Faschismus in Italien: Matteo Salvini will die Roma zählen lassen

So fängt es an. So fing es immer an. Zu übersehen war es nie. Viele schließen nur die Augen und denken: Mich kann es nicht treffen. Dass sich diejenigen nur nicht täuschen! Jeden kann es treffen, denn niemand ist ohne Makel, wenn es nach der Vorstellung einer faschistischen "Säuberungsbrigade" geht!

Die Roma als schwächste Minderheit sind nur der Anfang. Ihnen folgen geistig und körperlich beeinträchtigte Menschen, sozial schwache Menschen, homosexuelle Menschen und Menschen mit dunklem Teint, denn der Faschist bevorzugt helle, "nordische" Gesichter, Menschen, die in seiner wahnhaften Phantasie dem Germanengott Odin gleichen. Allerdings besaß Odin selbst nur ein Auge, war nebenbei ein Totengott und das Weltenende brachte auch ihm den Tod. Mit seinem Speer hängte er sich an einem Baum auf. Dieses Schicksal, dieser Freitod in der Sackgasse ihres erbärmlichen Lebens wartet auf alle faschistischen Götter und Halbgötter. Adolf Hitler und seine Häscher liquidierten sich ebenfalls selbst. Das ist der härteste Rechtsspruch, den es geben kann, ohne Chance auf Begnadigung.

Schließlich trifft der Faschismus Menschen mit Migrationshintergrund. Jeder zweite Mensch hat heute Migrationshintergrund. Wenn nicht er selbst, so stammen seine Eltern oder Großeltern aus dem "Ausland". In den Augen der rückständigen Faschisten ist ihre "Stammlinie" dann nicht rein, ihr "Blut" nicht sauber. Man kann sich vorstellen, was auf Europa zukommt, wenn dieser Neofaschismus weiter an Fahrt aufnimmt. Wohin wird das andere Europa dann seinen Hilferuf senden?

Rechts zu wählen und sich das politische Bekenntnis wie ein Banner an die Stirn zu heften, bewahrt die Unterstützer der Mörder Europas nicht vor dem eigenen Untergang. Der Faschist verkauft auch seine Großmutter an den Teufel, wenn es seiner Sache dienlich ist. Die eigene Dienerschaft verachtet er. Er wird sich ihrer rasch zu entledigen wissen, sobald das Blatt sich gewendet hat. Daher passt gut auf euch auf, liebe Leute, wenn ihr heute hingebungsvoll an den Lippen der Rechtspopulisten hängt, wenn ihr glaubt, ihr könnt Teile der Gesellschaft mit Häme und Spott überziehen, weil es eure Vorbilder, die Populisten, auch so handhaben und ihr sie auf eurer Seite wähnt. Sie sind nicht auf eurer Seite, sie benutzen euch nur, um durch euch zu regieren. Wenn dieses falsche Spiel zu Ende geht, seid ihr die ersten, an die diese Rattenfänger nicht mehr erinnert werden wollen, weil ihr dann eine Art "Beweismittel" für deren Umtriebe seid, ein Beweismittel, das man aus dem Weg schaffen will, wenn der Wind sich gedreht hat. Gott schütze euch dann!

Die wahren Mächtigen unserer Welt, das solltet ihr auch wissen, sind nicht die Rechtspopulisten, Faschisten und Rattenfänger, die in in den untersten Bildungsrängen "abstauben", die wahren Mächtigen sind unsere Eliten in der Wirtschafts- und Finanzwelt. Es kümmert sie nicht viel, wie zerstritten die Gesellschaft ist, da die Bevölkerung für sie ein geschlossenes Ganzes ist. Sie haben einen ähnlichen Blick auf die Welt und Gesellschaft wie ihn Astronauten auf die Erde haben - von oben herab, aus einiger Distanz. Einzelheiten erkennen sie nicht. Auch denken sie in anderen Größenordnungen. Wut, Hass, Fremdenangst kennen sie nicht.   Zerstören lassen sie sich ihre Welt jedoch auch nicht. Bevor es ihnen, den Eliten, an den Kragen geht, dreht sich der Wind ganz plötzlich - und aus Jägern werden Gejagte!

https://derstandard.at/2000081853053/Italiens-Innenminister-Salvini-will-Roma-zaehlen-lassen

Euronews/YouTube Video

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
5 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Poldi

Poldi bewertete diesen Eintrag 08.07.2018 23:10:24

Leitwolf

Leitwolf bewertete diesen Eintrag 08.07.2018 18:32:37

robby

robby bewertete diesen Eintrag 08.07.2018 10:17:57

harke

harke bewertete diesen Eintrag 08.07.2018 07:02:13

Gerhard Novak

Gerhard Novak bewertete diesen Eintrag 08.07.2018 01:30:35

rahab

rahab bewertete diesen Eintrag 07.07.2018 20:33:53

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 07.07.2018 16:43:45

Jake Ehrhardt

Jake Ehrhardt bewertete diesen Eintrag 07.07.2018 15:04:11

Persephone

Persephone bewertete diesen Eintrag 07.07.2018 14:38:16

427 Kommentare

Mehr von Iris123