Noch nie hatten wir so eine große Armutszuwanderung wie 2014 und 15.

Die Hauptschuld hat der Sozialstaat, dass wir so viele Arme in Deutschland haben. Denn warum soll sich ein Hartz IV Empfänger um Arbeit und Ausbildung bemühen, wenn ein Arbeiter der den ganzen Tag arbeitet, weniger Geld zu Verfügung hat als ein Hartz IV Empfänger.

Auch Rentner, die das ganze Leben gearbeitet haben, haben kaum mehr Rente als ein Hartz IV Empfänger. Diesen ungerechten Sozialstaat haben wir den Grünen. Die SPD, und Linken zu verdanken. Sie wollen den Regelsatz weiter erhöhen damit die Faulen ja nicht auf den Gedanken kommen arbeiten zu gehen.

Wenn jemand den ganzen Tag weiter nichts zu tun hat als Fernsehschauen, Alkohol zu trinken, zu Rauchen Drogen zu konsumieren Panzerspielen und Pornos schauen, dann ist es kein Wunder, dass sich manche kriminalisieren. Denn Müßiggang ist aller Laster Anfang.

Jetzt rächen sich die Lügen von Politiker Lügenpresse Jobcenter- und Wirtschaftsbosse denn die haben schon immer behauptet „die Überfremdung ist gut für Deutschland, weil viele hochqualifizierte Arbeiter zu uns kommen“ das ist reine Volksverdummung. Wer das Volk dermaßen belügt, der braucht sich nicht wundern, wenn jetzt immer mehr Bürger bei den rechten mitmarschieren.

Der Jobcenter-Chef Thomas Lenz behauptet „die meisten Hartz-IV-Empfänger sind arbeitswillig“ dem zufolge, müssten wir ja 5 Millionen arbeitswillige Hartz IV Empfänger haben.

Politiker und die Wirtschaftsbosse sollen doch mal erklären, wenn wir so viele arbeitswillige Arbeiter in Deutschland haben warum müssen wir dann Arbeiter vom Ausland holen?

Die Politiker und die Wirtschaftsbosse sollen sich schämen, denn sie sind nicht fähig oder willens arme Hartz IV Empfänger mit einem gut bezahlten Vollzeitjob aus der Armut zu holen.

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

1 Kommentare

Mehr von georg.burkard