 18:00:10

47 Kommentare

Mehr von Dieter Knoflach