Matura 1.0 - Gedanken vor dem Schulstart

Um mich einwenig zu motivieren, habe ich beschlossen die Fisch+Fleisch-Gemeinde an meinem letzten Schuljahr und natürlich meiner Matura teilhaben zu lassen. Ich erhoffe mir damit mehr Motivation und Elan, sowie den Ehrgeiz auf bessere Noten. Außerdem habe ich vor euch meinen Schulalltag näher zu bringen, sowie die VWA (Vorwissenschaftliche Arbeit). Viel Spaß beim Lesen!

Das letzte Schuljahr. Mir wird flau im Magen, wenn ich daran denke. Gleichzeitig kommt Erleichterung auf. Ein sehr gemischtes Gefühl. Aber jetzt sind noch Ferien. Die letzten 3 Wochen Freiheit noch genießen, denk ich mir. Aber daraus wird wohl auch nichts. Hab die Wochen davor zu sehr genoßen. Jetzt muss ich mich um meine VWA kümmern. Gut, einen Teil hab ich ja schon, aber es ist trotzallem ziemlich anstrengend. Zu detailliert darf ich nicht werden, sonst schreib ich zu viel. Bleibe ich oberflächlich, haben die vom Schulministerium keine Ahnung worum es geht ... ist jetzt nicht böse gemeint, aber ich bezweifle, dass sich unter denen wirklich viele Reiter befinden. (Zur Erklärung: Meine VWA handelt über die Ausbildung von Pferden bis man sie tatsächlich reiten kann. Und es ist verdammt viel zu tun, bevor man überhaupt an einen Sattel denkt... kaum zu glauben...) Naja in 3 Wochen die 30.000 - 50.000 Zeichen die mir noch fehlen unterzubringen ... klingt schaffbar. Eigentlich. Wäre da nur nicht die fehlende Motivation. Die Verlockung von Freunden, die Mädelsabende mit DVD schauen vorschlagen. Oder der feste Freund der gerade Zeit hätte. Und schwimmen wäre eigentlich auch wieder mal lustig... Jaja so geht das dahin. Aber jetzt reiße ich mich am Riemen. Das kann ja nicht so schwer sein ... oder doch? Erst gestern habe ich mit der VWA weiter gemacht. Bin dann aber irgendwann nur noch rumgesessen und wusste nicht wie ich weiter machen sollte. Bin drauf gekommen das mir im Unterkapitel weitere Unterkapitel fehlen... aber werden zu viel Unterkapitel nicht irgendwie ... naja... unübersichtlich? Aber noch weniger Sinn macht es, wenn ich einfach so weiter schreibe. Sehr komplexe Entscheidungen, vor denen ich da stehe. (Auch wenn sie dem einen oder anderen vermutlich mehr als lächerlich erscheinen, sind es doch wichtige Punkte, die ich hier entscheiden muss.) So eine VWA ist auch mehr als kompliziert. Unglaublich viele Regeln und Richtlinien. Ein Protokoll muss man führen. Nicht nur wann man schreibt. Nein auch wann man recherchiert hat. Wann man die Bücher gelesen hat. Wann man das Thema eingereicht hat und wann es akzeptiert wurde. Bin vor einpaar Tagen drauf gekommen, dass ich vergessen habe einzutragen, wann ich die Bücher gelesen habe. Verdammt, hab ich mir gedacht, wann war das noch gleich? Hab es jetzt so ungefähr ergänzt. Glaub ich.

Und dann braucht man auch noch Bilder, damit es nicht so kalt aussieht. Dann sucht man mal Bilder, fragt auf Facebook ob wer Gute hat. Da wird man aber Gott sei Dank auch wirklich schnell fündig. Habe eine nette Bekanntschaft gemacht, die mir natürlich gleich Bilder von ihrem Liebling geschickt hat. Steht natürlich alles im Abbildungsverzeichnis. Sowas braucht man natürlich auch. Zugegeben, anfangs habe ich mich wirklich auf die VWA gefreut. Dann hat sich herausgestellt wie unfassbar kompliziert das ganze ist. Da war die Freude dann eigentlich weg. Dennoch bin ich wohl die einzige Schülerin, die mit ihrem Thema nach wie vor zu frieden ist. Die meisten meiner Freundinnen sind genervt und wissen nicht, was sie schreiben sollen, sehen ihr Thema nur halbherzig. Eigentlich blöd. Immerhin hat man ja die Wahl, was für ein Thema man nimmt. Es muss ja nicht einmal mehr etwas mit der Schule zu tun haben. Da kann man nehmen was man will! Und trotzdem nehmen sie irgendetwas, das sie gar nicht interessiert? Diese Logik erschließt sich mir schlichtweg nicht. Aber genug von der VWA, da wird es zu einem späteren Zeitpunkt sicher noch genug Informationen von mir geben.In diesem Schuljahr gibt es einige Neuerungen für meine Klasse. Wir werden zusammengelegt. Weil wir so wenige sind - allerdings immer noch mehr, als die zweite Klasse, die dazu kommt. Da gibt es nächstes Jahr dann halt eine NaWi-TecMedia Klasse. (NaWi -> Naturwissenschaftlich) Nicht sehr erfreulich ehrlich gesagt. Immerhin hat die TecMedia Klasse nicht mit uns den Maturaball sondern mit Musik, Be und AkademieSport. Wir, also der NaWi-Zweig, hat den Ball aber mit dem InfoTec, der AllgemeinSport und der LeistungsSport Klasse den Ball. Da könnte es wohl einige Unstimmigkeiten geben in Zukunft. Vielleicht beschließen sie ja auch einfach, bei uns mit zu machen. Das wäre dann eigentlich eine tolle Lösung - finde ich zumindest. Könnte sein, dass das Maturaballkomitee da anderer Meinung ist. Was weiß ich. Unsere Lateinlehrerin ist nach Schulschluss in Karenz gegangen, natürlich haben wir ihr und unserem Klassenvorstand (der gleichzeitig ihr Ehemann und der Vater des noch nicht geborenen Babys ist) ein kleines Geschenk gemacht (ein Maxy Cosy und ganz viel Gewand für den Kleinen, wenn er dann da ist). Das heißt auf uns wartet ein neuer Lateinlehrer. Und ein neuer Biolehrer, denn die eine Leherin ist jetzt in Pension und die andere zieht mit ihrem Mann ins Ausland. Schon schön, wenn einen die ganzen Lehrer vor der Matura im Stich lassen, was? Aber zumindest meinte unsere Lateinlehrerin, dass ihr vermutlich ein Lehrer frisch von der Uni folgt - der laut ihr gar nicht mal so schlecht aussieht.

Alles in allem bin ich sehr gespannt, was jetzt noch auf mich zu kommt!

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

julbing

julbing bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:13

fischundfleisch

fischundfleisch bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:13

Maria Lodjn

Maria Lodjn bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:13

4 Kommentare

Mehr von Lilaia